Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Pimp your Shirt #zalandodiy

Die Bloggerei macht so lange Spaß, wie nähen, fotografieren und verbloggen gut in das reale Leben passen. Auf amberlight-label kommt es durch den unaufhörlich in den Bücherhimmel wachsenden Rezensionsexemplarestapel oder völlig überraschende Finalrundeneinzügen zwar tatsächlich manchmal zu unbeabsichtigen Zeitproblemen, aber wenigstens ist man für diese selbst verantwortlich.

Vor zwei Wochen bekam ich ein DIY-Bastelkit angeboten, von dem ich erwartet hatte, dass es nach meiner Rückmeldung innerhalb weniger Tage in meinem Briefkasten landen würde. Tatsächlich kam es aber erst am Einsendeschlusstag an - meine Begeisterung an diesem Contest teilzunehmen, war damit natürlich augenblicklich verflogen. Mit zwei Tagen Verspätung wird es aber dennoch heute nachgereicht.


Das DIY-Bastelkit enthielt ein graues Noisy-may-Shirt* in passender Größe, einen Reißverschluss, ein Lederband und ein Stückchen recht witzigen Moustach-Stoff*. Reißverschluss und Lederband habe ich nicht verarbeitet, aber den Stoff in Kreisform zu applizieren, fand ich eine passende Idee, die das Shirt für mich auch nach Umgestaltung noch anziehbar macht.


Den Kreisnäher habe ich diesmal nicht benutzt, aber dafür nach sehr langer Zeit mal wieder den Raiser verwendet, der die Innovis zur Freiarmstickmaschine verwandelt.So können auch Kaufshirts problemlos bestickt werden, ohne die Seitennaht aufzutrennen. Mit dem Ergebnis bin ich so zufrieden, dass ich das Shirt sicherlich tatsächlich tragen werde. Darüber freue ich mich heute am Freitag.


Das ich nun damit nicht mehr am ursprünglich geplanten Contest teilnehme, finde ich im Nachhinein gar nicht so traurig. So ganz stimmte mein Bauchgefühl beim übergroßen Onlineportal für Schuhe und Mode ohnehin nicht, denn von nachhaltiger Öko-Kleidung mit fairen Produktionsbedingungen und Preisen ist der Anbieter wohl recht weit weg.

Kommentare

  1. Ich hab' das jetzt schon auf ein paar Blogs gelesen, dass das Shirt und die Materialien für den Contest super-spät gekommen sind. Frechheit, würde ich mal sagen, oder Absicht? Wer ist irre genug, sich auf diese Hetze einzulassen?

    Dein Shirt ist hübsch geworden, kann man nicht meckern, nur anziehen!

    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe auch gesehen, dass da bei anderen Bloggern noch um Mitternacht gewerkelt wurde, nur um den Termin einzuhalten - eigentlich hätte man die Nennung des Konzerns weglassen müssen, denn die Werbestrategie dahinter ist dann doch zu durchschaubar ...

      Löschen
  2. Dein Shirt ist wirklich schön geworden! Ich hab den Hashtag gestern das erste Mal gesehen und mich doch etwas gewundert, dass da so viele Blogger mitmachen, bei denen ich sonst eher von einer Neigung zu öko-fairer Kleidung lese...Vielen Dank für deine kritische Stimme!

    LG
    Karo

    AntwortenLöschen
  3. Das ist dumm gelaufen, schade. Aber immerhin hast du am Ende ein witziges alltagstaugliches Shirt rausbekommen. Mir ginge es wohl ähnlich wie dir, die Versuchung, bei so einem Contest mitzumachen, wäre sehr groß. Aber das komische Gefühl auch. Obwohl ich um die großen Versender im Alltag einfach nicht drumrumkomme ...

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  4. Sehr hübsch geworden, dein T-shirt und sehr positiv deine kritischen Anmerkungen.
    Ich habe heute morgen das erste Mal von dem Wettbewerb gelesen, auch von einer emsigen Werklerin, die quasi Nachtschicht eingelegt hat.
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee ein einfaches Shirt zu pimpen ist ja super coll! Sehr schön geworden!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen