Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Alabama chanin: Sticken

Wie hier schon geschrieben, haben meine Alabama-chanin-Pläne etwas Rückenwind bekommen. So liegt heute auf meinem Creadienstagstisch endlich mal wieder ein Zwischenstand vom geplanten Testobjekt, auf dem ich die verschiedenen Varianten erstmal ausprobieren wollte, bevor ich ein wirkliches Kleidungsstück im Angriff nehme.


Mit der Handstickerei tute ich mich besonders schwer. Die ersten Musterpartien habe ich ganz ohne Stickrahmen gestickt. Hier habe ich den Stickrahmen benutzt, aber - wie ich jetzt erst sehe *peinlich* - falsch herum. Wie macht ihr das bei der Freihandstickerei? Mit oder ohne Rahmen? Zusätzliches Stickvlies oder nur den Jersey?

Zur Vorgeschichte gab es hier die Bücher, da die lasergecutterten Schablonen und vor Ewigkeiten bereits den Jerseydruck.

Kommentare

  1. Das ist ja schön, dass du dich auch einreihst in die Alabama-expermentierer. Deine schablone war ja ganz profiemäßig gecuttert, wenn ich mich richtig erinnere. Ich nähe ohne Stickrahmen, weil ich dann für die Elastizität der doppelten Stofflagen und den Fäden viel mehr Gefühl habe. Und für größere Flächen sollte das dann schon günstiger sein.Was nimmst du für Garn? VG kaze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja - diese Technik fasziniert mich ja schon seit Jahren und ich finde es sehr beruhigend, dass du ohne Rahmen stickst - ich dachte schon, dass das ganz "falsch" wäre. Verwendet habe ich bislang den Sticktwist Mouline von Madeira http://amzn.to/1oHLWrs und experimentiere noch, wieviel fädig man damit arbeitet ...

      Löschen