Coverlock

Nähmaschine

Overlock

Teil 6 Baby-Pause 2017: 3-Kind-Fragen an geborgen-wachsen

Da wir gerade die Kennenlernzeit mit unserem dritten Kind genießen, bin ich sehr dankbar, dass hier in der Zwischenzeit einige 3-Kind-Familien(näh)blogger meine Fragen zum 3. Kind beantworten.

3.-Kind-Lebensfragen:

Waren drei Kinder schon immer deine Wunschzahl?

Nein, ich glaube, ich hatte nie eine fest gelegte Wunschzahl. Ich selber habe drei Brüder, vielleicht lag es nahe, auch mehrere Kinder zu bekommen. So richtig nachgedacht habe ich aber nie darüber und letztlich haben wir uns bislang einfach überraschen lassen vom Leben.

Wie war die Babyzeit mit dem dritten Kind?

Ich fand die Babyzeit mit dem dritten Kind sehr entspannt. Das lag sicherlich auch am Temperament des dritten Kindes, das ein generell sehr leicht zufriedenes und ruhiges Baby war. Aber es lag auch daran, dass wir als Eltern einfach schon sehr sicher sind in allen Dingen rund ums Baby und es keine großen Besonderheiten mehr gab, die uns irgendwie aus der Bahn werfen konnten. Auch Kommentare von anderen fallen nicht mehr so ins Gewicht, weil wir einfach gesehen haben, dass der von uns gewählte Weg einfach richtig für uns ist.

Abbildung von geborgen-wachsen

Was würdest du anders machen?

Eigentlich gibt es kaum etwas was mir einfallen würde. Sowohl Wochenbett als auch die Wochen danach waren sehr schön. Schön wäre es gewesen, noch länger eine Unterstützung zu haben für Haushalt, Einkaufen und Kochen. Und eine andere Elternzeitaufteilung wäre für unser Arbeitsmodell praktisch: eine Elternzeit nach Wochen, damit mein Mann nicht immer seinen Urlaub für meine Arbeitstage aufbrauchen müsste.

3.-Kind-Nähfragen:

Nähst du mehr für dich oder eher für deine Kinder?

Wenn ich Zeit habe zum Nähen (was nicht oft vorkommt), genieße ich den Prozess des Nähens für mich, nähe aber letztlich nur Sachen für meine Kinder oder deren Puppen. 

Abbildung von geborgen-wachsen

Gibt es etwas, dass du erstmals für das dritte Kind genäht hast?

Ja, eine Sonnenmütze. Alle meine Kinder tragen viel und lange Mützen - das ganze Jahr über. Aber die richtigen Kopfbedeckungen zu finden, finde ich immer schwer. Gerade für die Kleinsten, denn die Mütze muss gut sitzen. Ich mag beispielsweise Babyhäubchen mit langen Bändern, die über den Rücken gebunden werden können. Oft gibt es sie aber nur in den kleinen Größen. Auch bei dem Material für die Kopfbedeckungen bin ich wählerisch.
Im Sommer habe ich nun zum ersten Mal eine kleine Sommermütze selbst genäht nach meinen Vorstellungen und war ziemlich stolz darauf.

Ist ein Nähziel unerledigt geblieben?

Vor einigen Jahren habe ich einen Nähkurs angefangen, den ich dann aus Zeitmangel abbrechen musste. Die angefangene Kissenhülle liegt noch immer zu Hause und eigentlich wollte ich auch diesen Kurs beenden... Na ja, vielleicht später.

3.-Kind-Bloggerfragen:


Hast du einen Lieblings-3-Kind-Blog?

Meine Freundin Anja von vonguteneltern hat ja nun mittlerweile schon vier Kinder. Carola von frische-brise.blogspot.com bekommt ihr fünftes Kind. Bei beiden lese ich gerne, aber auch bei Anna von berlinmittemom, Patricia von dasnuf oder Ramona von jademond und auch Naturmama Caro von Naturkinder ist Mehrfachmama. Wenn ich mir das so genau ansehe, lese ich recht viele Blogs von Frauen, die mehrere Kinder haben.

Was ist dein Lieblingsnähbuch?



Ich habe ein paar ganz einfache Nähbücher mit einfachen Anleitungen wie von Rebecca von elfenkindberlin.de* oder auch das Belle & Boo Kreativbuch*. Darin stöbere ich manchmal, aber meistens denke ich mir kleine Nähprojekte selber aus oder google nach Ideen.

Abbildung von geborgen-wachsen

Was war dein Lieblingsbabyschnitt?

Auch hier muss ich passen. Was ich aber generell sehr liebe, sind Mitwachspumphosen mit weichen Bündchen.  

Vielen Dank geborgen-wachsen!


Blogserie Baby-Pause 2017:
Teil 6: geborgen-wachsen
Teil 7: Himmelblau und Sommerbunt


Die Pause bis zum nächsten Gastbeitrag dauert euch zu lang - dann lest doch in der Zwischenzeit die Blogpausenserien aus den letzten Jahren.

Keine Kommentare

DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden (z.B. bei Verlosungen). Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).