Reservetechnik

Reservetechnik
Verlosung

Schulstriezelmarkt

Dieses Jahr gab es nicht nur so viele weihnachtliche Aktivitäten bei unseren Kindern, wie noch nie, sondern sie waren sogar erstmals so umfangreich, dass sie teilweise nicht zu schaffen waren. Im Kindergarten der Tochter gab es zwar auch immer viele Angebote, aber dort sind wir tatsächlich immer erst gegangen, wenn wir alles "durchgebastelt" hatten. In der neuen Schule der Tochter ist das schlichweg nicht zu schaffen und wir werden uns wohl die vier Grundschuljahre durch das breite Angebot arbeiten.


Die Zeit war allerdings auch ein bisschen eingeschränkt, weil die Tochter zunächst einen Auftritt hatte, von dem noch später berichtet wird. Danach entschieden wir uns für ein Bastelangebot mit Schneemännern, die in die Kategorie - schicke Vorlage, miserable Kopie fallen. Unser Schneemannkörper ließ sich leider so gar nicht gleichmäßig auffalten und nur der Häkelschal rette das Ergebnis.



Um so erfolgreicher waren wir in der Holzwerkstatt. Inzwischen waren auch Mann und Sohn eingetroffen und es wurde fleißig ge-laub-sägt. Die Tochter war besonders stolz, dass ihre (natürlich wie in allen 1. Klassen heißgeliebte) Klassenlehrerin mit ihr zusammen sägte. Danach entstand noch ein Stiefel mit dem Papa und der Sohn schaffte mit mir einen Stern.




Etwas aufregend wurde es noch, als der Sohn beschloss, dass er nun lieber gehen würde und es schaffte, unbemerkt von der dritten Etage zu verschwinden, um anschließend das Schulhaus zu verlassen. Auch in der Dunkelheit war er weiterhin gut gelaunt unterwegs und wir - mal wieder froh - ihn schließlich doch eingefangen zu haben. So ein Schulhaus hat ziemlich viele Räume ... Wie schon öfter getestet, entdeckt er immer noch voll Selbstvertrauen die Welt - Schreckensmomente, dass wir weg wären, haben wir bislang weder auf dem riesigen Zeltplatz vor zwei Jahren noch diesmal erlebt. Nun ja ...

Verlinkt beim Creadienstag. DienstagsDinge, HandmadeOnTuesday und link your stuff.

Keine Kommentare