Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Upcycling Geburtstagsluftballons Bälle

Der Juli und auch der August brachten für uns gleich drei familiäre Großfeierereignisse - der Geburtstag des Sohnes, gefolgt von der Schuleinführung der Tochter und meinem eigenen Geburtstag. Luftballons gab es daher in den letzten Wochen mehr als genug und ich konnte endlich die bereits vor einiger Zeit bei Augusthimmel entdeckte Upcycling-Idee ausprobieren: Luftballonbälle!



Dazu braucht man nur ein paar Luftballons, Stoffreste (die es hier mehr als genug gibt) und eine Schere. Das schwierigste bei meinen Erstlingswerken war das Abschneiden des Mundstücks, denn dabei sind mir einige Ballons leider zerplatzt. Außerdem habe ich für euch getestet, dass Luftballons mit weißem Motiv abfärben und daher nicht so richtig gut dafür geeignet sind (die Hände des Sohnes waren allerdings an diesem Tag mit ganz viel roter Beete in Berühung kommen und er daher eigentlich nicht Hand-Model-tauglich).




Inzwischen gab es schon eine zweite Ball-Bastelrunde und diesmal habe ich meinen Overlockrestesammelkorb genutzt. Nicht alles eignet sich daraus für die Weiterverwendung als Geschenkband, aber für die Ballfüllung ist es perfekt. Unsere Bälle sehen zwar immer noch nicht so gut und dreifarbig, wie bei Augusthimmel aus, aber die Ergebnisse sind trotzdem im Dauereinsatz.



Neben dem neuen Ball unten, sieht man oben übrigens den nun schon mehrere Wochen bespielten Ball aus der ersten Produktion. Die Punkteseite ist inzwischen innen und er Ball sowohl richtig rund, wie auch sehr kompakt. Mich begeistert diese Weiterverwendung sehr. Aus Stoffresten und ausgedienten Luftballons entsteht so völlig kostenfrei ein Kinderspielzeug, das mir mal wieder zeigt, mit wie wenig Aufwand - fernab der blinkenden Kinderspielzeugkaufhaushöllen - Kreatives entstehen kann. Diese Bälle dürfen natürlich gerne in unser reduziertes Kinderzimmer und ich kann es kaum erwarten, die nächste Luftballonbälle zu basteln.

Verlinkt beim Creadienstag und bei Einab.
DienstagsDinge
HandmadeOnTuesday
Kiddikram

Kommentare

  1. Geniale Idee, das schreit förmlich nach den kürzlich hier geforderten Jonglierbällen :o)

    AntwortenLöschen
  2. Ganz tolle Idee, find ich klasse! :)
    Herzliche Grüße von Alessa

    AntwortenLöschen
  3. Ach, wie schön!!! Da freut sich mein kleines Upcycler-Herz! Bei mir reißen auch immer einige Ballons. Ich habe das Gefühl, dass das etwas mit der Farbe zu tun hat. Ballon ist jedenfalls nicht gleich Ballon.
    Viel Spaß beim Spielen!
    LG von Kirstin

    AntwortenLöschen
  4. Ja, wirklich schön! Bin Fan! Und doch: wie war das mit den Schadstoffen im Kinderzimmer? Sind das Bambusluftballons oder Reispuster gewesen ;) Nein quatsch. Finde es trotzdem gut! "Kicher"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gar kein Quatsch - und (leider) hast du tatsächlich recht, wie ich recherchiert habe - die krebserregende Nitrosamin-Belastung, die bei der Vulkanisation entsteht, hat mir jedenfalls ziemlich den Magen verdorben. Da wirds wohl ein Gespräch mit den Kindern geben und die Bälle doch wieder das Kinderzimmer verlassen ....

      Löschen
  5. Wir haben die Bälle mit Mehl oder Sand gefüllt.

    AntwortenLöschen