Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

[10+6]: NÄHBLOG CONTEST – Amberlight-label für Sachsen

Lange hab ich überlegt, ob ich am Nähblog Contest vom Stoffkontor teilnehmen soll. Da ich inzwischen wohl sogar nominiert bin und mich ohnehin immer über neue Blogleser freue, bin ich nun doch noch mit dabei.


[10 Fakten]:


name: amberlight-label
aus: Dresden, Sachsen
bloggt seit: 2007 privat, 2010 DIY
auf: http://amberlight-label.blogspot.de
näht mit: einer 2010 gebraucht gekauften brother Innov-is 1500D und einer 2014 endlich geleisteten baby lock desire sowie extrem selten mit der vom Mann reparierten Veritas
ich in drei worten: nähend, Nachhaltigkeitsliebend und Rezensionsexemplare-verschlingend
mein lieblingsplatz: der Nussbaum im Vierseithof
daran arbeite ich gerade: Choco Pops Outdooroverall aus der ottobre 4/2014
hier lese ich regelmäßig: handmade kultur, viele inspirierende Blogs aus nah und fern
mein motto: Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen. (Seneca)


[6 Fragen]:

[1.]: Was ist deiner Meinung nach das Erfolgsgeheimnis erfolgreicher Blogs?

Text - Bild - Layout. Bloggeschichten "funktionieren" nach meinen Beobachtungen gut, wenn diese drei Themen gleichgewichtet behandelt werden. Wenn der Blogschreiberling über für ihn wichtige Themen schreibt und nicht nur einen Dreizeiler veröffentlicht, ordentliche Bilder macht und das ganze noch in ein brauchbares Layout verpackt, kommen und bleiben auch die Leser.

[2.]: Woher schöpfst du Inspiration und den Mut und die Dinge immer wieder neu anzupacken?

Wenn mit den "Dingen" der Blog gemeint ist, dann brauche ich dafür recht wenig Mut. Bloggen ist mein Freizeitvergnügen und so ist ein Kreativtagebuch entstanden, in dem ich genau verfolgen kann, dass ich inzwischen fast 300 Dinge genäht habe. Inspiration gibt es in der Bloggerwelt mehr als in der Nähfreizeit jemals realisiert werden kann. In den letzten Monaten motiviert mich zusätzlich aber auch, dass der blog erstaunlicherweise mein Nähhobby tatsächlich vollständig finanziert und damit die Vierseithofkasse schont, obwohl ich selbst keinen Shop betreibe. Gebloggt wird bei mir Montag bis Freitag aber nur sehr selten am Wochenende.

[3.]: Welches sind deine 3 Lieblingsprojekte von anderen Usern?

Das sind momentan das Regenoutfit von 19nullsieben,  die Einschlafhilfe der Krügercousinen und fast alle Nähergebnisse aus den Webstoffe-Spezial-Wochen vom stoffbüro.

[4.]: Was hat dir bei deinem Start ins Bloggerleben geholfen?

Technikaffin zu sein und Spaß nicht nur am schreiben zu haben, sondern auch an der html/css-Code-Bastelei. 

[5]: In welchen Situationen stößt du an Grenzen bei deiner Arbeit?

Bei Schnittkonstruktion und Problemlösungen bei Erwachsenenkleidung liegt ganz eindeutig meine persönliche Könnensgrenze. Rückschläge bei der autodidaktischen Näherei sehe ich aber nicht tragisch und habe dafür die Rubrik Nähunfälle eingeführt, deren Höhepunkt sicherlich der durchnähte Finger war.

[6.]: Auf welches Projekt bist du besonders stolz?

Immer noch das Seiden-Kleid des Tochterkindes bei unserer Hochzeit.



Dein Tipp für Beginner: 

Blogge für dich selbst, hab Spaß daran und erwarte nicht, dass bereits in den ersten Wochen unzählige begeisterte Kommentare ( die NATÜRLICH immer noch das Schönste an der Bloggerei sind) unter deinen Blogeinträgen landen.

[10+6]: NÄHBLOG CONTEST ist eine Aktion von Stoffkontor.eu

Doch noch mitgemacht zu haben mag-ich-am-Mittwoch.

Kommentare