Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Blumenpresse Wurzelkinder

Als die Großeltern letzte Woche nicht nur das Tochterkind sondern auch gleich noch ihre Blätterpresse* mitgenommen haben, fiel mir auf, dass es hier zwar einen (Oster)Bericht über den Schenkungstag gab, aber noch nie gezeigt wurde, warum uns die Wurzelkinder-Presse so begeistert.


Auch wenn das Bildmaterial dazu bereits ein Jahr alt ist und wir damals Mühe hatten, noch ein paar allerletzte Blätter zu finden, bevor die Bäume ganz kahl waren, wird nun eben in diesem Herbst darüber gebloggt. Die Blumen- und Blätterpresse ist vollständig aus Holz und bereits mit einigen Pappkarten zum pressen vorbestückt.


Damit ist es ein weiteres plastikfreies Spielzeug in unserem Kinderzimmer, dass eigentlich nicht nur im Herbst sondern auch im Sommer und Frühling zum Einsatz kommen könnte, wenn man darin neben den Herbstblättern auch Pflanzen und Blumen pressen würde.


Auch wenn das Tochterkind viel Spaß an der Presserei hat, fehlen mir momentan noch ein bisschen die Weiterverarbeitungsideen. Über Vorschläge - jenseits von Kartengestaltungen - freue ich mich daher sehr. Sehr gut gefallen mir auch die Wurzelkinder auf der Oberseite, wobei ich zugeben muss, dass ich mich über Sibylle von Olfers und ihr "Etwas von den Wurzelkindern"* erst belesen musste.


Das man dabei thematisch in der Jugendstil-Buchkunst landet, hätte ich nicht gedacht. Dafür wird nun das Kindergartenfreude-Buch* mit den Illustrationen der bereits von fast 100 Jahren verstorbenen Autorin auf den Weihnachtswunschzettel für das Tochterkind wandern, denn nach einem Exemplar ohne Hello-Kitty-Kitsch und mit Naturmotiven habe ich schon lange gesucht.


Verlinkt bei Ei(nfach)-Na(chhaltig)-B(esser leben) und der eigenen (nachhaltigen) Geschenkideen-Seite für Kinder.

Kommentare

  1. Hallo Amberlight,
    die Bilder in dem Buch sind sehr schön. Die Geschichte an sich ist auch süß, aber der Text ist doch sehr alt. Ich wunder mich beim Vorlesen öfter mal. Auch wird viel gegendert. Die Mädchen nähen die Kleider, die Buben putzen die Käfer. Ich stehe dem Buch ein bisschen zwiegespalten gegenüber. Ein Buch, dass ich immer und immer wieder gerne empfehle ist "Stinas Sommer". Aber das ist eben für den Sommer.
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin, deine Einschätzung hilft mir sehr, denn ein bisschen habe ich mich schon gefragt, ob es nicht wirklich gleich wieder zu sehr heile Welt und Rollenklischehaft sein könnte. Von Stina haben wir bereits Sturm-Stina bei uns im Kinderzimmer stehen, aber Stinas Sommer kenne ich noch nicht - noch ein feiner Geschenkewunsch.

      Löschen
    2. Vorsicht: Stinas Sommer enthält Sturm-Stina und Stina und der Lügenkapitän, dabei ist Sturm-Stina aber bei weitem besser. Mein Sohn mag allerdings beide sehr.

      Löschen
  2. Spätestens, wenn in der Schule mal ein Herbarium gemacht werden soll (macht man das heutzutage noch?), werden deine Kinder einen Riesenvorteil haben :-) Vielleicht kann man ein kleines Buch mit Pflanzennamen anlegen.
    Liebe Grüße und danke fürs Vorstellen!
    Marlene

    AntwortenLöschen