Rotholzeier

Papierhasen

Reservetechnik

One Little Word 2019: Klarheit #onelittleword

Bereits das sechste Bloggerjahr wähle ich ein Jahresmotto aus, dass als einzelnes Wort meine Pläne für die kommenden zwölf Monate zusammenfassen soll. Bereits vor einigen Wochen dachte ich, dass es "Struktur" wird, aber inzwischen habe ich mich für "Klarheit" entschieden, denn es verdeutlicht noch ein bisschen besser, wohin der Weg gehen sollte.

Im vergangenen Jahr haben wir unseren Weg als 3-Kind-Familie ganz gut gefunden, wobei die größte Hürde sicherlich der neue Alltag nach dem Ende meiner Elternzeit, der großen gemeinsamen Reise mit allen Kindern durch Osteuropa und der Exklusivzeit des Mannes mit dem Spätsommerkind war. 2019 würde ich nun gerne wieder etwas mehr Leichtigkeit in den Alltag bringen und befürchte - obwohl ich eigentlich eher für Spontanität und Chaos zuständig bin - dass dazu ein gut organisierter Ablauf gehört. Klarheit im Terminchaos, aber auch in den vielen Dingen, die uns umgeben und physisch oder psychisch belasten.


Witzigerweise spuckte ein one-little-word-Generator mir für dieses Jahr "umziehen" aus. Auch wenn sich 2019, drei Jahre nach Einzug in unser Projekt Vierseithof, endgültig entscheiden wird, wie viele Euronen wir für die Finanzierung nun wirklich benötigen, habe ich zur Zeit keine Sorge, dass die Schlussabrechnung uns zum Auszug zwingen wird. Ich sehe darin eher die Ankündigung, ab Mai endlich den Dachboden für Wohnzwecke nutzen zu dürfen und freue mich schon jetzt sehr, dass durch den dann endlich anstehenden Zimmertausch ebenfalls mehr Klarheit möglich sein wird.


Das letzte Jahr hatte ich "Tradition" gewählt und bin mit der Umsetzung nicht unzufrieden. Wir haben das besondere erste Jahr genießen können und trotzdem Ostereier gefärbt, hatten einen fantastischen Sommerurlaub, haben mit Kastanien gebastelt und zusammen gefilzt und uns zu Halloween gegruselt. Alles habe ich aber nicht geschafft - die Jahreszeitenecke ist noch nicht wieder belebt und Plätzchen habe die Kinder auch dieses Jahr wieder mit den Großeltern und Nachbarn gebacken.

One-little-Wort 2108: Tradition
One-little-Word 2017: Dankbarkeit
One-little-Word 2016: Achtsamkeit
One-little-Word 2015: Ordnen
One-little-Word 2014: Loslassen    

Auch bei meinen eigenen zwei Plänen - dem Zeichenkurs* und dem Jahr der Möglichkeiten* habe ich nicht durchgehalten. Von den Jahresthemen habe ich genau die Hälfte mitgemacht und schwanke nun noch, ob ich mich nochmal auf alle 12 Themen stürze oder nur die übrigen sechs bearbeite.

Als Jahresspendenthema hatte ich mir vorgenommen, innerhalb von zwölf Monaten 1000 Euro für die Forschung gegen Kinderdemenz zu sammeln und bin - trotz weiterhin ca. 1000 Seitenaufrufen täglich - nicht auf die Summe gekommen. Eine Spende steht noch aus, aber zum Jahresende bis ich erstmal "nur" bei 694,75 € gelandet. Ich habe den Topfdeckel daher nur ein weiteres Jahr geöffnet und freue mich weiterhin, wenn jemand etwas einwirft. Ob ich, wie in den letzten Jahren ein neues Thema suche, muss ich noch entscheiden.

Um wieder etwas strukturierter zu werden, versuche ich es 2019 übrigens mit dem weekview Business Planer*, denn die Termine und Aufgaben dreier Kinder und zweier berufstätiger Eltern zu planen, ist irgendwie auch ein kleines Unternehmen ...

Habt ihr auch ein Jahresmotto?

Verlinkt bei:



War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?  
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.

Keine Kommentare

DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden (z.B. bei Verlosungen). Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).