Zuckertüte

Feier

Schreibtisch

Hosenverlängerung

Die Ermahnung an das Tochterkind damenhaft zu stehen, damit die Hose nicht so furchtbar kurz aussieht, hat irgendwie nicht funktioniert. Sehr spontan wurde deshalb einfach noch ein Erweiterungsstück an die Hosenbeide getackert und mit ein bisschen Webband vom Blaubeerstern aufgehübscht. Das Ergebnis sieht zwar jetzt ein bisschen zu sehr nach gewollt und nicht gekonnt aus, aber am Modell erscheint es dennoch tragbar genug.

Trotzdem bin ich jetzt sehr interessiert an guten Hosenschnitten (ohne 10 Einzelzuschnitte) und Stoffhinweisen. Woraus näht ihr denn die Hosen für die Winterzeit? Der Januar soll ja laut Bauernregeln eisig kalt werden ...



Kommentare

  1. Oh, das schaut gar nicht schlecht aus, finde ich! :) Zu Winterstoffen fällt mir nur Cord ein, evtl. gefüttert mit Sweat-Stoff oder Flanell? Eine Freundin von mir mag den Schnitt der quick change trousers aus dem "Handmade-Beginning" von Anna Maria Horner sehr gerne. Auch Bora hat ihn mal hergezeigt, such mal auf ihrer Website http://www.kirschkernzeit.ch/ nach "quick change trousers"! Wenn man die mit zwei kuscheligen Stoffen näht, ist sie bestimmt wintertauglich!
    lg Selina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, die Hose sieht doch tragbar aus. Es ist schon etwas länger her , daß ich Mädchenhosen genäht habe. Die hosen aus den holländischen Knipieheften haben immer gut gesessen und durch einsetzten von gummizug auch schmalen Kindern passen. Leider habe ich vor ein paar Wochen eine große Räumaktion gestartet und die Hefte weiter gegeben.
    Wünsche dir eine schöne Woche
    Sabine

    AntwortenLöschen