Rezension: Modernes Quilten: Patchworkdecken mit schönen Mustern und fantastischen Farben

Das Quilten gehört zu den DIY-Themen, bei denen zwar die Anzahl der Anleitungsbücher dazu beständig wächst, aber das erste Nähergebnis immer noch aussteht. Der Mini-Mugrug zählte ja nicht wirklich. Noch vor Jahren hatte ich noch nicht mal das Ziel selbst einen Quilt zu nähen, denn die Muster kamen mir oft eher antiquiert vor. Ich glaube, die ersten Quilts die ich bewundert habe, waren von 19nullsieben und das ist nun auch schon ein paar Jahre her. Ebenso lang stagniert das Deckengroßprojekt. Mit „Modernes Quilten. Patchworkdecken mit schönen Mustern und fantastischen Farben“* ist nun also - für die theoretische Vorbereitung - ein weiteres Inspirationsbuch in mein Bücherregal eingezogen.

Abbildung von LV.Buch
Der Inhalt ist in elf Farbkapitel unterteilt, denen eine Einleitung der beiden Designerinnen Tula Pink und Angela Walters sowie Anfertigungstipps vorangestellt sind. Wenn ich es richtig verstanden habe, hat Tula Pink jeweils das Top (Piecings) zusammengestellt und Angela Walter anschließend gequiltet. Neben den Einzelkapiteln entsprechend der Regenbogenfarben, gibt es auch noch die Kapitel „Warm“ und „Kühl“ sowie „Regenbogen“. Das fast 200seitige Paperback-Buch wird abgerundet mit einem Glossar und Bezugsquellen, einer Anleitung zum Binding mit Schrägstreifen und schließlich den Vorlagen. So werden 17 Quilt-Schnittmuster und 47 Quilt-Motive vorgestellt.

Abbildung von LV.Buch
Das Buch lebt neben dem Farbenrausch der Bilder und der professionellen Grafik vor allem von den zahlreichen, detaillierten Anleitungen. So gibt es nicht nur Zuschnittpläne, sondern auch komplexe Säulenfarbschemata mit Farbabfolgen und Anleitungsbilder zu den verschiedenen Techniken. Am meisten haben mich die Quiltmuster fasziniert, wobei ich befürchte, dass man die Schwünge und Linien nur mit sehr viel Übung hinbekommt. Die Bezeichnung echoquilten habe ich auch das erste Mal gelesen.

Abbildung von LV.Buch

Den Quiltspezialisten ist allerdings sofort aufgefallen, dass im Gegensatz zur Originalauflage keine Doppelbezeichnung der Maße in Inch und cm erfolgte und so nun krumme Angaben auftauchen, die teilweise falsch sind. Daher bietet der Verlag bis zur 2. Auflage nur ein PDF zur Ergänzung an. Die Quiltbeispielen wird das aber wohl nur wenig beeinflussen, da ja vor allem die Idee daher inspirieren wird. Wie eine der Autorinnen so schön in der Danksagung schreibt, ist dieses Buch allen gewidmet, die einen eigenen Quilt nach der Buchlektüre nähen.

Abbildung von LV.Buch
In meinem Fall würde dieser wohl weniger bunt ausfallen, denn bislang gefallen mir die hellen Varianten, bei denen die Farbe gezielt aber sparsam eingesetzt wird, immer noch am besten. Vielleicht geht es auch deshalb mit meiner eigenen Restedecke nicht voran, denn so wirklich überzeugt bin ich vom Farbkonzept dabei nicht und ein Teil ist ja inzwischen auch schon im Eulenkostüm verschwunden.




Bücher bei Fairmondo bestellen

amberlights Rezensionsportal

1 Kommentar

  1. das sieht sehr interessant aus! Ich liebe ja Quiltbücher *gacker* habe sicher 10 im Regal...

    AntwortenLöschen

DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden (z.B. bei Verlosungen). Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).