Reservetechnik

Reservetechnik
Verlosung

Pumphose Frida 2.0 Hubschrauberhose Gr. 92

Manchmal muss ich über mich selbst schmunzeln, wenn ich zu den angesagten Nähhyps in der Szene erst Jahre später komme, wenn die eigentliche Welle schon längst wieder vorbei ist. So gab es eine Zeit, wo so ziemlich jeder Frida-Hosen von Milchmonster nähte. Inzwischen gibt es davon sogar eine überarbeite Version Frida 2.0*, die im März - von den Blogeinnahmen finanziert - in meinem Warenkorb landete. Vorgesehen und sogar schon zugeschnitten war das Nähwerk eigentlich für das Nähcamp in Potsdam.



Ebenfalls bei einem Nähtreff - aber statt wie ursprünglich geplant erst im Mai -  wurde der Plan dann umgesetzt. Da ich schon vor einem Vierteljahr zugeschnitten hatte und damals die Gr. 92 beim nun bald Vierjährigen anstand, wurde es Zeit, dass aus den Stoffstücken wirklich eine Hose wurde. Damals hatte ich sogar geplant, die Hose mit richtig dickem Nicky-Stoff zu doppeln, aber die Dresdner Nähdamen redeten mir diesen Plan (bei hochsommerlichen Temperaturen) wieder aus.


Vernäht habe ich einen Hubschrauber-Jersey, den ich 2014 Aprikaner bei einer Stofftauschparty abgekauft hatte. Da das Stückchen für den Sohn inzwischen schon recht knapp war, müssen die Hubschrauber auf der Rückseite leider senkrecht fliegen. Im gleichen Jahr wurde auch das Bündchen gekauft. Dazu gab es in bisschen grünen Jersey, ein perfekt passendes Webbandstück von Blaubeerstern* und das eigene Nählabel*. 


Statt einem Hubschrauber (der seit Weihnachten sogar im Kinderzimmer vorrätig gewesen wäre) zeigt sich der Sohn, dem glücklicherweise die Gr. 92 weiterhin prima passt, hier mit seinem geliebten Boot. Die Nachbarin schenkte unseren beiden Kindern zu Ostern diese tollen Freiburger Bächleboote, die dort in einem Reha-Laden entstehen. Erst auf den Bildern habe ich entdeckt, dass das Walshirt vom Druckworkshop perfekt zum Bootssegel passt. Zufällen gibt's ...


Verlinkt bei:

Kommentare

  1. ich würde sagen, die Hosen eignen sich als Familienhosen ;) Gibts ja auch für Muttis!

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt - und (bei anderen) sieht das sogar richtig gut aus ....

      Löschen
  2. wie schön, zwei solche Bächleboote schippern bei uns rum, der Opa kommt ursprünglich aus Freiburg und als wir irgendwann mal dort Freunde besucht haben, war ich total begeistert von den Bächlen.
    So alte und leider wohl nicht mehr passende Zuschnitte tummeln sich hier auch. Komm zu nix mehr.
    Falls ihr am WE in Leipzig bzw. Markkleeberg seid, wir feiern auf unserem Hof unser Sommerfest, hoffentlich mit Sommer.
    Liebe Grüße
    dörte
    vom Pleißenhof

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab vielen Dank für deine Einladung, aber am kommenden Wochenende erwartet uns die erste von vier Hochzeiten bis August ... und eigentlich wollte ich dafür ja auch noch was nähen ....

      Löschen
  3. Hier ist das ähnlich. Der Schnitt lag ewig hier rum und vor paar Tagen hab ich ihn zum ersten Mal genäht. Werde ich demnächst posten.
    Liebe Grüße
    Dani Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, dann lass uns doch einen neuen 2017er-Frieda-Nähhype auslösen ...

      Löschen
  4. Sehr lässig... auch oder gerade mit "senkrecht fliegenden" Hubschraubern.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen