Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

12tel Blick November 2015 Vierseithof

Der Rückblick auf den November-Monat in unserem dritten Baujahr soll hier für den 12tel Blick bei der Fotoaktion von Tabea Heinicker noch gezeigt werden. In den Altbaugebäuden gab es vor allem Fortschritte bei der Sanierung des Herrenhaus-Dachstuhls und glücklicherweise konnte das Dach geschlossen werden. Auch die erste Putzschicht ist dran - nun bangen wir, dass die derzeit frühlingshaften Temperaturen anhalten, damit der Außenputz abgeschlossen werden kann und die Gerüste fallen. 


Blickt man zurück so kann man sich erinnern, dass wir vor zwei Jahren - nach über einem Jahr Vorplanungszeit - den Hof aus städtischem Besitz gekauft haben und im November 2014 die beiden nicht sanierungsfähigen Gebäude weggerissen waren, während die Unterfahrung mit einem neuen Fundament bei den Altbauten die Kosten in die Höhe katapultierte.

November 2013 & November 2014
Wenn man jetzt die neu verputzen Gebäude sieht, beginnt man zu erahnen, dass sich die Mühsal der letzten Jahre wirklich lohnen könnte. Inzwischen sind auch fast alle Fenster eingesetzt und man erkennt die tatsächlichen Wohnungsstrukturen.



Ganz neu im letzten Monat ist der begonnene Aufbau des Laubengangs, der im Südhaus den Zugang zu den drei Wohnungen ermöglichen wird.



Beeindruckend ist auch weiterhin das hohe Herrenhausdach, bei dem innen viel Altholz aber auch so mancher neuer Balken verbaut wurde.



Das Rundbogenfenster im Innenhof wurde nochmal aus- und wieder eingebaut, da der Blendrahmen nicht auf die Unebenheit des Sandsteingemäuers angepasst war.


Wirklich fast fertig und damit nun auch demnächst einzugsbereit ist das Passivhaus, dass an der Stelle der ehemaligen Scheune steht. Am Ende des Monats konnte ein letztes Mal mit Gerüst Fenster geputzt werden. Beim Jahresabschlussbild wird das Gebäude wohl schon ohne Sichtschutz gezeigt werden können.



Auch wenn der Sinnblick von blick7 dieses Jahr nicht weitergeführt wird, bleibe ich aufmerksam:

Gesehen:

Putz an den Fachwerkgebäuden.
*
Gehört:
Inzwischen schon vertraute Stimmen der zukünftigen Nachbarn, mit denen in einer weiteren Wochenendeigenleistungsaktion der Gemeinschaftsraum entrümpelt wurde.
*
Gerochen:
Glühwein ...
*
Gedacht:
Nächstes Jahr müssen wir nicht mehr im Baucontainer sitzen, sondern können in die eigenen Küchen und Wohnzimmer einladen.
*
Gefühlt:
Fröstelig - denn so ein nasser Novembertag ist auch bei Plusgraden ungemütlich


2013

2014

2015


Verlinkt bei der Fotoaktion von Tabea Heinicker.

Keine Kommentare