Zuckertüte

Feier

Schreibtisch

MMM: Rock

Zur Geburtstagsfeier der Schwiegermutter hab ich mich mal wieder getraut und mir selbst etwas genäht. Damit ich beim Holländischen Stoffmarkt in meiner eigenen Stadt überhaupt neue Stöffchen erstehen darf, muss vorhandenes abgebaut werden. Bei einem Rock für mich, wird doch deutlich mehr Stoff "verbraucht" als bei Sachen für unser Tochterkind. Den weißen Stoff haben wir beim Sterntaler Werksverkauf erbeutet und das Schlauchbündchen ist aus dem ortsansässigen Karstadt.

Schnitt gab es keinen, denn Vorlage war ein einfach spontan ein bereits vorhandenen Rock. Für die besondere Note habe ich mit Silikonstempeln und Stofffarbe experimentiert und ein grasgrünes Paspelband von Bogner Stoffe als Rockabschluss angenäht. Der Rock ist schlicht und aber gefällt mir - trotz der für mich sehr ungewöhnlichen - hellen Farbe doch richtig gut. So gut, dass ich ihn am liebsten auch gleich bei der nächsten Hochzeit anziehen würde. Das Oberteil dazu ist genau so grün, wie das Paspelband. Aber auf Hochzeiten trägt Frau keinen weißen Rock, oder? Was meint ihr?

Noch viel mehr gibts beim Me-Made-Mittwoch hier zu bestaunen.






Kommentare

  1. Der Rock ist schön geworden, mir gefällt auch die Idee mit dem Druck
    liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Rock wunderschön! Die Stempel verleihen ihm außerdem das gewisse Extra, so wie der grüne Rand. Und ich finde, mit einem grünen Oberteil kombiniert, eignet sich das Outfit auch für eine Hochzeit. Ein gänzlich weißes Kleid fände ich unpassend, aber der Rock ist ja auch gemustert, da stört das Helle sicher nicht!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Klasse! Aber auch ich dachte im ersten Moment: Etwas ungewohnt an dir, so ein Stöffchen! Wegen der Hochzeit würde ich mir gar keine Gedanken amchen: So lange du nicht im großen weißen Ballkleid erscheinst, sollte das kein Problem sein. Und schon gar nicht bei einem kurzen Blümchenrock mit bunten Schuhen und buntem Oberteil. Und wenn's der Braut dann doch zu weiß sein sollte, schmeißt du dir beim Kaffee einfach ein Stück Himbeertorte drauf :-).
    Da muss ich gleich dran denken, dass bei uns demnächst auch eine Hochzeit ansteht. Ob ich da auch mal zu Nadel & Faden greifen sollte...
    Ganz viel Spaß beim Feiern & Ausführen!
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. Oh, der ist wunderschön, der Rock! Die Idee mit dem Druck ist ganz toll. Ich hab mir jetzt erst die Tage ein neues Buch gekauft: http://www.amazon.de/Stoffe-entwerfen-bedrucken-Techniken-Anleitungen/dp/3258600465/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1337159621&sr=8-1

    Der Mann ist Feuer und Flamme und will dieses probieren...und jenes....udn das auch noch (wen wunderts....er hat ewig in einer Druckerei gearbeitet).

    Übrignes find ich deine Schuhe ja total witzig!

    Zum Hochzeitsproblem kann ich dir leider nicht wirklich weiterhelfen. Wir sind im Juni zu einer Hochzeit eingeladen...in Österreich...auf einer Alm und ich hab KEINEN Plan, was ich anziehen soll. Nichtmal bei meiner eigenen Hochzeit (die ja recht spontan stattfinden wird, sobald wir Post vom Standesamt haben, dass aus Ö. alle Unterlagen da sind) hab ich eine Ahnung, was ich anziehen soll.

    Ich trag ja fast nur schwarz....(wer hätte das gedacht ^^) und irgendwie....ach, ich weiß auch nicht!

    Liebste Grüße
    Jane

    Liebste Grüßem
    jane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jane, das Buch steht auch schon auf meiner Wunschliste: http://amberlight-label.blogspot.de/p/wunschliste.html und bei der Hochzeit kann ich dir nur raten auf dein Bauchgefühl zu hören. Macht es so, wie es für euch richtig ist und nicht verbiegen, nur um irgendwelchen Konventionen zu genügen. Wir haben auch auf einiges verzichtet, was man angeblich macht. So ist bei uns beispielsweise die Tanzerei weggefallen ....

      Löschen
    2. PS: Die Schuhe sind in Österreich ;-) erstandene Loints of Holland. Dafür bin ich sogar GEA untreu geworden ...

      Löschen
  5. Oh wie hübsch! Dein Rock steht dir sehr gut! Das mit den Silikonstempeln ist spannend - hast du die Vorlage selbst hergestellt?
    Bezüglich Hochzeit schließe ich mich den anderen an: Ganz in weiß und ganz in schwarz ist bei Hochzeiten, bei denen man nicht die Braut ist, traditioneller weise nicht "erlaubt". Aber bei weiß in Kombination mit einer anderen Farbe bist du auf der absolut sicheren Seite!! Ich hab auch schon mal ein schwarzes Kleid mit knallbunten Accessoires getragen und das war auch nicht unpassend! Lustig finde ich, dass meine Großmutter Ende der 40er Jahre ganz in schwarz geheiratet hat! In einem langen, hoch geschlossenen Kleid mit langen Ärmeln :)
    Also viel Spaß mit deinem neuen Rock!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Silikonstempel sind mir im Idee-Markt in den Korb gehüpft. Eine sehr eigenartige Konsistenz und beim abziehen, dachte ich, die reißen gleich auseinander. Ein Glasplatte habe ich dann auch noch gefunden und das Stempelergebnis fand ich überzeugend ....

      Löschen
    2. aha! na da muss ich auch mal ausschau halten nach sowas! oder endlich wieder mal ein paar neue stempel schnitzen! keine ahnung, warum ich da nie dazu komme... vielleicht weil die motive noch nicht 100%ig ausgereift sind? das könnte wohl sein, sollte sich aber eigentlich auch lösen lassen ;-)

      Löschen
  6. Ich finde den rundum obersuperschön! Diesen Rock würde ich, so wie er ist, auch sofort tragen. Und auch ich meine, dass es gegen dieses Outfit zu einer Hochzeit nichts einzuwenden gibt. Ganz in Weiß wäre unpassend, oder auch, da man nicht mehr unbedingt Weiß trägt als Braut, ein all zu "prächtiges" andersfarbiges Kleid. Aber diese schlicht-schönen Sachen sind perfekt für einen Gast. Genieße deinen kleinen Auftritt! ;-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  7. Na bitte, geht doch mit den große Leute Sachen! Sehr hübsch isses geworden das Röckchen. Vor allem die Stempelei hat's mir angetan. Das wäre ja mal mein Themenvorschlag für ein Nähtreffen. Aber bitte nicht das nächste, denn auch wenn der Ort wahrscheinlich sehr geeignet ist, bin ich mit ziemlicher Sicherheit nicht dabei - langes Wochenende und Dresden gehören nun mal nicht zusammen :-)

    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Amberlight,
    so ein wunderschöner Rock - absolut hochzeitstauglich!
    Machst du noch einen Blogpost, wie das mit dem Stempeln funktioniert? Das würde mich brennend interessieren!
    Liebe Grüße,
    Frau Rumpelwicht
    (die Morgen am Feiertag sich auch an die Nähmaschine setzt, um einen Rock zu nähen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Rumpelwicht, bei der Silikonstempelei gibt es keinelei Geheimnis weiter. Stempel kaufen (Idee Markt), ab damit auf die Glas- oder Piacryl wie schreibt man das?) -platte, Stofffarbe mit dem Schwamm aufbringen, Stempeln, Bügeln zum fixieren, fertig ... die meisten Arbeitsschritte sieht man also schon in diesem Blog.

