Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Rezension: Kinderkleidung im japanischen Stil: 20 Nähprojekte

Wie gestern angekündigt, gibt es natürlich auch diese Woche wieder eine Buchrezension aus dem Neuerscheinungsbereich. "Kinderkleidung im japanischen Stil: 20 Nähprojekte"* von Mariko Nakamura ist im großen Rezensionsstapel mein derzeitiges Lieblingsbuch.

Abbildung vom Haupt-Verlag
Die Mitte März erschiene, broschierte Neuausgabe kommt mit 144 Seiten und einem Preis von 24,90 € auf den Markt. Die Publikation wird durch ein Gummibändchen zusammengehalten. Auf der vorderen Umschlagseite ist eine Seitentasche integriert, in denen die Schnittmusterbögen zusammengefaltet liegen und auch später aufbewahrt werden können. Diese Variante gefällt mir deutlich besser, als die manchmal gewählte Einklebung, die man erst lösen muss, um anschließend nicht mehr zu wissen, wohin mit den fliegenden Bögen. Das unter der englischen Originalbezeichnung "Sew Japanese"* erschiene Buch beinhaltet - wie im Titel bereits angegeben - 20 Nähprojekte und ist sehr klar strukturiert.

Abbildung vom Haupt-Verlag
In der Einleitung erfährt man, dass die Autorin bereits mit zehn Jahren Kleidung entworfen hat. Es folgte später ein Studium des Modedesigns in Tokio, bevor sie nach Großbritiannien zog. Ihre beiden Kinder stehen im Buch Modell mit ihrer entworfenen Kinderkleidung. Die Tunikas, Hemden, Hosen, Kleider aber auch Jacken werden zunächst alle mit jeweils mehreren Ansichten und den dazugehörigen Strichzeichnungen vorgestellt. Dabei gibt es eine Unterteilung in Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter.

Abbildung vom Haupt-Verlag
Im umfangreicheren zweiten Teil folgen die Anleitungen, die ausschließlich aus gut verständlichen Strichzeichnungen mit erläuternden Texten bestehen. Auf den letzten acht Seiten folgen ergänzende Erläuterungen zu Nähtechniken, wie Kellerfalten legen oder verschiedene Stiche. Alle Modelle gibt es in vier Größen. Diese entsprechen den Körpermaßen 100 cm, 110 cm, 120 cm und 130 cm.


Abbildung vom Haupt-Verlag
 
Die klare Empfehlung für dieses Nähbuch* wird nun nicht mehr überraschend sein. Besonders die schlichten Modelle für Jungs haben es mir sehr angetan und ich hoffe, dass ich wirklich die notwendige Nähzeit finde, wenn der Sohnemann Größe 1 erreicht hat ...
Vom Haupt-Verlag wurde bereits vorgestellt:

amberlights Rezensionsportal

Kommentare

  1. Das Buch reizt mich sehr. Könntest Du mir sagen bis zu welcher Größe die Schnitte gehen. Mein Sohn trägt schon die152.
    Liebe Grüße von Silja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt nur die die vier Größen, die sich an den Körpermaßen 100 cm, 110 cm, 120 cm und 130 cm orientieren - ob man einfach so vergrößern kann, kann ich leider nicht einschätzen ....

      Löschen
  2. Genau solche schönen leichten Oberteile suche ich fürs Kind! Danke fürs Vorstellen!

    LG
    Karo

    AntwortenLöschen