Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Papierdruck mit Motivwalzen

Vier Jahre ist es bereits her, dass ich im Kollegenkreis einen Geschenkpapier-Gestaltungkreativstag machen konnte und eigentlich waren wir uns danach sicher, dass wir möglichst bald damit weitermachen wollten. Ende 2015 - in teilweise alter aber auch ganz neuer Besetzung - ist uns diese Fortsetzung nun gelungen. Mit dabei waren diesmal drei Frauen und fünf Kinder, inklusive meiner Tochter. Statt Papierdruck wollten wir aber eigentlich diesmal Marmorieren*. Meine eigene Drucklektüre - Printing by Hand*, Stempel, Walzen und Schablonen*, Dekorieren mit Lotta* und DaWanda DIY* waren zur Inspiration mit dabei.


Gedruckt werden sollte unter anderem mit meinen schon recht überlagerten Gouache-Farben* aus dem letzten Jahrtausend. Um es kurz zu machen, wir waren bei dieser Technik recht erfolglos und wollen es dieses Jahr (?) - besser vorbereitet - nochmal probieren.



Ganz erfolglos waren wir aber dennoch nicht, denn es fanden sich ganz wunderbare Motivwalzen*, die seit der virtuellen (und realen) Begegnung mit Frau Buntspecht faszinierend finde. Damit wollte ich schon so lange drucken. Schade eigentlich, dass ich keinen Stoff dabei hatte ...



Das Wohnzimmer der Gastgeberin verwandelte sich jdenfalls ganz schnell in eine Druckwerkstatt und unser Kreativrausch wurde nur durch ein bereits vorbereitetes Süppchen unterbrochen.




Bei der Druckerei durfte ich gleich noch eine neue Falttechnik erlernen und der Wunsch nach einem Kurs im BlueChild ist wieder größer geworden.Für diesen Kurs müsste ich aber erst noch ein bisschen mehr an meinen eigenen Kreativfähigkeiten arbeiten, damit die vielen Euronen wenigstens halbwegs gut angelegt sind. Immerhin habe ich meine Papiere diesmal gleich sofort verarbeitet - aber das zeige ich euch ein anderes Mal.



Verlinkt bei Creadienstag, Handmade on Tuesday und den Dienstagsdingen.

Kommentare

  1. Mit den Druckwalzen kann man immer schöne Ergebnisse erzielen, erst recht wenn man mehr davon hat.Schöne sind inzwischen schon schwierig zu bekommen.So locker mal schnell gut marmorieren kann man aber getrost vergessen!Habe voriges bei einem Profi marmoriert und die Erfahrungen kann man gar nicht aufholen.Ich finde am ehesten gehen noch Ostereier zu marmorieren mit Keramikkaltfarbe. die ergebnisse sind schön vielfältig geworden. VG Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht hast du, aber da hier Kunsthistoriker und eine Restaauratorin am Werke waren und die Marmorierergebnisse der anwesenden Schüler so überzeugend waren, dachten wir, dass sei ein "Kinderspiel" :-)

      Löschen
  2. Toll! Die Walzen sind ja der Hammer! Auf Stoff ... ich sehe wunderbare Ergebnisse vor mir :-) ... jetzt steht ein Punkt mehr auf meiner to-do Liste
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen