Coverlock

Nähmaschine

Overlock

Hochzeit: Ringkissen

Von der letzten Hochzeit, die wir im Freundeskreis besuchen durften, wurde  bislang nur gezeigt, was das Tochterkind und ich getragen haben. Ich durfte aber auch das Ringkissen für die beiden Brautleute nähen. Während unser eigenes Ringkissen zur Hochzeit in weiß passte, sollte es diesmal fröhlich bunt werden.


Angekündigt war ein lilafarbenes, selbstgesticktes Kleid der Braut, das ich versucht habe, auf dem Kissen umzusetzen. Außerdem wurde gleich eine ganze Palette von Wunschfarben für das Kissen genannt. Als Stickdatei habe ich mich für "Love, Love, Love" von Susalabim entschieden.  Vernäht wurde ein Tilda-Stoff und ein Stück Paspelband von Bogner-Stoffe.


Ich war sehr gepannt auf das Strickkleid und ein bisschen enttäuscht, als die Braut dann zwar wie erwartet recht farbenfroh und mit Strickoberteil erschien, aber eben doch anders wie erwartet. Wie sich herausstellte, hat sie ein paar Tage zuvor erkannt, dass es nicht zu schaffen war und sich spontan umentschieden. Wenn man so "loslassen" kann, finde ich das sehr bewunderswert und weiß wieder, woran ich dieses Jahr arbeiten möchte ....

1 Kommentar

  1. Hallihallo,

    auch wenn das "Kleiderthema" eher ernüchternd war: Das Ringkissen ist super und sehr individuell - gefällt mir sehr gut!

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Steffi
    (www.farbmäusle.de)

    AntwortenLöschen

DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden (z.B. bei Verlosungen). Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).