Rezepte

Beutel

Mathe

Relaunch Reise-Literatur

Gestern vor genau fünf Jahren habe ich auf diesem Blog verkündet, dass ich einen Reiseblog eröffnet habe. Wisst ihr noch? Damals war unser zweites Kind gerade erst geboren und ich dachte, dass ich in den kommenden Monaten ohnehin ganz viel Zeit hätte, um auch noch einen weiteren blog zu füllen. In meinem Elternzeitjahr wurden dann aber doch nur zwei Hände voll Beiträge geschrieben und dann fiel er in einen laaangen Dornröschenschlaf.

Die Idee dahinter gefällt mir aber immer noch sehr und deshalb ist er nun ganz frisch herausgeputzt und aufgeräumt wieder da. Schaut mal vorbei. Auch der dazugehörige Instagram-Account freut sich über Zuschauer. Tatsächlich habe ich inzwischen schon einiges von der Welt gesehen. In Europa fehlen mir nur noch vier Länder. Russland ist dafür etwas (zu) großspurig ausgewählt, denn davon habe ich leider bislang nur eine Stadt besucht und auch in China war ich nur in drei große Metropolen. Dafür haben wir nun aber wirklich einige Erfahrungen im Reisen mit Baby, Kleinkindern und auch als Familie mit drei Kindern.

 
Das Blogkonzept dahinter ist eine für mich ganz neue Spielwiese, denn da ich weiß, dass eine regelmäßige Bloggerei im Berufsalltag mit nun drei Kindern nicht funktionieren würde, wird dieses Portal bewusst langsam wachsen. Bloggen werde ich dort auch nur, wenn ein Mindestbetrag für den nächsten redaktionellen Beitrag zusammengekommen ist. Die bisherigen Bezahlsummen im höheren dreistelligen Bereich sind allerdings utopisch und so sammel ich, bis ich den derzeitigen Mindestlohn für eine (Blogger)Stunde zusammen habe. Ob das funktionieren kann? Ich weiß es nicht, aber gerade das Ausprobieren reizt mich sehr ...

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?

Kommentare

  1. Hallo,

    prinzipiell finde ich die Idee interessant, so Geld mit Blogpostings zu verdienen. Allerdings bin ich etwas irritiert, dass man gar keine alten Beiträge auf deinem Reiseblog lesen kann. Das führt doch dazu, dass niemand dorthinfindet, der hier nicht mitliest oder? Man kann z.B. durch eine google-Suche nicht zufällig auf einem anderen Beitrag landen. Und ich kannte diesen Zweitblog von dir bisher nicht. Aber weiß ich denn, ob mich interessiert was du dort schriebst, ohne eine einzigen Artikel lesen zu können? Außerdem wäre es vielleicht hilfreich zu wissen, worüber du als nächsten dort bloggen willst, um es dann für interessant zu halten und zu unterstützen. Ich hoffe, das klingt jetzt nicht zu negativ, denn das soll es nicht. Es waren nur die ersten Gedanken, die mir dazu durch den Kopf gingen, als ich auf dem Reiseblog nichts entdeckte außer der Aufforderung etwas zu zahlen, damit du etwas veröffentlichst ;o) Die Idee an sich finde ich aber gut.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt schon alles und ich habe darüber auch nachgedacht, als ich die bisherigen Beiträge erstmal offline genommen habe. Das du dir die Zeit genommen hat, mir dazu etwas zu schreiben, freut mich sehr. Ich glaube auch nicht, dass jemand am Startpunkt einzahlt, habe aber bereits zwei Ideen, die aber noch etwas Zeit brauchen. Bis Jahresende wird es wohl die ersten finanzierten Blogbeiträge geben und vielleicht kommt der Reiseblogball so ins rollen ...

      Löschen

DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden (z.B. bei Verlosungen). Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).