Elternzeitreise Camping mit drei Kindern Kindergepäck Taschenmarkierer

Zählt man auf, was wir für unsere Elternzeitreise alles mitgenommen haben - ein großes Familienzelt, vier Luftmatratzen, eine große Propangasflasche*, Küchenbox, Tisch, fünf Stühle, Strandmuschel, Gepäck für fünf Personen für sechs Wochen inklusive Baby, Wanderausrüstung, Hängematte, eine große Babykraxe* und eine Kühlbox - sind die meisten ziemlich ungläubig, dass wir das alles in einen Ford Fokus Kombi ohne Dachbox bekommen haben. Die Idee die Sachen für die Kinder in jeweils eine Ortlieb Fahrradtasche* zu verstauen, haben wir dabei von den Nachbarn übernommen, die damit gleich mehrere Monate verreist sind.

Da alles drei Taschen ziemlich gleich aussehen und ich verhindern wollte, dass die beiden großen Kinder immer in den falschen Taschen wühlen, habe ich kurz vor der Abreise noch drei Markierungsbändchen genäht. Das Band war bereits vorrätig und für die Kinder wurden passende Webbänder rausgesucht. Die Tochter bekam ein Vögelchen-Webband, da die Flügeltiere in ihrem ersten Kinderzimmer hingen. Das Kindergartenkind suchte sich Fische raus, weil es ans Schwarze Meer gehen sollte und das Spätsommerkind erhielt Wale, da er unser "dickstes" Baby ist.


Aufgenäht wurde mit unsichtbarem, da transparentem Garn*. Wenn ich etwas aufmerkamer gewesen wäre, hätte ich die Drucknöpfe so angebracht, dass die Bänder später als Armband zu verwenden gewesen wären, aber darauf bin ich erst gekommen, als ich bereits fertig war. 


Am Abreisemorgen sah man sofort, dass die Tasche der Tochter als letztes reingequetscht wurde. Nach den sechs Wochen waren wir irgendwann so gut im Packtetris, dass sich sogar Freistellen für Souvenirs ergaben. Die Erkennbarkeit der Taschen hat tatsächlich perfekt funktioniert und so werden die Bänder wohl auch bei den nächsten Touren zum Einsatz gekommen. Mein Fazit war übrigens, dass wir tatsächlich zu viele Anziehsachen mit hatten ...


Verlinkt bei:


War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?

Kommentare

  1. haha, Klamotten haben wir IMMER zuviel mit! Am Ende zieht man doch paar Tage mehr die dreckigen an :-)
    Na seid ihr wieder gut in den Schulalltag gestartet? Also die Kinder...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade sind wir in einer ungewöhnlichen "Zwischenzeit" - der Vater kümmert sich um das Baby und ich fange erst Ende August wieder an zu arbeiten. Dann wird es aber wohl um so anspruchsvoller mit unseren nun drei Kindern :-)

      Löschen
  2. Ich habe eure Reise auch auf Instrgram mitverfolgt und mich würde es wirklich brennend interessieren, wie ihr das so gehandhabt habt. Wir waren nur 10 Tage auf Eiderstädt zelten, aber trotzdem war der Kofferaum unseres Alhambras gut gefüllt und die Dachbox war auch noch drauf... Klar gab es auch ein paar Dinge, die wir zu viel mithatten, dennoch fände ich es toll, wenn du verrätst, wie ihr das mit der Klamottenauswahl und dem Waschen gemacht habt :o)

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen

DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden (z.B. bei Verlosungen). Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).