Schuleinführung Geschenk

Schuleinführung Spiele

Schuleinführung Kleid

Follow @ Instagram

Was suchst du?

Gewinner Sommerpausenverlosung

Die Sommmerblogpause begann hier mit einer kleinen Verlosung. In den Anfangsjahren der Bloggerei gab es diese kleine Freudenverteilungen ohne irgendwelche Kooperationen oder direkten Bedingungen zur Klickzahlenerhöhung ziemlich häufig.



Vielleicht liegt es ja auch an meinem Beutelchen, das mir selbst immer noch richtig gut gefällt, aber die Beteiligung war sowohl auf Instagram wie auch hier auf dem blog eher mau. So gab es hier wie dort genau zwei Lostopfhüpfer. Gewonnen hat via Randorm.org Nr. 4 und das ist nach meiner Zählung:

Anonym
Hallo Amberlight,
bei uns geht es eine Woche nach Österreich, damit unsere Kinder mal die Berge sehen und danach nach Istrien ans Meer. Wir freuen uns schon auf die Familientage. Da ich nicht blogge, gibt es keine Blogposts. Mal sehen, ob ich es schaffe, den sozialen Medien ein wenig fern zu bleiben. Ich hoffe, auf wenig Internet in den Bergen. Das macht es leichter. :-)
Liebe Grüße
CoBa

Herzlichen Glückwunsch!

Melde dich bitte unter amberlight.label@goohlemail.com


War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.

Gewinner Sommerpausenverlosung
Reviewed by Reviewer-Nameon August 21 2019
Rating: Your-Rating

Erinnerunghandtuch für den 1. Geburtstag #espiwelle

Triggerwarnung: unheilbare Kinderkrankheiten, plötzlicher Kindstod

Die angekündigte Sommerpause fiel hier deutlich länger aus, als ursprünglich geplant, denn nun zum dritten (und hoffentlich letzten) Mal durchkreuzte ein Knochenbruch unsere Urlaubspläne. Bislang war ich jeweils der Bruchpilot im Urlaub und die Ursache lag nicht etwa in altersbedingt brüchigen Knochen, sondern jeweils in der Kombination Baby auf dem Arm und mehr oder wenige ungeschickte Stürzen, bei denen ich das Kind nicht im hohen Bogen von mir werfen wollte. Davor war ich immerhin 37 Jahre Knochenbruchfrei! Mit dem Armbruch der Tochter in diesem Sommer bringen wir es nun aber auf vier familiäre Knochenbrüche in fünf Jahren: mein Ellenbogenbruch 2014 in Kroatien mit dem mittleren Sohn auf dem Arm, gefolgt vom Oberschenkelbruch des Kindergartenkindes 2017,  meinem Mittelfußknochenbruch 2018 in Rumänien mit dem Jüngsten und nun dem Armbruch der Tochter 2019. Keine gute Bilanz.


In keinem der Fälle waren wir allerdings sonderlich panisch und dankbar, dass wir in einem Land mit einem funktionierenden Gesundheitssystem leben dürfen und unsere Erkrankungen gut behandelbar sind. Wahrscheinlich führen auch die beiden Kinder des Freundeskreises zu dieser Einstellung, die damit leben müssen, dass es für die Krankheiten (bislang) keine Heilungsmöglichkeit gibt. Wie es Menschen geht, die ihre Kinder vor sich gehen lassen müssen, kann ich kaum erahnen. Das Schicksal einer jungen Frau, die nach dem Verlust ihrer Zwillinge in der Schwangerschaft nach nur 18 Tagen Lebenszeit auch ihrer neugeborenen Sohn verlor, hat mich daher besonders berührt.

Warum ich diesen Fällen in der digitalen Welt folge, obwohl man sich persönlich gar nicht kennt, habe ich für mich selbst noch nicht beantworten können. Ist es eine Art des Voyeurismus oder das Gefühl, diese Menschen mit ihrem Schicksal nicht alleine lassen zu wollen? Vor einigen Jahren war es Madita Löwenherz, dann die Hegestufe und zur Zeit ist es 22Monate und der Umgang von Espens-Mama mit dem plötzlichen Kindstod ihres Sohnes gehört eben auch dazu. Tatsächlich könnte ich mir vorstellen, wenn die eigenen Kinder groß genug oder sogar schon aus dem Haus sind, nach einer entsprechenden Ausbildung den Weg der ehrenamtlichen Sterbegleitung zu gehen, denn bis es bei mir selbst mal so weit ist, brauche ich unbedingt einen besseren Umgang mit dem Thema. Das es meine eigenen Kinder betreffen könnte, möchte ich mir noch nicht mal vorstellen.


Kurz vor unserem Urlaub wollte ich dem Kind, dass seinen ersten Geburtstag nicht in den Armen seiner Eltern feiern darf, daher auch ein Geburtstagsgeschenk nähen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie es mich berührt hat, wenn die Bloggerwelt mich bei besonderen Aktionen unterstützt hat. Da ich am ersten Geburtstag nicht da sein würde, verschickte ich es bereits vorher.

Sowohl der Bär wie auch der Wal haben eine besondere Bedeutung bei diesem kleinen Menschen, der nur 18 Tage bleiben durfte. Ich habe daher ein Handtuch mit der Bärenstickdatei von Klitzeklein-Design* bestickt und ihm dabei eine Wal-Hose angezogen. Eine kleine Geste und am meisten würde es mich freuen, wenn es der Mama ein kleines Lächeln am Geburtstag ermöglicht hat.

Verlinkt bei:


War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.

Geburtstagsspende

Heute habe ich Geburtstag und ich muss zugeben, dass ich mich bei der nun 42. Wiederholung immer noch sehr auf diesen Tag freue. Liebe Worte, Familienzeit und - ja - trotz der eigentlich dringend notwendigen Konsumbeschränkung mag ich doch auch Geschenke sehr.
Da wir durch den Armbruch der Tochter in der vorletzten Woche mal wieder erlebt haben, wie glücklich wir mit unserem funktionieren Gesundheitssystem sein können, habe ich mich dieses Jahr für eine Geburtstagsspende an Ärzte ohne Grenzen entschieden. Ich bin nun überraschenderweise schon im fünften Lebensjahrzehnt gelandet (war nicht gestern erst die Sache mit der Volljährigkeit?) und deshalb gab es vom Spendenanteil der Blogeinnahmen 50 € für die lebensrettende Organisation.


Falls mich heute vielleicht sogar ein Blogleser beschenken möchte, könnte man entweder meine weiterhin laufende Spendenaktion für die Forschung gegen Kinderdemenz unterstützen, ein Blogpate werden, von deren Beiträgen ja ebenfalls wieder ein Teil gespendet wird, ein Geburtstagsgetränk mit mir trinken oder auch einfach nur etwas in das Stoffsparschwein werfen.

Unabhängig davon freue ich mich aber genauso über reine Blogkommentare. Die Blogpause ist dieses Jahr ungewöhnlich lang, aber mit dem Schulstart wird es auch hier wieder regelmäßig weitergehen ...


War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?  
 Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.

Sommerpausenverlosung

Nachdem wir letztes Jahr fast sechs Wochen urlauben durften, da wir unsere letzte Elternzeit erstmals gemeinsam verbringen konnten und die Zeit nur durch die Schulferienzeit der großen Tochter begrenzt wurde, sind es nun gleich vier Wochen, wobei währenddessen unsere eigenen vier Räume auf dem Vierseithof dennoch bewohnt sein werden. Zunächst geht es mit Freunden in den Harz, dann reisen wir über verschiedene Stationen in den Norden und schließlich erwarten uns abschließend zwei Wochen Dänemark.



Da mich selbst mal wieder Schweden locken würde und ich außerdem kürzlich den Bestand an meinen Siebruck-Beuteln mit Stockholm-Motiv wiederentdeckt habe, verlose ich in der Zwischenzeit hier einen weiteren dieser wunderbaren Stoffbeutel. Teilnehmen könnt ihr mit einem Kommentar, der auch anonym möglich ist. Beantwortet mir dabei gerne folgende Frage:

Wohin reist ihr diesen Sommer und bloggt ihr in der Urlaubszeit?

Wahrscheinlich wird es hier wieder eine vollständige Sommerpause geben und meine einzige social media Aktivität werden 1, 2 oder 3 Urlaubsbilder des Tages auf Instagram bleiben. Dort gab es die Beutelverlosung bereits vor meinem Urlaub, aber da ich den Versand nicht mehr geschafft habe, zähle ich die dortigen Teilnehmer hier noch dazu. Heute in fünf Monaten gab's übrigens schon wieder Weihnachtsgeschenke …

Bis zum Spätsommer grüßt amberlight.


War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee?
Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.

Pappauto Ferienabfahrt

Mit dem heutigen Blogbeitrag fahre ich in die Sommerpause ab und was würde besser dazu passen, als die wunderbaren Pappautos, die ich mit meinem beiden großen Kindern in der Museumssommernacht im Verkehrsmuseum in meiner Stadt basteln durfte.

Auch wenn wir erst in der letzten halben Stunde mit der Autoherstellung starten konnten, sind doch großartige Gefährte herausgekommen. Die Tochter, die schon ohne uns in der ersten Urlaubswoche abgefahren ist, klebte sogar die passenden Buchstaben auf. Wie man sieht, waren die Radteller schon etwas zur Neige gegangen, so dass der Sohn Ersatzräder auf einer Seite anbringen musste, auf die er aber dennoch sehr stolz war. Dafür hatte er Scheinwerfer und einen Auspuff.



Die beiden schon ausgiebig bespielten Pappautos landen auch hier auf dem blog, weil ich sie selbst als Inspiration für eines der kommenden Kindergeburtstage nutzen werde.

Wohin fahrt ihr in diesem Sommer?

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben - oder einen Tee? 

 Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.