Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Rezension: Nähen mit JERSEY - kinderleicht!: für Babys und Kids

Noch nie habe ich bislang erlebt, dass ein Buch bereits vor dem Erscheinungstermin einen derartigen Hype ausgelöst hat, denn bei der Ankündigung, dass die bekannte Bloggerin und E-Book-Schreiberin Klimperklein* ihr erstes Buch mit dem Titel "Nähen mit JERSEY - kinderleicht!: für Babys und Kids"* veröffentlicht, hat wohl bereits eine Vorbestellungswelle ausgelöst. Sogar mein Rezensionsexemplar konnte wohl angeblich erst nicht geliefert werden, obwohl es nur einen Tag später dann doch schon im Briefkasten lag.

Abbildung vom Frechverlag



Auch ich selbst habe einen recht engen thematischen Bezug zur Autorin Pauline Dohmen, die es mit fünf (!) Kindern geschaffft hat, diese Publikation zu veröffentlichen. Den Anfang machte in meinem ersten Blogjahr die Stickdatei Beutelspielerei* für den damaligen Adventskalender. Zwei Jahre später bekam das Tochterkind von ihr selbst sogar Wimpelschuhe geschenkt. Der Sohn trug am Tag seiner Geburt eine Wendebindemütze* nach ihrem Schnitt und war mit dem Hosenschnitt* bei Hochzeit und Beerdigung passend gekleidet. Das wären wohl doch ein paar Themen gewesen, über die ich in Hannover mit ihr persönlich hätte sprechen könne. Diesmal muss ich nun wohl besonders darauf achten, dass ich wie bei allen wöchentlichen Rezensionen unabhängig und kritisch bleibe.

Abbildung vom Frechverlag
Wenn ich an meine eigenen allerersten, komplett misslungenen Versuche Jersey zu nähen, zurückdenke, bin ich mir sicher, dass ich damals sofort ein Buch gekauft hätte, das in das Geheimnis der Jersey-Näherei mit der normalen Nähmaschine einführt. Dieses Ziel verfolgt auch die Autorin und widmet im Grundlagen-Kapitel sowohl dem nähen mit der normalen Nähmaschine wie auch mit der Overlock einen extra Abschnitt. Den Hauptteil bilden aber die beiden Bereiche "Babygrößen von 56-92" und "Kindergrößen von 98-134", denen jeweils 15 bzw. 16 Kleidungsnähprojekte zugeordnet sind.


Abbildung vom Frechverlag

Schaut man dabei genau auf die Modelle, wiederholen sich dabei die Schnitte sehr, während sich eigentlich nur die Größen und einige wenige Details ändern. So gibt es einen "Babyschal mit Patchworkstil" im ersten Teil und einen "Patchworkschal" im zweiten Bereich sowie beispielsweise einen "Raglan-Babypulli mit Bündchen" und ein "Langarm-Raglanshirt mit Bündchen und Paspel". So ist es auch bei den Hosenmodellen. Nur die tatsächlichen Babyprojekte, wie der Body wiederholt sich nicht. Jedes der Modelle wird mit einem Schwierigkeitsgrad zwischen 1-3 versehen, es gibt Größenangaben, Materialhinweise, Nahtzugaben, Zuschnitt und schließlich die Nähanleitung.

Abbildung vom Frechverlag
Damit sind wir auch schon am schwierigsten Teil des Buches. Die Autorin hat mit ihren Ebook-Anleitungen unter dem Label Klimperklein* wohl auch deshalb so viel Erfolg, weil mit diesen reich bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen wohl jeder nähen lernen kann. Das Buch steht hinter dieser Qualität weit zurück, denn es gibt - bis auf eine Kragenlösung - keine illustrierte Nähanleitung, die direkt bei den Anleitungen steht. Dieses Manko wird zwar im Grundanleitungskapitel am Ende des Buches etwas aufgehoben, aber selbst damit könnte der Anfänger seine Probleme haben. So wird beispielsweise in den Nähanleitungen mit der Abkürzung r-a-r gearbeitet, die selbst im Lexikon nicht dem Eintrag Rechts auf rechts zugeordnet ist. Ich hätte als Anfängerin wahrscheinlich nicht verstanden, was damit gemein ist.

Ich vermute daher, dass der wirkliche Nähanfänger mit den direkten Klimperklein Ebooks* besser in die Kleidnungsnäherei einsteigen kann. Der etwas bereits geübte Näher wird aber hier genügend Schnitte finden, um (s)ein Kind komplett einnähen zu können. Der Vorteil dabei ist, dass dieses Kombipaket perfekt im Buch zusammengefasst ist und man nicht zahlreiche verschiedene Ebooks benötigt, die den Preis des Buches schnell aufheben. Für diese Zielgruppe gibt es aber wiederum wenige schwierige Modelle zur Auswahl, da es sich ja eigentlich vor allem an Nähanfänger richtet. Ich selbst werde ganz sicher noch den Kapuzenpullover nähen und als absolute Neuerung - denn so schnell war ich noch nie - zeige ich schon morgen mein erstes genähtes Schnittmuster aus diesem Buch. Zwei beidseitig bedruckte Schnittmusterbögen liegen dem Buch in der vorderen und hinteren Umschlagseite der gebundenen, 112 seitigen Ausgabe bei.


amberlights Rezensionsportal


Keine Kommentare