Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Fingerstempeln für kleine Künstler: Feen & Fabelwesen

Wie letzte Woche bereits angekündigt und gezeigt, hat das Tochterkind zum 5. Geburtstag gleich mehrere Stempelspielvarianten bekommen, die sich dennoch stark voneinander unterscheiden und jede auf ihre Art begeistert angenommen werden. Ohne direkten Stempel sondern nur mit Stempelkissen funktionioniert "Fingerstempeln für kleine Künstler: Feen & Fabelwesen"*, bei dem die kleinen Kinderfinger den eigentlichen Stempel bilden.   


Ich gebe zu, dass ich bei unseren Erstversuchen so fasziniert war, dass tatsächlich genau die Figuren entstehen, die im Buch abgebildet sind, dass ich das Tochterkind zwar mit ihrem Geschenk hab stempeln lassen, aber sehr gern die anschließende Strichführung übernommen habe. Ist "uns" das Einhorn nicht großartig gelungen?



Spätestens beim zweiten Drachen hat sie dann aber ganz allein losgelegt und am allerschönsten fand ich ohnehin die anschließende Gesamtblattgestaltung mit Ritterburg und einem Salatkopf für die Drachen, damit die etwas zu essen haben .... Von dieser Reihe gibt es noch einige weitere Anleitungsbücher, wie z.B. "Monster und Abenteurer"* oder auch das große "Fingerabsdruck, Punkt und Strich"*.

Erst jetzt habe ich übrigens entdeckt, dass das Armbündchen vom Katzenkleid, umgeklappt war und man nun die unschöne Nähmaschinennaht sieht. Seit die Overlock bei mir steht, gefallen mir ja diese Nähte noch weniger und ich überlege manchmal, ob ich nicht auch noch die bereits genähten Stücke von Innen schick machen sollte.



Aus meiner Sicht ist diese Stempelvariante das perfekte (Mädchen?)Geschenk. Passend dazu kann ich noch den letzten Sandkasten-Dialog berichten, bei dem zwei etwas 4-jährige sich entrüsteten, dass der Sohnemann sie vermeintlich mit einem "Mama" ansprach, obwohl er eigentlich nur zu mir wollte.

Die beiden meinten sofort mit abgrundtiefer Überzeugung und deutlicher Entrüstung, dass sie natürlich keine "Mama" wären, denn sie hätten ja "keine langen Haare" und auch keinen "Nägellack". Nach dieser Einschätzung gehöre ich eigentlich auch nicht in die Mama-Kategorie ... aber dieses Gespräch mitverfolgt haben zu können mag ich am Mittwoch.

Verlinkt beim *.txt-Projekt von Dominik Leitner, Mittwochs mag ich und bei den Geschenkideen für Kinder.

Kommentare

  1. Genau das gleiche Geschnek gab es hier auch vor einigen Tagen zum Geburtstag vom Spatzenmädchen :-) Echt super!

    LG Ziska

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deine Buchvorstellung, ich glaube, das wird bei uns in einer Anschaffung münden. Die Möglichkeit für eine fünfjährige, erkennbare Einhörner zu produzieren muss einfach genutzt werden...

    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
  3. Warum soll das nur für Mädchen geeignet sein?
    Hier wird damit ebenfalls gestempelt - als Junge :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob die Stempelei auch was für Jungs in dem Alter ist, kann ich ja selbst bislang (noch) nicht einschätzen - aber wenn es so ist, ist es natürlich um so besser. Außerdem war es doch mein halbperfekter Übergang zum Sandkastengespräch der "Männer" ;-)

      Löschen