Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Rezension: Nichts wie raus! - Mit Kindern Tiere und Pflanzen entdecken, draußen spielen, im Freien essen, mit Naturmaterialien basteln

Das Buch"Nichts wie raus! - Mit Kindern Tiere und Pflanzen entdecken, draußen spielen, im Freien essen, mit Naturmaterialien basteln"* aus dem Thorbecke-Verlag scheint das perfekte Gegenstück zum Rezensionsexemplar der letzten Woche zu sein, bei dem die Bastelzeit in der Wohnung im Mittelpunkt stand.

Abbildung von Thorbecke
Das Buch der Autorin Susanne Ostwald, die unter Pseudonym auch Krimis und Kinderbücher schreibt sowie eine Senfmanufaktur im Schwarzwald betreibt, lädt auf 136 Seiten zum Draußen-sein ein. Der Inhalt der gebundenen Ausgabe, die zu den Frühjahrsneuerscheinungen gehört, gliedert sich in die Kapitel "Natur entdecken", "Spiele in der Natur", "Draußen essen" und "Basteln mit Naturmaterialien".
Abbildung von Thorbecke

Obwohl das Cover des Buches und auch das Layout sehr frisch daherkommt, kann das Buch im Textbereich und bei der Bildauswahl den Ersteindruck nicht bekräftigen. Als Familienbuch angelegt, gibt es aus meiner Sicht dennoch keine Kommunikation mit den Kindern auf Augenhöhe, sondern eher eine Anleitung für die "Erwachsenen", wie beispielsweise bei "Das Kind zeigt Interesse an seiner Umwelt, wir sollten diese Wissbegier fördern. Es lohnt sich, in solchen Momenten innzuhalten." (S. 11) Die Anregungen in den vier Kapiteln sind sehr breit gefächert und umfassen nicht nur Bastelideen und Rezepte, sondern auch viele Spielideen. Am besten hat mir übrigens das Bucheckernrezept gefallen.
Abbildung von Thorbecke

Das aus meiner Sicht größte Manko des Buches sind die Abbildungen. Zu offensichtlich zieht sich keine einheitliche Bildsprache durch das Buch und zwischen wunderbaren Einzelaufnahmen gibt es immer mal wieder Abbildungen, die den Eindruck erwecken, aus privaten, bereits einige Jahre alten Fotoalben zu kommen. Der Blick in den Bildnachweis zeigt dann auch, dass die Fotostrecken zu dieser Publikation offensichtlich durchgängig von Portalen wie Photocase oder imageBroker angekauft wurden.
Abbildung von Thorbecke


Für knapp 20 Euro bekommt der Leser aber dennoch ein Buch*, dass zu den verschiedensten Draußen-Aktivitäten anregen kann. Dabei werden dann sicherlich ohnehin Aufnahmen mit der eigenen Familie entstehen.

Vom Thorbecke-Verlag wurde bereits vorgestellt:

amberlights Rezensionsportal


Keine Kommentare