Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Wendestulpen mit Wollwalk

Zum Geburtstag der Freundin, die vor einigen Wochen bei mir ihre ersten Nähversuche unternommen hat, sollten es ein paar wärmende Stulpen geben. Genäht wurde nach dem kostenlosen Schnittmuster von Mariegemachtes* , das ich allerdings erst nach der Youtube-Nähanleitung aus dem "Haus mit dem Rosensofa" (was für ein Name!) verstanden habe.

Damit weiß ich nun tatsächlich, wie man die gefütterte Variante, die anschließend nur durch eine kleine Öffnung gewendet wird, zusammennähen muss. Auf die Schlauchform wäre ich wahrscheinlich alleine nie gekommen und selbst jetzt kann ich mir nicht so richtig vorstellen, wieso es dann schließlich tatsächlich passt. Sehr faszinierend! Nachdem dieses Nähgeheimnis nun tatsächlich gelöst ist, könnte ich übrigens auch den gefütterten Ballonrock ohne Probleme nähen, an dem ich letztes Jahr ja noch gescheitert bin.


Vernäht wurde ein Stück roter Wollloden und der rot-bepunktete Sweat vom Stoffmarkt, aus dem schon ein Rock für mich entstanden ist. Am schwierigsten fand ich die Festlegung der richtigen Maße, denn ich konnte nur davon ausgehen, dass die Arme der Freundin etwas schmaler als meine sein müssten. Nach der Geschenkübergabe stellte sich heraus, dass ich ruhig etwas großzügiger hätte nähen können, denn die Wendestulpen werden wohl nie ihre eigentliche Fuktion erfüllen. Da sich der Wollwalk kaum dehnt, passen díe Armwärmer nur mit der roten Variante nach innen. Wenn der Sweat innen liegt, passt die Beschenkte leider nicht mehr rein, ohne dass die Blutzufuhr unterbunden wird.


Zu den genähten Stulpen gab es aber auch gleich noch einen Stulpen-Nähkurs-Gutschein, der mit dem Etiketten-Stempel von Hema* und etwas Masking Tape* schnell erstellt war. Damit kann sich die Näherin dann für ihre eigene Stoffwahl entscheiden und auch die Maße werden besser stimmen.


Insgesamt bin ich aber schon froh, dass die Beschenkte überhaupt reinschlüpfen konnte und ich weiß nun, dass Walk- und Lodentstoff viel weniger dehnbar ist, als Jersey und Sweat. Ich glaube, ich brauche auch dringend ein paar neue Stulpen.


Verlinkt bei Creadienstag, Handmade on Tuesday und den Dienstagsdingen.

Kommentare

  1. Hihihi, ich habe erst letzte Woche eine gefütterte Hose ohne sichtbare Nähte genäht. Ich hatte in der Nacht ebenfalls einen Knoten im Gehirn und finde es bis jetzt wirklich verrückt wie man sich den Wendevorgang ausdenken kann. Ich wäre nicht drauf gekommen...
    Aber die geglückten Stulpen mit Sweat außen gefallen mir sehr gut.
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Der Pünktchenstoff gefällt mir besonders gut, also perfekt! :-)
    Mit Wollwalk hab ich noch gar keine Erfahrungen, gut, dass Du mich warnst :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    die sind auch hübsch. Ich habe mir ein eigenes Schnittmuster erstellt und designe selbst:
    http://wertdernatur.de/2015/10/winterkollektion-aus-wollwalk-armstulpen-beinstulpen-hausschuhe/
    http://de.dawanda.com/product/89759399-armstulpen-handschuhe-warm-winter-gr-3638
    VG Michaela von www.wertdernatur.de

    AntwortenLöschen