Coverlock

Nähmaschine

Overlock

8. Geburtstag: Geburtstagsshirt mit Wendepailletten, Gr. 134

Noch vor dem Beginn des neuen Schuljahres wollte die Tochter unbedingt ein Wendepaillettenshirt. Über die Suche danach und den dazugehörigen Stoffkauf habe ich im Herbst bereits berichtet. Die "Glitzerdinger zum hoch- und runterschieben" lagen aber lange unverarbeitet auf meinem Nähtisch, weil mir unklar war, wie man diese überhaupt aufbringt. Zum Geburtstag wollte ich ihr den Wunsch nun endlich erfüllen. Genäht wurde wieder nach dem Schnitt für das Raglankleid von Klimperklein* in Tunikalänge.


Obwohl ich jedes Lebensjahr wieder neu überlege, habe ich mich nun nochmal für eine richtige Zahlenvariante als Geburtstagsshirt entschieden. Die gestickte Zahl stammt aus einer Schrift vom Etsy-Shop Ptarmigan Designz*. Auch wenn es hier nun inzwischen einen Plotter gibt, finde ich die Stickereien auf den Shirts noch hochwertiger. Nicht wirklich zufrieden war ich wieder mit dem Nähmaschinenmalen, aber ich wollte eine Verbindung zwischen der zahl und dem Wendepaillettendings herstellen, das nun als Luftballonherz angebunden ist.


Auch der Paillettenpatch von Wunderpop konnte mich nicht so richtig überzeugen. Die Pailletten lassen sich nicht so einfach, wie bei den Kaufshirts hoch- und runtereiben. Außerdem sieht man den Tüllstoff darunter. Schließlich habe ich den Trägerstoff noch zu knappkanting angenäht und musste später nachbessern.


Etwas aufregend für mich war, dass ich unbedingt die neuen Topstiche der Coverlock ausprobieren wollte, obwohl ich vorher kaum Zeit für Testnähte hatte. Mittig über die Overlocknaht zu nähen, war kein Problem, aber der Beginn war erst zu dicht und dann riß mir auch noch ein Faden. Daher ist eine der Rückennähte auch nur noch zweifädig. Das gefiel mir dann aber gleich so gut, dass ich mit diesem schmalen Topcoverstich gesäumt habe. Farblich passend zum Unikat-Label von Cotton Trend als Einnäher sind die Nähte zwar geworden, aber warum ich viel zu knapp gesäumt habe, weiß ich ich auch nicht. Der unteren Saum klappt nun leider schon sehr unschön um. Auch das Halsbündchen geht mit etwas Übung sicherlich deutlich besser.



Auch wenn ich mit meinem Nähwerk aus minzgrünem Alpenfleece melliert* eher kritisch sehe und mir weder Farbgebung des Stoffs noch die Wendepailletten so richtig gut gefallen, war das Schulkind aber mehr als beglückt. Dabei habe ich übrigens auch erfahren, dass es in der Klasse ein Shirtreibeverbot während des Unterrichts gibt, weil es wohl zeitweise überhand genommen hatte.




Über einige Geschenke und natürlich vor allem den Kindergeburtstag wird hier demnächst noch berichtet. Verschenkt wurde unter anderem endlich  "Der Wechstabenverbuchsler"* vom Köln-Workshop, für den sie nun das richtige (Lese)-Alter hat.



Morgen wird aber erst mal etwas anderes gefeiert - wer weiß schon was?

Verlinkt bei:

Kommentare

  1. Bloggeburtstag 😁 Hauptsache dem Kind gefällt es. Wir sind ja eh immer zu kritisch mit uns selbst.
    Liebe Grüße
    Dani Ela

    AntwortenLöschen
  2. Hi,hi, ich habe meinen schon wieder verpasst. Schön, dass ich dich immer fragen kann, wie alt mein Blog gerade ist. Mit den Wendepailletten kann ich mich beim besten Willen nicht anfreunden und bin ganz froh, dass das Kind schon so groß ist.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  3. Shirtstreichelverbot, ich hau mich weg :-) Ich finde auch, dass die von Wunderpop sich nicht so gut hoch- und runterstreichen lassen. Dafür reißt es das selbstgenähte raus! Bist viel zu kritisch, den kids gefällts doch super :-) und mir auch!
    Das Buch kennen wir auch, haben zwei davon in der Bibo entdeckt und finden sie großartig!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen