Coverlock

Nähmaschine

Overlock

Der große TOPP Blogger-Adventskalender 2017 – Türchen Nr. 2 Rezension & Verlosung: Wir lieben nähen: Wunderbare Mädchensachen zum Selbermachen #toppadvent2017

Wie nun schon mehrfach angekündigt, beteiligt sich amberlight-label dieses Jahr selbst mit an einem Adventskalender und freut sich dabei besonders, dass es dabei ausschließlich um Bücher geht. Das erste Türchen öffnete sich gestern bei Kugelig, deren blog ich seit der Anschaffung des Plotters sehr zu schätzen weiß. Dort gibt's nun nicht nur ein Buch zu gewinnen, sondern auch großartige Plotter-Freebies - schaut unbedingt mal vorbei, denn gestern sind einige neue dazugekommen. Aber nur zu Türchen Nr. 2:


Auch wenn es wie bei den üblichen, wöchentlichen Rezensionsexemplaren (bisher schon 175!) keine richtige Neuerscheinung ist, habe ich mich für "Wir lieben nähen: Wunderbare Mädchensachen zum Selbermachen"* entschieden. Ende Januar wird unser großen Kind bereits acht Jahre alt. Zum Geburtstag wird sie nicht nur dieses Buch sondern auch einen Gutschein für exklusive Nähzeit mit mir bekommen. Ob ich sie tatsächlich für dieses Hobby begeistert kann, weiß ich zwar noch nicht (bei mir ist das Strickgen von meiner Mutter nicht so wirklich übergesprungen), aber ein bisschen Mutter-Tochter-Zeit wird uns gut tun. In den nächsten Monaten wird der jüngste Sohn sich sicherlich auch leichter mal von mir trennen können und in den Ferienzeiten werde ich ja ohnehin mit ihr zu Hause sein. Aber nun zurück zum Buch:

Abbildung vom Frech-Verlag

Die Autorin Annabel Wrigley betreibt im amerikanischen Virginia eine Nähschule, das Little Pincushion Studio. Im Klappentext erfährt man, dass sie dort jungen Mädchen das Nähen lernt. Da ich selbst einen Mann an meiner Seite habe, der als Kind (von seiner Oma) das Nähen gelernt hat, verwundert mich die etwas plakative Einschränkung auf dem Buchcover, aber auch im Vorwort des Buches zu den Mädchen sehr. Da hätte mir ein offeneres Konzept für alle Kinder - und damit auch ausdrücklich Jungs - die nähen wollen, deutlich besser gefallen. Der Schwerpunkt der nachzunähenden Modelle liegt aber tatsächlich auf Mädchen-Dingen.

Abbildung vom Frech-Verlag
Auf 176 Seiten umfasst der Inhalt nach der obligatorischen Einführung zum Zubehör, den Techniken und sogenannten Stoff-Geschichten sechs Kapitel mit den tatsächlichen Nähanleitungen. Betitelt sind diese Abschnitte mit "Accessoires", "Fünf-Minuten-Ideen", "Anziehend", "Praktisch & schön", "Schmucke Deko" und "Zum Knuddeln". Es folgen die Schnittmuster und eine Möglichkeit, Notizen zu den Lieblingsmodellen aus dem Buch zu notieren.

Abbildung vom Frech-Verlag

Im Text wird durchgehend die Du-Form verwendet und die jungen Näher damit direkt angesprochen. Die 28 Nähvorschläge sind in drei Schwierigkeitsgrade unterteilt. Dabei wirken einige Vorschläge, wie die Garnspulenkette etwas bemüht, aber ich habe mich beispielsweise sehr gefreut, die Kanzashi-Blüten, die ich vor Jahren mal selbst gemacht habe, wieder zu finden. Schwierig finde ich aber wieder, dass einige Schnittmusterteile nicht in Originalgröße beliegen, sondern teilweise mit dem Kopierer erst vergrößert werden müssen. Daran scheitert es bei mir leider häufiger und ich ärgere mich, wenn ich nicht sofort loslegen kann.

Abbildung vom Frech-Verlag
Viele Anleitungen finde ich aber wirklich gelungen. Mit der Tochter würde ich gerne die Buchstützen, die Eule oder auch die beiden lustigen Zipfelmützfiguren Hedwig und Kurt nachnähen. Sind die nicht knuffig? Taschen kann ein Mädchen - egal ob in jungen oder allen späteren Jahren - doch nie genug haben. Sehr erfreulich ist, dass die einzelnen Anleitungen, neben dem Zubehör und der Auflistung der verwendeten Techniken in wirklich vielen Schritt-für-Schritt-Bildern zeigen, wie das Nähstück entsteht. Ich freue mich auf die gemeinsame Nähzeit mit der Tochter.




Bücher bei Fairmondo bestellen


amberlights Rezensionsportal

An dieser Stelle sind meine wöchentlichen Rezensionen zu Neuerscheinungen aus dem Kinder-, Jugend- und Kreativbuchbereich eigentlich zu Ende. Da aber Weihnachten ist und diese Buchvorstellung zum großen Topp Blogger-Adventskalender gehört, gibt's nun natürlich auch noch etwas zu gewinnen. Neben dem hier vorgestellten Buch "Wir lieben nähen: Wunderbare Mädchensachen zum Selbermachen"* verlosen wir eine vom Schulkind handgemachte Bommel. Auch für diesen Bommeln gibt es eine Anleitung im Buch.


Wer gewinnen möchte, der kommentiere bis zum 9. Dezember 2017 hier unter dem Blog oder bei Instagram. Wissen möchte ich diesmal von euch:

Wann habt ihr eure Kinder das erste Mal an die Nähmaschine gelassen oder per Hand genäht und was ist dabei entstanden?

Ausgelost wird wieder nach dem Zufallsprinzip und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Am ersten Advent öffnet sich bereits das dritte Türchen und ich schicke euch auf den Weg zu Brösels Bücherregal. Witzigerweise hieß mein zweites Auto (nach dem Wartbug 1.3) Brösel, da er bereits nach Abkauf aus dem Freundeskreis an einigen Stellen zu bröseln begann ....

Der große Blogger-Adventskalender 2017 vom frechverlag


Kommentare

  1. Meine Tochter hat mit 6 zum ersten mal an der Nähmaschine gesessen und entstanden sind viele tolle Demo-Weihnachtssterne.
    LG Silke T.

    AntwortenLöschen
  2. Guten morgen,meine beiden Mädels sind mir mit ihren 4 ubd 6 Jahren gerade noch ein bißchen zu jung für die Nähmaschine, aber das Interesse für alles Handgemachte ist schon jetzt groß. Über das Buch würde ich mich, aber perspektivisch sehr freuen!
    Liebe Grüße und ein schönes, erstes Adventswochenende! Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ich möchte gerne mit in den Lostopf. Ich habe drei weibliche Enklekinder im Alter von 5 und 9 jahre, Das wäre genau das richtige für die Mädels.

    AntwortenLöschen
  4. Leider hat meine Tochter überhaupt kein Interesse an Handarbeiten. Sie kletterte lieber mit Jungs auf die Bäume. Ich habe auch keine Hoffnung, daß sich das Blatt wendet. Aber die Hoffnung auf ein Enkel(mädchen) bleibt...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hüpfe. ..der Kommentar weg?
    Meine Tochter hat schon im Kiga mit meiner Nähmaschine genäht. Jetzt wäre das Buch genau das richtige. LG Anjs

    AntwortenLöschen
  6. Mein Sohn saß mit sechs Jahren zum ersten Mal an der Nähmaschine und hat seiner Schwester als Geburtstagsgeschenk eine Puppenhose genäht.

    AntwortenLöschen
  7. Meine Tochter hat mit 6 Jahren ihr erstes Kissen genäht.

    LG iris fabu
    Rizzi76@web.de

    AntwortenLöschen
  8. Oh das wäre ein schönes Geschenk für meine Kleine...sie sitzt mit mir seit ca. 2 Jahren an der Nähmaschine da war siew 5...mittlerweile näht sie auch alleine, zu Weihnachten bekommt sie eine Nähmaschine und da ihr Geburtstag im Februar ist wäre dieses Buch der absolute Wahnsinn..zudem darf sie da auch endlich mal wieder mit mir Stoffe shoppen...ich würde mich sehr freuen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, meine Tochter näht, seit die 8 ist. Das erste war eine kleine Tasche für ihre Brille.
    Eine schöne Adventszeit, Sabine
    Ensabi (at) gmx (dot) de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, meine Tochter hat mit etwa 6 Jahren ihr erstes Täschen mit der Hand genäht, mit 8 Jahren fing sie mit der Nähmaschine an..
    Liebe Gruesse
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen :-)

    Da ich keine Kinder habe, erzähle ich von meinem eigenen ersten Näherlebnis. Ich war damals vielleicht 6 oder 7 Jahre alt, habe an der Nähmaschine meiner Mutter Linien auf einem Papier nachnähen dürfen (nur die Löchlein, ohne Faden).

    Ich würde gerne bei der Verlosung mitmachen!

    LG KleinerVampir

    AntwortenLöschen
  12. Hi,

    das Buch würde ich meiner Tochter auch gern schenken. Ich glaube, sie war 7, als sie das erste Mal an einer "Kindernähmaschine" nähen durfte, mit speziellem Füßchen, unter das kein Finger passt. Mittlerweile näht sie mit 11 an der großen Maschine. Leider schon lange nicht mehr.... die Schule beansprucht sie zeitlich total. Das wäre mal wieder eine gute Gelegenheit, die Nählaune anzuspornen.

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Mein Sohn "musste" mit vierzehn an die Maschine, er sollte die Grundlagen kennen lernen und Spaß am Selbermachen finden - wer weiß, welche "Infektion" ich damit erreicht habe... ;-)

    Grüße, Hortense

    AntwortenLöschen
  14. Meine Kinder nähen ganz gerne Mal. Leider habe ich zuwenig Zeit, um die Wünsche immer zu erfüllen. Sohnemann hat mit 6 (jetzt ist er 9)eine Halssocke genäht. Unsere größeren Töchter (jetzt 7, 11, 13) nähen auch hin und wieder, meistens einfacherer Dinge von einem größeren Projekt. Die 11-jährige hat sich vor drei Wochen ein Nadelkissen für den Klöppelsack genäht.
    Ich finde, man kann fast nicht genug Bücher über Handarbeiten haben. (falls es denn der Platz und das Budget zulässt.
    Dieses Buch wäre klasse.
    LG Annegret (doro-anne@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, Hoffe überall ist so geniales Wetter wie hier,...
    Das Buch wäre perfekt für meine Tochter, eigentl. sogar Töchter,...
    Die würden sich riesig freuen!!
    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    da war meine Tochter ca. 9 Jahre alt und hat mir beim Flicken geholfen.
    LG Simona
    simona58 (ät) web.de

    AntwortenLöschen
  17. hallo Zusammen,
    bei mir waren es die Puppenkleider, die mich zum nähen gebracht haben. Leider gab es damals noch nicht so ein tolles Buch. Das hätte ich mir sofort angeschafft. So hat meine Enkelin mal die Möglichkeit.
    Vielen Dank und eine schöne Weihnachtszeit
    Elke
    Bastelschalk(ät)web(Punkt)de

    AntwortenLöschen
  18. Angefangen haben wir zu Beginn der Grundschulzeit und zuerst entstanden ganz einfache Kissen. ♥
    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  19. Meine Tochter nähte zum ersten mal mit 6, aber erst mit Nadel und Faden, jetzt mit 9 näht sie schon an der Maschine die ersten Kuschelkissen für ihre Freundinnen. Das Buch wäre toll für neue Inspiration.
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  20. Meine kinder sind erst 3 und 2, da klappt das noch nicht so wirklich :) ich habe selbst erst während der Elternzeit mit den Nähen angefanfen...

    AntwortenLöschen
  21. Mit 6 Jahren Genäht hat sie ein Schlüsselband😊.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  22. Hallihallo,

    herzlichen Dank für die tolle Buchrezension und die Gewinnchance!
    Ich habe einen Sohn, der hat es nicht so mit der Nähmaschine... ;)

    Viele Grüße,

    Verena E.

    AntwortenLöschen
  23. Meine Tochter hat das erste Mal so mit 8 Jahren an der Nähmaschine gesessen. Damals ist ein einfaches rechteckiges Körnerkissen entstanden.

    AntwortenLöschen
  24. Oh, da versuche ha mein Glück. Auch wenn es gendermässig eher schwierig ist, wird es die Kinder im Hause freuen. Lg zvenia

    AntwortenLöschen
  25. Meine Tochter war schon zwölf ... sie hat an der Nähmaschine eine Eule genäht. Mein Sohn hat mit sechs ein kleines Täschchen aus Filz genäht.

    AntwortenLöschen
  26. Ich habe selbst leider noch keine Kinder, aber ich durfte damals mit meiner Mama das erste mal nähen als ich so ungefähr 10 Jahre alt war :)
    Den Beutel habe ich auch heute noch.

    AntwortenLöschen
  27. Mein Sohn hat das erste Mal so ca. mit 4 mit der Hand genäht. Ein Kopfkissen aus Fleece für sein Kuscheltier :) meine Tochter war 5, als sie das erste Mal mit der Hand genäht hat [in der Schule, wo ich 1x die Woche zum "Handnähen" mit den Kindern bin] An der Nähmaschine saßen sie beide noch nicht. [Sind jetzt 6 und 9]

    Kann ich hier als "anonym" posten? Name ist: Désirée Taube, falls das bei der Auslosung eine Rolle spielt...

    AntwortenLöschen
  28. Meine Tochter ist mit 2,5 Jahren noch zu klein zum selber nähen. Da sie aber schon sehr neugierig war, was ich da tue und warum dieses "Gerät" solche Geräusche macht, hab ich sie auf den Schoß genommen und ihr die Nähmaschine gezeigt!
    lg sabine e. aus österreich

    AntwortenLöschen
  29. Noch gar nicht, zu jung dafür :)

    AntwortenLöschen
  30. Natalie L. B.

    Ich habe noch keine Kinder, aber meine Oma war gelernte Schneiderin und meine Mutter hat uns immer Faschingskostüme genäht. Dadurch kam ich schon früh in Verbindung damit. Als ich klein war, habe ich meinen Barbiepuppen Kleidungsstücke gemacht (Habe z.B. einen alten Badeanzug zerschnitten und ihr ein Top gebunden damit). Meine erste Handnäharbeit war ebenfalls ein Kleid für eine Barbiepuppe und dann auch für meine Diddlmaus. Irgendwann während der Grundschulzeit hat meine Mutter mich dann auch mal die Nähmaschine ausprobieren lassen :D Tja. Und heute bin ich Mode-Designerin ;)

    AntwortenLöschen
  31. Ich habe noch keine Kinder, aber selbst nähen kann ich nicht wirklich. Ab und zu hab ich mal kurz was an der Nähmaschine von meiner Mama ausprobiert

    AntwortenLöschen
  32. Hallo!

    Meine Tochter hat mit 5 Jahren beim Adventsbasteln das erste mal mit der Hand genäht.
    Als 8 jährige hat sie für ihre Freundinnen an meiner Nähmaschine aus Platzdeckchen Stiftrollen zum Geburtstag genäht. Seit zwei Jahren näht sie sich einfache T-Shits und Röcke.

    Liebe Grüße aus den Untertaunus sendet
    Katja

    AntwortenLöschen
  33. Meine Tochter hat vor 3 Jahren eine Decke für ihre Puppen genäht(mit meiner Hilfe), im letzten Sommer hat sie dann 3 Tage lang einen Nähkurs gemacht und war ganz stolz auf ihre Werke. Das Buch wäre bestimmt ein Anreiz etwas selber herzustellen. Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  34. huhu du liebe :) eine tochter habe ich leider nicht, ist das andere geschlecht geworden :D aber gott sei dank, habe ich eine nichte ^^... im moment nähen wir von ihrer barbie, kleider und kopfschmuck ^^ aber ich denke das wir bei deinem buch bestimmt viele neue ideen bekommen würden.. ach seit wann sie nähen darf? ungefähr seit 4 monaten und ihr gefällt es genauso gut wie mir :D
    lg limettenfreundin@gmx.de

    AntwortenLöschen
  35. Meine Kleine hat gerade heute mit mir Puschen genäht. Allerdings noch nicht alleine - sie assistierte lediglich ein wenig, sie ist aber auch erst 2.5 Jahre alt. Bin gespannt, welches Projekt sie sich als erstes aussucht.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  36. Mein Sohn wollte mit 8 Jahren zum ersten Mal an meine Nähmaschine, um ein Kissen zu nähen. Das ist total schön geworden. Und besonders in der kalten Jahreszeit, möchte er immer mal wieder etwas nähen.
    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  37. mein Großer hat mit 5 das erste Mal genäht - aber auf meinem Schoß und das "Gas geben" habe ich noch übernommen. Damals haben wir eine Stiftmäppchen genäht.

    AntwortenLöschen
  38. Hallo,

    ich habe keine Kinder, aber eine kleine Nachbarin, die sehr gerne kreativ tätig ist. Soweit ich weiß, hat sie bisher noch nichts genäht. Bei mir war es in der Schule eine Schürze! :)

    Viele liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  39. Mein Ältester (inzwischen 30 Jahre) hat mit 8 Jahren das erste Mal an meiner Nähmaschine ein kleines Kissen für Oma genäht. Dieses Kissen besitzt sie immer noch.

    Liebe Grüße Silvia G. aus FN

    AntwortenLöschen
  40. Hallo ,
    mit 5 Jahren.War ein keines Kuscheltier genäht mit meiner Hilfe. lg Jasmin
    jasminfee@gmx.de

    AntwortenLöschen
  41. Keines meiner 5 Kinder wollte an die Nähmaschine.... das wird aber nun bei den Enkeln anders.... die krieg ich schon dahin....
    ( hannl ät web punkt de )

    AntwortenLöschen
  42. Die Große hat in ein paar Tagen Geburtstag und ihr würde ich es gerne schenken.

    AntwortenLöschen
  43. Mein Enkel hat mit mir einen Schlüsselanhänger genäht und seiner Mama zum Geburtstag geschenkt, da war er 6 J.
    Das Buch wäre auch toll für meine 10 jährige Enkelin, die gerade das Nähen entdeckt.

    AntwortenLöschen
  44. Meine kleine Nachbarin bekommt Weihnachten eine Nähmaschine. Da wäre das ideal.

    AntwortenLöschen
  45. Guten Abend, ich schicke erst einmal viele liebe Grüße von Riesa nach Dresden. Die Welt ist so klein, gelle. Und ich hoffe, du hattest einen schönen 1. Advent. Ich bin un schon mehrfach Oma. Mein sohn hat das erste Mal in der Schule an der Nähmaschine gesessen. Da war er 9 und genäht wurde eine Schürze für den Werkunterricht. Eine meiner Enkelinnen tritt in meine Fußstapfen und beginnt neben dem Basteln auch schon mal mit dem Zurechtschneiden von Stoff, um für ihre Puppen ein Röckchen zu nähen, allerdings mit der Hand. Sie wird diesen Monat 5 Jahre. Vielleicht inspiriert sie ja das Buch noch ein wenig.
    Herzliche Grüße, Rosi ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  46. Hallo! Meine Tochter hat sich in den Herbstferien einen Rucksack genäht und ist ständig auf der Suche nach neuen Ideen! LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  47. HAllo ich habe meiner Tochter mit 12 Jahren die erste eigene Nähmaschine gekauft, sie hat fleißig alle möglichen Dinge ausprobiert. Besonders schön sind die selbstgefertigten personisierten Schlüsselanhänger, die sie nach wie vor mit viel Liebe herstellt. Seit meine Enkeltochter das Interesse hat mitzuwirken (sie ist jetzt 5 jahre) probiert sie auch schon einiges aus, denn sie willuns in nichts nachstehen. Eine schöne Weihnachtszeit mit vielen Endprodukten ;-) Beste Grüße Evelyn

    AntwortenLöschen
  48. Bei uns war vor 14 Tagen eine Deckchenfließbandproduktion im Gange. Eins konnte ich bisher der täglichen Verwendung zuführen, indem ich noch etwas Drumherum genäht habe (zubewundern bei Instagram tu_sally).

    AntwortenLöschen
  49. Hallo,
    meine Tochter durfte auf der Kreativ in Stuttgart zum ersten Mal an die Nähmaschine . Da war sie 9. Zum 10. Geburtstag bekam sie einen kleine Nähkurs geschenkt. Dort entstanden eine Kissenhülle und eine Tasche. Nun bekommt sie zu Weihnachten eine Nähmaschine von der Omi.... Nun noch das Buch, und alles würde zusammenpassen....
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  50. ich habe noch keine Kinder aber das wäre sicherlich bald was für meine Nichte, die Sachen sind einfach so süß. Ich habe als Jugentliche das erste Mal genäht als ich in der Grundschule war. Da hatten wir Hausschuhe selber gestrickt und mussten dann eine Sohle drunter nähen. Na ja, die Schuhe waren viel zu groß und die Sohle dann auch ziemlich wellig. Ich fand diesen "Haushaltsunterricht" aber immer total toll und das Sticken hat dann auch viel besser geklappt als Nähen oder Stricken.
    LG
    Nina

    AntwortenLöschen
  51. Ach die Frage, trifft mitten ins Mutterherz der verpassten Gelegenheiten,
    ich kann selber nicht nähen, nennen mich nur nähbegeistert und habe das erste Faschingskostüm meiner Tochter mit dem Tacker hergestellt. Da weder Nähkönnen noch Nähmaschine im familiären Haushalt vorrätig waren, ist das Töchterchen, mittlerweile 22 Jahre, ohne diese Handwerkskunst aufgewachsen und trotzdem sehr vergnügt:)

    AntwortenLöschen
  52. Meine Jungs sind noch ziemlich klein (5 und 3), aber sie nähen oft mit. Das heißt, sie sitzen auf meinem Schoß und dürfen den Stoff halten. Bald darf der Große bestimmt auch alleine dran.

    AntwortenLöschen

DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden (z.B. bei Verlosungen). Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).