Coverlock

Nähmaschine

Overlock

Upcycling Weinkiste Masking Tape Aufbewahrung

Bei Jademond las ich neulich vom Intake-Stop, um dadurch statt Ideen zu sammeln, endlich auch etwas umzusetzen. Bei der Weinkiste, die ich von der Nachbarin mit den Worten, dass mir damit bestimmt was einfallen würde, ist es mir immerhin gelungen. Diesmal habe ich nicht stundenlang bei Pinterest gesucht, sondern meine eigene Idee lieber schnell umgesetzt.


Die Weinkiste eignet sich perfekt für meine leider ziemlich geschrumpfte Masking Tape* Sammlung, die darin komplett in das passende Fach im Hochzeitschrank geschoben - und auch komplett wieder herausgezogen - werden kann. Das die Kiste auf den Zentimeter genau passt, ist doch ein großes Glück.


Viel umgestaltet habe ich daran gar nicht, sondern nur neu bestückt, aber mir gefällt diese Variante selbst sehr. Masking Tape Bänder stehen fast immer auf meinen Geburtstags-Wunschlisten. Vielleicht sind dieses Jahr ja wieder mal welche mit dabei.



Wie bewahrt ihr eure Bänder auf?

Verlinkt bei:

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch auf einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?

1 Kommentar

  1. Sehr schön geworden. Und richtig praktisch. Ich bewahre mein Tape in einer Schublade auf. Da findet es sich nicht so leicht.

    AntwortenLöschen

DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden (z.B. bei Verlosungen). Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).