Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Nähtreff der Dresdner Nähblogger

Auch diesen Monat gab wieder einen Nähtreff der Dresdner Nähblogger und so langsam bekommen die Abende regelmäßiger den Charakter, wie ich mir das im April vor drei Jahren so vorgestellt hatte. Tische mit vielen ratternden Nähmaschinen, nette Gespräche zwischen Bloggerfreunden und sogar eine Mitnäherin, die mit mir über den nächsten Nähschritt in der (Ottobre)-Nähanleitung* rätselt.


Wie am Tischtuch schon zu erkennen ist, wurde diesmal im "Kegelheim" in Pirna genäht, was uns Resize-genadelt möglich gemacht hat. Die Kegelbahn hatte alles, was sich der Näher so wünscht - mehrere Tische für Nähmaschinen, genügend Platz zum zuschneiden und sogar eine Küche, für den kulinarischen Teil.



Mit mir genäht haben diesmal Mehr Sonntag, Frauenoberbekleidung, Schau´n wir mal, Näähglück, Mit Nadel und Faden, Ranunkelchen, Frau Atze, Himmelblau und Sommerbunt, Friemeleien und Dani-Ela. Malou kam ohne Nähmaschine aber dafür per Fahrrad nach Pirna.


Die Bandbreite an Maschinen war - glaube ich - bei noch keinem Nähtreff bislang so  groß - da arbeite eine Stickmaschine und mehrere Overlocks liefen. Ich selber dachte ja eigentlich, dass ich meine Großmaschine mit dem Einzug der "kleinen" Overlock nicht mehr zu den Nähtreffs schleppe, aber für das geplante Nähprojekt war sie dann doch notwenig. Erstaunlicherweise passte sie sogar komplett in meinen ganz großen roten Koffer* und so konnte ich problemlos mit der Bahn anreisen.



Nach meiner Drängelei sollte es sogar schon 15:00 Uhr losgehen und es war mir sehr peinlich, dass ausgerechnet ich - dank ungeplanter Dienstreise - erst mit 1,5-stündiger Verspätung eingetroffen bin. Produktiv waren wir wahrscheinlich alle an diesem Nähabend. Mit Nadel und Faden hat gleich vier Projekte fertiggstellt, von denen sich drei für ein Instagram-Shooting bereit gesetzt haben. Neuerdings verwenden wir den Hashtag #dresdennäht, der direkt auf dem Gemeinschaftsblog eingeblendet wird.
 

Ich selbst habe mich zusammen mit Näähglück* an mein allererstes Ottobre-Projekt* der höchsten Schwierigkeitsstufe gewagt. Ein Viertel habe ich davon an diesem Abend geschafft und ich bin sehr gespannt, ob ich es wirklich alleine durch die restliche Nähanleitung schaffe ...

Kommentare

  1. Schön war`s! Danke an Silvi für die Organisation.
    Und ich sollte wahrscheinlich mal Werbung machen: Ich habe einen Blog:friemeleien.blogspot.de
    Aber alles nicht so schlimm. Das Nähen steht ja im Vordergrund und ich freue mich schon auf nächstes Mal.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen tollen Bericht- es war echt toll! Und wider meiner Erwartungen auch sehr produktiv ;) Gern wieder.

    Dass die Tischdecke passend zum Ort ist, ist mir erst durch deinen Beitrag aufgegangen... manchmal sieht man doch den Wald vor lauter Bäumen nicht ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Na da war das ja mal wieder ein gelungener Abend. Bei so vielen Maschinen ward ihr ja alle sehr produktiv und ich bin schon sehr gespannt das fertige Nähergebnis zu sehen.

    LG von der Couch
    Bianca

    AntwortenLöschen