      Löschen
  9. Der Rock gefällt mir sehr gut, besonders wieder in Kombination mit grün (scheint auch so bissl bei dir DIE Farbe zu sein, hm?!).
    Und natürlich kannst du den auf ner Hochzeit anziehen, er ist ja auch nicht "richtig" weiß...!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Den Stoff hatte ich bei Sterntaler ja auch gekauft und mich zwischenzeitlich mehrfach gefragt, was ich daraus machen könnte. Auf einen Rock wäre ich nie gekommen, aber deiner sieht richtig toll aus! Natürlich machen's die Details besonders. Ich empfinde den Stoff übrigens nicht als weiß, deshalb ein eindeutiges JA zum Thema Hochzeit.

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde den Rock ziemlich schön, vorallem in Kombination mit dem grün! Wenn du dir unsicher bist, ob so ein heller Rock ok ist frag doch die Braut. So habe ich es gemacht als ich einen cremefarbenen Rock anziehen wollte. Wie die anderen auch schon geschrieben haben finde ich es ebenfalls nicht schlimm sich auf einer Hochzeit teilwiese hell zu kleiden. Meistens ist die Braut nicht wirklich zu verwechseln ;-)
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich gemacht und werde nun mit Erlaubnis der Braut auf der Hochzeit strahlen. Nur bei zu kühlen Winden wird die bodenlange Alternative vorgezogen ....

      Löschen
  12. cooler rock. ich halte nix von kleiderkonventionen. auch nicht auf hochzeiten solange kein gast in nem brautkleid kommt...

    AntwortenLöschen
  13. Also ich finde, du solltest den Rock nicht zur Hochzeit tragen. So federleicht, wie sich dein Beitrag liest, ist es doch einfach für dich, NOCH einen Rock für dich zu nähen, bedenke nur mal den weiteren Stoffabbau ;)

    Aber der Rock sieht wirklich hervorragend aus und ist durchaus als Hochzeitsgästinoutfit tauglich.

    AntwortenLöschen
  14. wow!!! der rock sieht ja wundervoll aus!!!!!!!! was für eine schöne idee - und die schuhe: wow :)

    AntwortenLöschen
  15. Wie schön! Die Stempel sind das Tüpfelchen auf dem i :-) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Sieht toll aus! Und die Stempeltechnik kenne ich noch gar nicht. Interessant!!!
    Liebe Grüße
    YVonne

    AntwortenLöschen
  17. sehr stylisch der gefällt mir sehr gut!

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  18. Der Rock ist total schön!! Und mit dem grünen T-Shirt, schön!!!
    Wegen der Hochzeit würde ich imr keine Gedanken machen, denn "unten" weiß geht find ich immer, solange Du nicht ganz in weiß dort erscheinst.

    Herzliche Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  19. Ich habs leider wieder nicht eher geschafft, will jedoch trotzdem noch meinen Senf dazu geben.
    Der Rock ist wunderschön. Den kannste getrost auf der Hochzeit tragen, vor allem in Kombi mit der grünen Bluse.
    Ganz in hell wäre doof, doch so ist einfach total schick.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  20. Super schön, vor allem mit den Stempeln und dem grünen Paspelband!
    Liebe Grüße
    Biene

    AntwortenLöschen
  21. Ein schicker Rock!
    Hmm, mit der Kleidung für Hochzeitsgäste ist das so eine Sache. Als mein Schwager geheiratet hat, wollte ich ein schwarzes Leinenkostüm anziehen. "Oh Gott! Schwarz! Auf einer Hochzeit? Das geht gar nicht!" - hörte ich von allen Seiten.
    Also habe ich mir ein beigefarbenes Leinenkostüm für teures Geld bestellt. Schick fand ich es an mir so gar nicht. Und auf der Hochzeit? Da war ich der einzige Depp mit beige. Alle anderen trugen überwiegend schwarz oder rot. Na toll, wie habe ich mich nach meinem schwarzen Kostüm im Schrank zu Hause gesehnt.....:-)
    Wir in Nordhessen sagen dazu:
    Wie man's macht, macht man's falsch :-D

    Viele Grüße
    von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen