Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Stoffwindeltest: Fluffy Fly (Innenwindel)

Schon viel zu lange habe ich keinen Stoffwindeltest mehr verbloggt, so dass man vielleicht fast vermuten könnt, dass wir uns mit diesem Thema nicht mehr beschäftigen. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall, denn die Stoffwindelei am Po des Sohnemannes ist für uns normaler Alltag geworden. In den letzten Wochen haben wir auch (endlich!) den Sprung zur Nachtwindel geschafft und sind damit nun Vollzeitstoffwindler. Das mag ich (nicht nur) am Mittwoch!

Wenn man in das Thema Stoffwindeln einsteigt, scheint die Angebotspalette riesig zu sein. Nach kurzer Zeit wird einem aber klar, dass man über die "großen" Stoffwindelhersteller, wie TotsBots oder die Pop-In von Close, immer wieder stolpert. Um so neugieriger war ich, als mir ***AnGeD*** ...im Sinne der Natur! die mir gänzlich unbekannte Windel "Fluffy Fly" zur Verfügung stellte.



Fluffy fly ist eine mitwachsende OneSize-Windel aus Bambusverlours, die in Litauen hergestellt wird. Der dreilagige Aufbau von Bambusfleece und Bambusverlours macht die komplett saugfähige Innenwindel bereit für mehrstündige Einsätze, wie sie bei uns ja recht häufig sind. Im Onlineshop wird folgende detaillierte Zusammensetzung angegeben "Innen- und Außenmaterial - 80% Viskose (aus Bambus), 18% Baumwolle (Bio), 2% Polyester; versteckte Saugschicht - 70% Viskose (Bambus) und 30% Baumwolle (Bio)". Zusätzlich kann  noch eine weiterer Booster eingesnappt werden, um die Saugfähigkeit noch weiter zu erhöhen.


Die Fluffy Fly hat keine Klettverschlüsse sondern ausschließlich Snapverschlüsse und nur eine einstufige Verkleinerungsmöglichkeit, so das sie erst ab 4kg genutzt werden kann. Innenliegende Gummibündchen gibt es an den Beinen und im Rückenbereich. Vernäht sind die drei Lagen mit einem sichtbaren Overlockstich. Neben der enormen Saugfähigkeit fasziniert an dieser Windel vor allem die Weichheit des Materials.


Es gibt keine Stelle, die am Babypo, -bauch oder -bein drücken könnte oder gar Einschnitte hinterlassen würde. Die Namensgebung verspricht daher nicht zu wenig, denn diese Windel ist wirklich kuschlig. Kombinieren muss man diesen Windeltyp natürlich mit einer Überhose, da die Fluffy Fly tatsächlich nur als Innenwindel konzipiert ist.


Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen, dass auch dieser Hersteller einen Stoffwindelsiegeszug antritt, denn zumindest bei uns gehört sie mittlerweile auf jeden Fall zu den Liebelingswindeln. Einziger Negativpunkt ist - Materialbedingt - die recht lange Trocknungsdauer, die wenig überraschend mit der Bamboozle gleichgesetzt werden kann. Erhältlich ist dieses Modell für 12,90€ bei ***AnGeD*** ...im Sinne der Natur!.


Bisherige Stoffwindelberichte auf amberlight-label.

1 Kommentar

  1. Danke für den neuen Stoffwindelbericht. Obwohl ich mir jetzt schon ein paar mal deine ganzen Berichte zu der Stoffwindelei durchgelesen habe, bin ich in Bezug auf die Windeln immer noch unentschlossen. Vermutlich werde ich erstmal Wegwerfwindeln verwenden und später Stück für Stück auf Stoffis umsteigen, denn ich finde die Windelei mit Stoffwindeln klasse, früher gabs ja auch nix anderes.

    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen