Mathematisch

Teelicht-Adventskalender

Knöpfe

Wickelbody Onni von Näähglück, Sternenbody Gr. 56

Letzten Monat habe ich bereits den Raglanbody von Näähglück gezeigt und dabei erwähnt, dass das Probenähen auch noch eine weitere Body-Variante umfasste. Gezeigt habe ich den Wickelbody Onni* aber bislang noch nicht. Für die Frühchen-Größe gibt es dabei eine ganz besondere Geschichte, denn die Designerin unterstützt seit Jahren die kleinen Menschenkinder, die viel zu früh auf die Welt kommen oder nur ein einziges mal angezogen werden können. Die Frühchengrößen gibt es auf ihrem blog daher kostenlos. Über 306 Bodys hat sie alleine schon selbst genäht und in Frühchengruppen sind viele Tausende entstanden. Das wäre für das 450g-Kind aus dem Bekanntenkreis, dass es richtig gut ins Leben geschafft hat, auch was gewesen ...


Obwohl auch unser Spätsommerkind noch im Juli als Frühchen angekündigt wurde, sich dann aber an den Augusttermin nicht hielt und als erstes unserer drei Kinder deutlich nach dem Termin erst im September geboren wurde (das muss ich immer wieder schreiben, denn ich staune heute noch darüber), habe ich bei der Probenäherei die Gr. 56 genäht. Die Geschwisterkinder passten in diese Größe schließlich richtig lange.


Vernäht wurden die Sterne* aus den Kombistoffen der geschlechtsneutralen Farben. Eingefasst habe ich den Wickelbody mit mattem Jersey-Schrägband*, das auf dem Stoffmarkt im Frühjahr 2017 gekauft habe. Wie schon häufiger bei der Einfassstreifenvariante bin ich mit dem Endergebnis nicht so richtig zufrieden. Zur Rettung gab es dann noch eine halbwegs passable Steppnaht mit dem unterbrochenen Dreifach-Zick-Zackstich.


Da das Spätsommerkind nun rund um die Uhr Stoffwindeln trägt und so sehr viel rasanter als seine Geschwister wächst, passt er leider in den Sternenbody schon kaum noch rein. Beim großen Bruder hatte ich damals tatsächlich ein Body-Nähloch zwischen den Größen 56 und der Größe 80, die er mit 17 Monaten getragen hat. Bedarf für weitere, farbenfrohe Unterwäsche wäre also da. Die Blogaufnahmen entstanden übrigens zusammen mit dem Bär, den er von meiner Trauzeugin geschenkt bekommen hat, in der getesten Wiege. Für Blogaufnahmen hat sie wirklich eine perfekte, rückenfreundliche Höhe.


Das Probenähen für Näähglück war eine wunderbare Erfahrung und ich bin begeistert, wie welcher Akribie sie an den Schnittmustern feilt und die Einschätzungen der Probenäher einfließen lässt. Außerdem gab es vor dem Verkaufsstart* noch ein Lookbook, in dem auch meine Variante eine ganze Seite bekommen hat. Der Sohn war zu diesem Zeitpunkt allerdings noch im Bauch ...

Verlinkt bei:

1 Kommentar

  1. Sieht total süß aus. Und der Stoff ist toll. Leider mag mein Zwergi Sterne nur noch in Kombi mit Fahrzeugen... aber ab und an gibts da auch mal einen Stoff, der beides vereint.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen