Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

12tel Blick Dezember 2015 Vierseithof

Ein weiteres Jahr des 12tel Blick ist vorbei und damit nun schon das dritte. So ein Bauherrenprojekt mit 15 Familien ist schon ausgewöhnlich fordernd und wenn man vorher wirklich wüsste, warauf man sich da einlässt, würde man es wahrscheinlich gar nicht wagen. Die letzten zwölf Monate waren für uns sicherlich am anstrengensten und uns ist klar, dass man ein solches Lebenspensum nicht auf Dauer schaffen kann. Immerhin ist Licht am Horizont und in den nächsten Monaten werden wir wohl wirklich einziehen.


Schaut man zurück, so kann man sich erinnern, dass wir vor zwei Jahren mal wieder nicht mehr vollzählig waren und noch Interessenten gesucht haben. Außerdem gab es damals die Innenräume im Ursprungszustand zu sehen. Vor einem Jahr war die Stimmung aufgrund der Kostenprognose komplett im Keller und der große Kran war gerade neu aufgestellt.

Dezember 2013 & Dezember 2014
Schaut man sich das letzte Jahr an, so sieht man, dass die beiden abgerissenen Gebäude in den letzten zwölf Monaten komplett neu errichtet wurden und auf dem Dezemberbild nun auch beide Neubauten kein Gerüst mehr vor der Fassade haben.


Damit sind Anbau und Scheune einzugsbereit und in den letzten drei Wochen sind tatsächlich die ersten drei Familien eingezogen. Der Umzug geschah allerdings unter erschwerten Bedingungen und deutlich später als die eigentlichen Wohnungskündigungen. So ist eine Familie ohne Heizung und die andere ohne Wasser gestartet.




Bei den beiden Altbauten wird ein Einzug aber erst im Frühling möglich sein, denn dort ist bislang weder Estrich gegossen noch stehen alle Innenwände. Selbst das Dach des Südhauses wartet weiterhin auf seine Fledermausgauben.



Dank der frühlingshaften Temperaturen - falls sich jemand wundert: den haben wir so bestellt - ist der Außenputz noch an die Wand gekommen und die beiden Fachwerkgebäude lassen erstmal wirklich erahnen, wie schick das Ensemble wieder werden wird. Besonders großartig wirkt das wiederentdeckte Sandsteinportal und der sanierte Dachstuhl.





Auch wenn der Sinnblick von blick7 dieses Jahr nicht weitergeführt wird, bleibe ich aufmerksam:

Gesehen:
Ganz kurz die bereits eingezogenen Nachbarn und ansonsten unseren Silvesterbesuch, denen wir unser Bauprojekt gezeigt haben.
*
Gehört:
Die Stille des 1. Januars, wenn selbst zur Mittagszeit noch alle zu schlafen scheinen.
*
Gerochen:
Der Geruch von Lagerfeuer und den Windelinhalt der jüngsten Silvesterfeierin.
*
Gedacht:
Nächstes Jahr werden wir wirklich alle zusammen im Innenhof miteinander anstoßen.
*
Gefühlt:
Dankbarkeit, dass die bereits eingezogenen Nachbarn kurz vor Weihnachten, als wir durch den Schlamm gestapft sind, ganz schnell die Tür öffneten und das Tochterkind und mich mit Kaffee und Keksen bewirteten. Große Vorfreude kommt da auf ....

2013

2014

2015


Verlinkt bei der Fotoaktion von Tabea Heinicker.

Kommentare

  1. Ein wirklich sehr spannendes Projekt, dein 12tel Blick, den ich gerne anschaue, weil ich dann auch noch die Schauer verspüre, die mir damals vor nun fast 29 Jahren die Wiederherstellung unseres weit über hundert Jahre alten kleinen Stadthauses fast täglich verursacht hat. Man vergisst das alles sehr schnell, wenn man gut & gemütlich in einem solchen Gemäuer dann lebt. Inzwischen leben wir allein ohne Kinder, alles ist abbezahlt und wir machen uns Gedanken, wie wir das Haus stressfrei weitergeben können...
    Ich wünsche euch alles Gute für einen stressfreien Umzug!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habt vielen Dank für deinen Kommentar - manchmal denke auch ich schon darüber nach, wie es sein wird, wenn wir auf die jetztige Zeit mit Jahrzehnteabstand zurückblicken werden ...

      Löschen
  2. Ein großes Projekt. Immer wieder gibt es neue Probleme zu lösen. Das kostet Nerven. Ihr habt Euch tapfer geschlagen bisher. Auf das könnt Ihr schon stolz sein.
    Schön was da schon zu sehen ist.
    Ein gutes erfolgreiches neues Jahr in Gesundheit wünsche ich
    Lykka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so langsam wird es ... vielen Dank für die guten Wünsche

      Löschen