Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Rezension: Reiselust und Bastelspaß: Das kreative Mitmachbuch für Kinder mit Fingerpuppen und Stickern

Als Rezensionsexemplar der (letzten) Woche hatte ich mich eigentlich für "Reiselust und Bastelspaß: Das kreative Mitmachbuch für Kinder mit Fingerpuppen und Stickern"* aus dem Verlag "Edition Michael Fischer" entschieden, da es thematisch so wunderbar zu meiner Reisewoche gepasst hätte. Die Müdigkeit nach den vollen Stockholm-Tagen war dann aber doch zu groß, so dass nun heute nachgereicht wird.

Abbildung vom EMF-Verlag
Am meisten hat mich bei diesem Rezensionsexemplar, das für 16,99€ im Handel erhältlich ist und für die Zielgruppe 4-12 Jahre konzipiert wurde, ehrlich gesagt das keine Modellauto interessiert. Ist das etwas ein Trabbi, in dem ich den Großteil meiner Kindheitsurlaubsreisen (teilweise auf hoch aufgeschichteten Schlafsäcken wie Prinzessin auf der Erbse und völlig unangeschnallt) verbracht habe?

Abbildung vom EMF-Verlag

Der Blick in das Inhaltsverzeichnis zeigt die Aufteilung in drei große Bereiche - "Juhu! Bald fahren wir in den Urlaub! Endspurt!", "Juhu! Jetzt geht es los! Endlich Urlaubszeit" und "Juhu! Es geht wieder nach Hause! Und Tschüss!". Die Autorin Jessica Stuckstätte, die selbst unter Kinnertied bloggt und studierte Innenarchitektin ist, scheint Ausrufezeichen wohl sehr zu mögen.

Nach dem Inhaltsverzeichnis geht es auf über 100 Seiten unmittelbar mit der ersten Kreativseite los. Das Buch ist also wirklich für Kinder gemacht, denn auf einen Erklärteil für Erwachsene oder eine Einleitung wurde komplett verzichtet. Die Du-Form für die kleinen Reisenden durchzieht außerdem das ganze Buch.
Abbildung vom EMF-Verlag
Beim Urlaubscountdown auf den ersten Seiten und der Formulierung "Bereite mit deinen Eltern die Brotzeit für unterwegs vor!" wird deutlich, dass die Autorin wohl kaum aus den ehemaligen er-fahr-enen Trabantländern kommen kann, denn das Wort Brotzeit ist zumindest im meinem Sprachgebrauch keine gängige Vokabel. Dafür gibt es aber Seiten, die sich mit den Urlaubsfremdsprachen beschäftigen, was mir sehr gefallen hat. Auch im übrigen Buch gibt es jede Menge Kreativ-, Spiel-, Spaß- und Bastelideen, die sich sowohl für die Autofahrt wie auch für den Urlaubsort eignen. Selbst kleine Rezepte für die Urlaubsreise sind dabei.

Abbildung vom EMF-Verlag

Die untere Altersangabe mit vier Jahren finde ich trotzdem noch etwas zu früh gewählt, denn bei vielen Spielen oder auch Buchstabenrätseln muss man bereits lesen können. Unser Tochterkind mit ihren nun fünf Jahren erobert zwar gerade die Buchstabenwelt schneller als es uns lieb ist (so hat sie sich letzte Woche das Wort Mond zusammenbuchstabiert und auch verstanden), aber vor dem Schulalter halten wir davon eigentlich noch nichts.

Bleibt noch das Trabant-Rätsel. Die im Münsterland vier Jahre vor dem Ende des Trabantzeitalters geborene Autorin kann eigentlich kaum einen Bezug zu diesem Gefährt haben. Vielleicht war es wirklich nur ein witziges Dekomodell oder - wenn auch sehr unwahrscheinlich - vom Druckort dieses Buches in der Slowakei kam der Vorschlag dazu. Auf Seite 23 gibt es übrigens noch ein himmelblaues 601-Modell mit sichtbarem Sachsenring-Emblem ... aber ich schweife ab. Am meisten hat mir übrigens die Bastelvorlage für das Lesezeichen gefallen, dass mit Stickern und Fingerpuppen als Zusatzmaterial in der hinteren Buchtasche auf bastelbereite Kinder wartet.

1 Kommentar

  1. Ich glaub die wollte es multikulti machen. Mir ist gleich das Wort Brotzeit ins Auge gestochen, da das bei uns der gebraeuchliche Begriff dafuer ist und mit den Ausrufezeichen, hab ich gleich an meine oesterreichische Freundin gedacht, die lieben naemlich Ausrufezeichen. Danke fuer die tolle Vorstellung.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen