Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Kastanien-Basteln: Kastanien weben

In unseren Vierseithofsanierungsjahren war der Einsatz der Großeltern fast immer von Baueinsätzen und Planungssitzungen bestimmt. Mit unserem Einzug hoffen wir nun, dass wir diese Enkelfreuden nun endlich wieder etwas entspannter organisieren können. Ein guter neuer Plan scheint zu sein, dass Sohn und Tochter jeweils einen Oma-und-Opa-Exklusivtag pro Woche bekommen und dann erst wieder gemeinsam dort sind. Ich habe mir nun vorgenommen mit dem Kind, was jeweils alleine zu Hause ist, ebenfalls eine besonders intensive Zeit zu verbringen.


Für die Tochter habe ich mir bei einem solchen Nachmittag das Kastanien-weben rausgesucht. Unsere Inspiration war ein Pinterestlink, der auf die Seite Krokotak führte. Mit passenden Holzspießen halfen die Nachbarn aus, die Kastanien waren frisch gesammelt und die bunten Fäden habe ich doch tatsächlich noch aus dem schrecklichen 2014er-Wanderpaket.


Die Tochter hatte das Grundprinzip schnell verstanden und da gerade kein kleiner Bruder zum Fäden verwirren da waren, kamen wir auch gut voran. Am wichtigsten waren mir dabei aber unsere Gespräche. Der Schulstart scheint bei unserer Tochter - wie schon erwähnt - gar nicht so einfach zu sein. Das ist es gut, wenn man sich die Zeit nimmt, ein bisschen genauer hinzuhören. Mir selbst fällt es dabei gar nicht so leicht, beim Berichten von Kinderstreitigkeiten nicht einzugreifen und doch meinen wir zu wissen, dass sie daraus nur gestärkt hervorgeht, wenn sie es selbst lösen kann.
 


Unser Mutter-Tochter-Nachmittag brachte uns beiden ganz wunderbare  eingewebte Kastanien. Bei der Tochter mag ich gerade die kleinen Unregelmäßigkeiten, denn so ganz perfekt, wäre ja auch fast etwas langweilig.


Unsere beiden Kunstwerke hängen nun schon ein paar Wochen im Fenster. Mein großes Netz hatt beider Aufnahme schon ein bisschen Spannung verloren, denn der Sohn musste natürlich sofort testen, wie sich das ganze anfühlt. Auch der Tochterstern war schon etwas "mitgenommen". Erfreut haben sie uns aber den ganzen Herbst und in der nächsten Kastanienzeit wird bestimmt wieder gewebt.



Verlinkt beim Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeOnTuesday und link your stuff.

Kommentare

  1. Vielen Dank für die tolle Idee! Ich brauch für unsere mehr als reichhaltige Ernte immer mal Anregungen. Der größte Teil der Kastanien von unserem Baum muss leider in die Biotonne wandern. Es sind manchmal einfach zu viele :-)
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Bastelidee!! Herzlichen Dank fürs Zeigen!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich eine schöne Bastelidee für Kinder. Meine Freundin und ich haben gerade eben darüber gesprochen, was man aus Wollresten machen kann. Mein Sohn ist dafür schon zu alt, aber den Link zu deiner Seite habe ich an meine Freundin weitergeleitet.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Sache, genau so etwas hat unsere Große im Hort gemacht, ich habe es gar nicht angemessen gewürdigt. Schön, so ein Tag mit nur EINEM Kind! Das täte jedem unserer Kinder auch gut, man merkt bei zweien, wie sie um Aufmerksamkeit "buhlen" und es einfordern, tatsächlich schafft man es aber nicht, diese umzusetzen.
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Ganz dolle wichtig so eine Zeit für und mit dem Kind. Daran wird sie sich noch erinnern, wenn sie schon groß ist. So ein Gespräch beim Basteln ist wohl offener ungezwungener eben.
    Ganz niedliche Idee diese Kastanienweberei. Am Fenster im Schein erinnert mich das an eine Spinne im Netz.
    LG lykka

    AntwortenLöschen