Rezension: Weltenfänger: Meine total verrückte Wörterkiste

Als Pendant zur letzten Woche gezeigten Zahlenkiste gibt es aus dem Duden-Verlag auch noch die Deutschlernvariante des Lernspiels: "Meine total verrückte Wörterkiste"*. Der Aufbau der stabilen Kiste mit der Magnettafel im Deckel ist zunächst identisch, aber die Magnete zeigen bei dieser Variante natürlich Buchstaben. Zu den 150 Magnetbuchstaben, bei denen die Vokale Gelb und alle Konsonanten Blau sind, gehören 34 Spielkarten, der Spielblock und die Anleitung.

Abbildung vom Duden-Verlag

Ziel des Spiels ist wieder fünf Aufgaben richtig zu lösen - in diesem Fall sind das fünf richtig geschriebene Wörter. Die zugeordneten Tiere beginnen wieder bei der Schnecke und enden beim Geparden. Der Sieger wird der König der (Buchstaben)-Jagd. Man kann bei den Lösungsversuchen drei Joker einsetzen - eine Frage stellen, die Anzahl der Buchstaben erfahren oder die Karte für zehn Sekunden anschauen.

Abbildung vom Duden-Verlag
In der Spielanleitung gibt es außerdem noch zwei weitere Spielvarianten. Wenn man alleine spielt, wird wieder die durch den Raum-laufen Variante vorgeschlagen, die ich immer noch seltsam finde und mir nicht vorstellen kann, dass ein Kind daran lange Spielfreude hat. Variante 2 ist schon interessanter - dabei werden zwei Karten als "Futterdieb" untergemischt. Wird die Karte gespielt, kann man ein bereits "gefangenes" Wort des Mitspielers nochmal schreiben und wenn es richtig ist, auf dem eigenen Spielplan eintragen. Das bestohlene Kind muss das Wort dafür streichen. 

Im Gegensatz zum Mathespiel sind die dem Grundspiel beigelegten Wortkarten aus meiner Sicht so anspruchsvoll, dass man damit bereits eine Weile spielen kann, ohne das es langweilig wird. Gut gefällt mir auch, dass die Silben farbig markiert sind. Es gibt aber auch in diesem Fall mit "Tierische Wörter"* und "Doppelt gemoppelt"* preiswerte Kartenergänzungssets für noch mehr Spielspaß.

Beide Spiele - für Kinder ab 6 Jahren - sind sicherlich auch prima als Geschenk für den nächsten Schulanfang geeignet.
   


amberlights Rezensionsportal

Verlinkt bei:


War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?  
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
0

Jahresabo Calm Meditations-App

Schon lange habe ich auf diesem blog nichts "gewonnenes" mehr gezeigt, was aber vor allem daran liegt, dass auch bei mir eine gewisse Gewinnspielmüdigkeit ausgebrochen ist. Durch die vielen Rezensionsexemplare der Bücher und Spielzeuge fühle ich mich außerdem ohnehin ausreichend genug beschenkt. Gestern hat es aber mal wieder gepasst und ich habe bei Luciemarshallberlin etwas ganz besonderes gewonnen: ein Jahresabo der Meditationsapp Calm

Was könnte gerade besser passen ... in unserem trubligen 3-Kinder-Alltag bin ich zwar gespannt, ob ich überhaupt dazu komme, die App zu nutzen. Ich werde auf jeden Fall berichten.

Nutzt ihr eine Entspannungsapp?
 

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?  
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
0

Kinderexperiment Oobleck

Wie bereits schon zu ahnen war, ist die größte Herausforderung bei einer Familie mit drei Kindern, die dazu noch wie bei uns eine Altersspanne von acht Jahren überbrücken, allen gerecht zu werden, wenn man als Einzelkämpferin den Alltag zu bestehen hat. Da sich der Mann gleich drei Wochenenden hintereinander dem Freizeitvergnügen der Konzerte hier und da hingibt und dazu ordentlich viel Probenzeit notwendig ist, gehört mir die Kinderbespaßung am Wochenende nun häufiger alleine.  

Tag für Tag habe ich zu verdanken, dass mir ein passenden Experiment eingefallen ist, dass sie vor einiger Zeit auf dem leider gelöschten Instagram-Account gezeigt hat. Wenigstens bloggt sie noch ... Auf Instagram hat sie mich damals auf Oobleck aufmerksam gemacht und als der Jüngste Mittagsschlaf hielt, ging die Panscherei los.


Genialerweise braucht man dazu nur eine Schüssel, Maisstärke und Wasser. Das empfohlene Verhältnis von 2:1 war bei uns erst noch etwas zu dünnflüssig und ich würde etwas weniger Wasser empfehlen. Mit der Zeit muss man ohnehin noch ein bisschen nachgießen. Auf zusätzliche Lebensmittelfarbe haben wir verzichtet. 

 
Heraus kommt ein absolut faszinierendes Gemisch, denn Oobleck ist bei Druck - zum Beispiel mit den Händen - absolut fest. Man kann wohl sogar darauf laufen. Schwere Kugeln fallen darauf, ohne dass Wasser verspritzt. Man kann draufschlagen, ohne dass man einsinkt. Lässt der Druck aber nach, verflüssigt sich die Substanz sofort. Benannt wurde Oobleck nach dem Kinderbuch "Bartholomew and the Oobleck"*.

Physikalisch gesehen, bezeichnet man Oobleck als eine nicht-newtonsche Flüssigkeit, die sich wie ein Feststoff verhält, weil sich bei Druck die Stärketeilchen ineinander verhaken und sonst das Wasser wie ein Schmiermittel wirkt. Selbst ich fand es ziemlich faszinierend. Das Gemisch schmeckt nicht und ist total ungiftig. Wenn es nicht so eine große Matscherei wäre, ist es eigentlich auch prima für einen Kindergeburtstag geeignet. 

 



Kanntet ihr Oobleck schon?

Verlinkt bei:


War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?  
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
0

Herbstblätter sammeln

Bevor die letzten Blätter von den Bäumen gepustet sind und ich (auch dieses) Jahr wieder thematisch zu spät dran bin, wollte ich noch die Blättersammelidee in den Blog schieben, die sich letztes Jahr das Nachbarskind ausgedacht hatte.


Mit einem Stöckchen und Metalldraht bekommt man sehr schnell eine Aufspießvariante und kann bunte Blätter übereinander schichten. Und wozu das ganze? Eigentlich wollte ich die Idee dieses Jahr noch weiterführen und daraus anschließend einen Laubwichtel basteln oder einen Türkranz binden.  


Beides habe ich leider nicht geschafft und dieses Vorhaben lässt sich nun leider nicht beim Jahresmotto verpunkten. Aber wer weiß, vielleicht schaffen wir es ja nächstes Jahr.

Habt ihr schon mal Blätter aufgespießt und daraus etwas gebastelt? Ich freue mich über Tipps ... für's nächste farbige Herbstlaub.

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
0

Plotter Tütchen fürs Saatgutabo

Heute müssten meine Saatgutabonnenten, die mich via Steady unterstützt haben, meine Gartengrüße aus dem Postkasten ziehen. Da es die Prototypen dafür bereits im Mai gab und ich damals beschlossen hatte, dass einen Schließschlitz in der Vorlage von svgcuttingfiles geben sollte, wurde es ein bisschen knifflig.


Als Papier habe ich wieder den Designblock Every Day Kraft Collection 1 aus dem Tedi verwendet, dessen Kraftpapier ist wirklich schön gestaltet finde. Alle Samen kommen aus eigener Ernte aus dem Garten im Vierseithof. Einige Vorräte wurden sogar vom Mann gesammelt.


Der Schlitz war dann tatsächlich schwieriger in die Datei zu basteln als gedacht, denn erst hatte ich es geschafft, die Rundung falsch herum anzulegen, dann war er nicht an der richtigen Stelle und schließlich nicht passend gekrümmt. Beim letzten Tütchen war ich dann erst zufrieden.


Damit bin ich nun auf die nächste Samentütchenaktion im kommenden Herbst besser vorbereitet. Mit Porto, Material und Zeitaufwand ist der Steadybetrag nicht wirklich gewinnorientiert, aber die Vorstellung so Samengut zu verteilen, gefällt mir sehr. Die dicken schwarzen Punkte sind übrigens die Samen der Inkagurke*, die auch mit verschickt wurden. 


Bei Tauschticket* habe ich auch noch einige Samentütchen eingestellt ...

Verlinkt bei:
Freutag

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?  
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
0

Rezension: Weltenfänger: Meine total verrückte Zahlenkiste

Nachdem wir in den langen Sommerferien einige Eltern-Schulkind-Kämpfe um das Lernen des 1x1 ausgefochten haben und mich das Gefühl beschlich, dass sich im Genmix leider eher meine Mathefähigkeiten durchgesetzt haben könnte, passte das Angebot des Dudenverlags mit dem Spiel "Weltenfänger: Meine total verrückte Zahlenkiste"* ganz hervorragend.

Abbildung vom Duden-Verlag

Das Grundspiel umfasst neben 122 Zahlen- und Symbolmagneten, Aufgabenkarten, einen Spielblock und natürlich die Anleitung. Im Deckel des Spiels ist eine Magnettafel eingeklebt. Der Karton, der damit gleichzeitig auch als Spielfläche dient, macht einen sehr stabilen Eindruck. Die Spielkarten im Grundspiel thematisieren allerdings nur die Einführung der Zahlen. Bei "Meine ersten Zahlen" werden Zahlwort, Menge in Form von Punkten und schließlich die Zahl abgebildet.

Abbildung vom Duden-Verlag
Um die Spielanleitung zu verstehen, habe ich daher tatsächlich etwas länger gebraucht, denn zunächst habe ich die zu berechnenden Aufgaben gesucht. Bei dieser Grundvariante gibt es aber keine 1+2=3 Aufgaben, sondern wirklich nur die Beziehung zwischen Punkten und Zahlwort. Diese Verknüpfung von Mengen und dem Zahlensymbol gehören zwar wirklich zum Start des Matheunterrichts in der 1. Klasse, ist aber eigentlich schon jetzt unserem 5-jährigen klar.

Für einen längeren Spielspaß müsste man daher in die Ergänzungssets "Lustige Zahlennachbarn"* und "Zahlenspaß bis 20"* investieren. Das Spielanleitung bleibt aber jeweils gleich. Es gibt eine Variante für bis zu vier Spieler, bei dem einer die Aufgabe vorliest, der Nachbar sie umsetzt und - wenn sie richtig war - die Aufgabe in den Spielplan einträgt. Die erste Zeile ist das Schneckenfeld. Wer es als erstes bis zum Gepard geschafft hat, wird Jagdkönig. Man gewinnt also immer mit fünf richtigen Aufgaben. Zusätzlich kann man noch Joker einsetzen. Spielt man alleine, soll man Aufgaben und Spielfeld an verschiedenen Stellen eines Zimmers positionieren und hin- und herlaufen. Da man dabei die Lösung ja schon sieht, stelle ich mir das schwierig vor.

Problematisch finde ich, dass für die Eintragung im Spielblock das Kind eigentlich schon schreiben lernen muss. Da aber zumindest das Grundspiel fast schon in die Kindergartenzeit passt, wäre man wieder bei der Schwierigkeit zu entscheiden, wie viel Wissenszugang man vor dem Schulbeginn als richtig empfindet. Die Joker-Rechenhilfe - eine 1 x 1 Tafel und die Hundertertafel - hätte ich mir außerdem etwas stabiler gewünscht, denn beide Übersichten sind nur auf die Rückseite der Spielanleitung gedruckt.

Durch den Magnetcharakter ist es aber ein Spiel, das sich wieder prima für Autofahrten eignen wird. Für unser Schulkind ist es allerdings nicht mehr anspruchsvoll genug und glücklicherweise scheint sie ohnehin gerade die Mathekurve zu bekommen. So wird das Spiel wohl erst zum Einsatz kommen, wenn der kleine Bruder nächstes Jahr zum Vorschüler wird.



amberlights Rezensionsportal

Verlinkt bei:

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?  
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
0

MMM: Pullover Drape Front Ottobre 5/2016

Im Herbst gab es tatsächlich eine kleine ich-näh-mal-was-für-mich-Welle. Nach dem mehr oder eher wenig gelungenen Shirt Nizza folgte der Wollpullover Drape Front aus der Herbst-/Winterausgabe der Ottobre von 2016. Genauso lange will ich diesen Schnitt auch schon nähen. Statt dem empfohlenen Wollmischstrick wurde der kürzlich gezeigte French Terry dafür angeschnitten.  

Das besondere an dem Schnitt sind die außen liegenden Innennähte in der vorderen Mitte, am Rücken und auf den Schultern. Bis ich allerdings wirklich verstanden hatte, wie genäht werden sollte, brauchte ich einige Anläufe. 


Zunächst probierte ich es tatsächlich mit dem angegebenen Rollsaum, stellte diesen aber so eng ein, dass sich der Naht wellte. Davor hatte ich die Teile einzeln abgekettelt und dann erst verstanden, dass die Naht erst während des Zusammennähens entstehen sollte. Als Ergebnis schnitt mit meinen Mehrfachfehlversuchen mehr weg als vorgesehen war. Mit meinen ohnehin für diesen Schnitt eher hinderlichen Zusatzpfunden saß das Ergebnis, das auch noch über den Po "fallen" sollte, so eng, dass es den Kleiderschrank sicherlich nie verlassen hätte.


Wie bereits bei meinem Geburtsshirt habe ich daher einfach spontan zwei Dreiecke eingesetzt. Nun sieht das Ergebnis aber tatsächlich eher nach Umstandsmode aus und wirkt seltsam unförmig. Auch am oberen Rücken ist es irgendwie zu viel Stoff. So richtig glücklich bin ich mit dem Ergebnis also auch diesmal wieder nicht. Tatsächlich ist der Schnitt wahrscheinlich eher für Frauen ohne Zusatzkilos gedacht, wobei mir die Ursache für den Faltenwurf am oberen Rücken unklar bleibt.  

 
Da mein Drape Front durch die angeraute Innenseite kuschelweich ist, herrlich wärmt und ich außerdem in meine Armgestaltung sehr verliebt bin, trage ich ihn zur Zeit doch. Das Türkis aus den Madeira Garnboxen und die Haptik des Bauschgarns mag ich sehr. Die drei Overlocknähte an den Ärmeln waren meine eigene Idee, die von einem anderen Kleidungsstück inspiriert wurde.

Für den Saumabschluss habe ich nach langer Zeit mal wieder den Picotstich meiner Maschine genutzt und finde die Naht sehr schön. Nur für den unteren Saum hätte vielleicht doch eher das neue Spielzeug zum Einsatz kommen sollen.


Für die außen liegenden Nähte habe ich den schmalen 3-Faden-Overlock-Stich genutzt. Insgesamt bin ich noch etwas unschlüssig, was ich mit dem Zusatzstoff am Rücken mache. Versuche ich mich an Abnähern? Lohnt sich das überhaupt bei der seltsamen Passform? Ich bin unschlüssig ....


Verlinkt bei:

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?  
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
3

Projekt Vierseithof Hochzeitsfenster Milchglasfolie Plotten Fenster Sichtschutzfolie Oracal 8510 Etched Glass Badfenster

Mehr als 2,5 Jahre habe ich dem Mann versprochen, dass ich mich um den Sichtschutz in unserem Badezimmer kümmere, wobei mich selbst erstaunt, dass wir vor nun schon vier Jahren noch voll in der Sanitärplanung steckten. Da unsere Zwischenlösung mit eingeklemmten Kinderbadetüchern aber tatsächlich langsam anstrengend wurde und der Mann mit einem weiteren Vorhang drohte, habe ich es in den Herbstferien nun endlich geschafft. Zu meiner Verteidigung sei noch gesagt, dass ich den dafür notwendigen Plotter ja erst vor einem Jahr ausgepackt habe.


Geplant war die Verwendung einer Sichtschutzfolie, die genug Licht hinein lässt, aber eben den Blick von außen versperrt. Für diesen Zweck habe ich Oracal 8510* gekauft, die als Glasdekorfolie auch im professionellen Bereich verwendet wird und blickdicht ist. Schnöde Vierecke auszuschneiden, wäre aber etwas langweilig geworden und so habe ich thematisch unser persönliches Hochzeitsfenster umgesetzt.


Ausgangspunkt war unser ganz persönliches Hochzeitsmotiv, das 2011 von bastisRike gestaltet wurde und unter anderem auf unseren Eheringen eingraviert ist. Ein bisschen musste ich das Motiv in der Software vereinfachen, aber es sind keine Spuren dazu gekommen und so immer noch unser ganz persönliches Ginkgomotiv.

  
Nachdem das Plotten, nicht unaufwendiges Entgittern und Probeanhalten erfolgreich war, fehlte nur noch die Übertragung auf die Glasscheiben, was ich erst nach einigen erfolglosen Versuchen geschafft habe. Für die Glasdekorfolie wird überall die Nassverklebung empfohlen, die den Vorteil hat, dass man die Folien problemlos nachträglich ausrichten kann. Ich bin allerdings am fehlenden Trägerpapier gescheitert, denn meine Folie unterschied sich nicht von den üblichen Vinylplotterfolien. Ob das Trägerpapier nachträglich aufgebracht wird, ist mir bis heute unklar. Habt ihr das schon mal gemacht?


Das sich bei den Schriftzügen die Innenbereiche der Buchstaben ohne Trägerpapier nicht mit verschoben hätten, bin ich nach dem ersten erfolglosen Versuch wieder auf die Verwendung der Transferfolie* zurückgekommen. Die Transferfolie war vorrätig und für weitere Experimente fehlte die Zeit.


Bei den beiden Schriftvierecken brauchte ich aber trotzdem drei Anläufe (und viele Nerven) bis ich wirklich zufrieden war und keine Luftblase das Ergebnis störte. Als Schriftart kam dreamland arrows zum Einsatz, die ich im Silhouette Design Store extra für diese Anwendung gekauft habe. Die Textzeile "dass ich eins und doppelt bin" gehört zum Ginkgo-Gedicht von Goethe und passt natürlich vor allem zu unserer Verbindung als Paar. Witzigerweise habe ich erst jetzt gesehen, dass eines unserer beiden Blätter dreigeteilt ist - nun haben wir drei Kinder und sind alle zusammen eine fünfköpfige Familie. Das alles in unserem Hochzeitssymbol zu sehen, ist Zahlenmystik, die mir sehr gefällt.


Das zweite Motivfenster mit "bird on a branch", ebenfalls aus dem Silhouette Design Store, zeigt einen Vogel, da das Beatles Lied "Blackbird" unter anderem bei unserer Hochzeit gesunden wurde. Unser Sichtschutz ist damit genauso individuell geworden, wie ich mir das gewünscht hatte - mehr Symbolik geht wohl kaum. Da ich den Mann auch acht Jahre nach unserer Hochzeit und zwölf Jahren Paarzeit noch genauso (oder ein bisschen mehr?) liebe, war es für mich eine große Freude, dieses Fenster so gestalten zu können. Selbst der Blick von außen gefällt mir richtig gut.


Verlinkt bei:

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
5

Werbung/Anzeige #EtsyMadeInDeutschland2018 in Leipzig

Seit wenigen Wochen gibt es nun nur noch Etsy* als großes Verkaufsportal für Handgemachtes. Da ich hier auf dem blog ja nun schon seit über sechs Jahren immer mal wieder über Etsy berichte und sowohl im Berlin wie auch in Dresden Etsy Labs und Etsy Craft Partys besucht habe, bin ich gespannt, wie sich die Marktlage nach dem Ansturm der ehemaligen DaWanda-Shop-Betreiber verändern wird. Auch das Format der Pop-up-Shops fand ich immer recht interessant und war bei Etsy Zuhause in Dresden, der Striezelmarktausgabe und der Kindervariante. Nachdem es nun einige Zeit recht ruhig war, findet am kommenden Wochenende die Aktion "Etsy Made in Deutschland" statt. Um in Sachsen teilnehmen zu können, muss man allerdings bis zur Merseburger Straße 37 nach Leipzig fahren. 

   
Dafür nehmen dort gleich 21 Etsy-Verkäufer teil, von denen tatsächlich alle echte Neuentdeckungen für mich sind. Hier alle vorzustellen würde den Rahmen sprengen und so habe ich mir sechs Shops rausgesucht.

1.) Katja Rub*


Die Leipzigerin vertreibt Linoldrucke, dir mir auch gut an unseren (Kinderzimmer)-Wänden gefallen würde.


2.)  Faltblatt*


Ebenfalls aus Leipzig kommt der Shop Faltblatt, in dem Origami-Lampenschirme aus Papier entstehen. Als ich damals alle Etsy-Lampen für unsere Wolke durchgeschaut habe, gab es den Anbieter wohl noch nicht.

3.) WildPudu*


Bei WildPudu aus Leipzig finde ich vor allem die Buntstift-Ketten* eine wirklich witzige Idee und die Verwendung von Holz gefällt mir ja ohnehin.

4.) LovelyslothDesigns*



LovelyslothDesigns kommt hingegen aus Braunschweig und zeigt Karten, Kissen, Schmuck und Designs ausschließlich mit dem Faultiermotiv.

5.) MoaStamps*



Aus Frankfurt am Main kommt MoaStamps, die personalisierte Stempel von Hunden und Katzen machen. Für Haustierbesitzer ist das bestimmt ein großartiges Geschenk, oder?

6.) JustePixx*


Den Abschluss macht mit JustePixx noch ein Leipziger Shop, der Fotografien vertreibt, was ich mir in Zeiten der Digitalfotografie gar nicht so einfach vorstelle.

Ursprünglich wäre ich während der Öffnungszeit des Etsy Pop-up Shops am kommenden Freitag (14:00 - 20:00 Uhr) und Sonnabend (10:00 - 20:00 Uhr) tatsächlich in Leipzig gewesen, denn nachdem ich bereits im Frühjahr nicht am Berliner Nähcamp teilnehmen konnte, hatte ich Tickets für das Leipziger Treffen. Da die Blogeinnahmen dieses Jahr aber nicht ganz so reichhaltig sprudeln und es ohne Gegenfinanzierung für mich wirklich zu viel Geld ist, habe ich das Nähwochenende wieder storniert. Der nächste Nähtreff kommt aber bestimmt.

Habt ihr denn schon mal auf Etsy gekauft?

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
0

Fensterdeko Halloween Hexenkessel mit Ratte

Was letztes Jahr nur ein erster Versuch war, ist mir dieses Jahr nun schon deutlich besser gelungen: die Halloween Fenstergestaltung mit dem Plotter. Dem Papier statt der Folienschlacht bin ich dabei aber treu geblieben, auch wenn ich für die Anbringung noch keine perfekte Lösung gefunden habe, denn die Tesafilmstreifen sieht man an manchen Stellen doch schon sehr. Habt ihr da bessere Ideen?


Die Vorlagen dafür bekommt man kostenfrei bei snazzylittlethings. Statt der dort empfohlenen Ausdruckvariante habe ich aber den feinen Plotter genutzt, denn inzwischen habe ich verstanden, wie man aus *.pdf und *.jpg Vorlagen in kurzer Zeit Schnittdateien erzeugen kann. Die größte Herausfoderung dabei wird wahrscheinlich, hier im blog nichts öffentlich zu zeigen, für das man die Rechte nicht besitzt, denn im Prinzip kann man alles nachzeichnen und schneiden lassen. In diesem Fall sind die Vorlagen aber ohnehin ausdrücklich frei. 


Die Kombination aus der Hexenhand, der fast schon witzig schreienden Ratte und dem Topf fand ich selbst großartig. Bereits vor dem Halloweenabend zeichnete das Scherenschnittpapier des Topfes und das etwas stärkere Papier für Ratte, Hand und Fledermaus hübsche Schatteneffekte, die sogar noch auf der Rückseite des Vorhangs sichtbar waren.



Am Halloweenabend leuchteten nicht nur die am Vormittag von den Hofkindern geschnitzen Kürbisse, sondern auch das Rundbogenfenster. Eigentlich wollte ich noch eine Kerze unter dem Topf stellen, aber da das Topfpapier nicht so richtig zuverlässig hielt und keiner in der Wohnung war, befürchtete ich dann doch zu sehr einen Wohnungsbrand und habe darauf verzichtet.



19 Hofkinder zwischen einem und 11 Jahren sind übrigens zu den Nachbarn gewandert und hatten daran größte Freude. Bei den Erwachsenen gab es eine Augensammlerin, die ein Sonnenglas* dabei hatte. Über diese Solargläser wollte ich eigentlich auch irgendwann mal ausführlicher schreiben.


Habt ihr Halloween gefeiert?

Verlinkt bei:

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
0