Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

MMM: (Ballon)Rock Jane

Das allererste Kleidungsstück, das dieses Jahr für mich von der Nadel hüpfen durfte, ist beim Rocknähtreff mit den Dresdner Nähdamen entstanden. Dafür hatte Frau mit Frosch den Schnitt für ihr neuestes eBook "Ballonrock 'Jane'"* zur Verfügung gestellt, das unter dem Label timtom* erscheint.

Eigentlich wird der Balloneffekt durch ein weiteres, gedehnt angenähtes Bündchen als Saumabschluss erzeugt, aber ich hatte mir in den Kopf gesetz, die Variante mit Ober- und Futterstoff zu nähen. Außerdem sollte der Kreisnäher* endlich mal wieder zum Einsatz kommen, damit der Mann nicht noch denkt, er hätte da etwas unnützes verschenkt. Mit dem dekorativen Loch war ich dann auch recht zufrieden.



Vernäht wurde ein dunkelgrüner Wollstoffrest vom ehemaligen Weihnachtskleid und Tilda-Stoff in Frühlingsgrün. Das Bündchen vom Stoffmarkt ist zwar auch grün, bleibt aber bei der Farbzusammenstellung eine Notkombination. Normalerweise wird der Futterstoff bei Ballonröcken ja deutlich kürzer genäht bzw. der Oberstoff eingekräuselt, um den Bauscheffekt zu erzielen.

Nach einem Wendedisaster beim Nähabend, weil ich auch das Bündchen unbedingt verstürzen wollte, musste ich aber so schwungvoll zum Rollschneider greifen, dass dann nur noch Kamikazenähen half. Die Idee den Unterstoff bewusst rauschauen zu lassen, gefiel mir da noch ganz gut.


Ob der Rock und ich wirklich Freunde werden, steht noch nicht so ganz fest, denn für einen wirklichen Balloneffekt ist der Oberstoff zu schwer (oder der Unterstoff zu leicht?) und das gedehnt angenähte Bauchbündchen macht unvorteilhafte Falten. Inzwischen habe ich mich auch durch meine Nähliteratur geblättert und sogar im Klein&Oho-Buch* wird das Bündchen mit innen sichtbarer Naht angenäht. Man muss es also nicht ganz so kompliziert machen... obwohl ich immer noch motiviert bin, die Doppelwenderei zu verstehen. Offensichtlich kommen da aber meine grauen Zellen nicht mit - aus Gründen.

Eine einfache Ballonrock-Variante mit Jersey-Bund oben und unten nach dem Schnitt von TimTom* steht jedenfalls noch auf meinem Nähplan. Nur noch heute gibt es ihn für einen reduzierten Einführungspreis*.

Verlinkt bei M(e)-M(ade)-Mittwoch und da er für mich ist auch bei RUMS.

Das war übrigens mein 1000. Blogeintrag ....

Kommentare

  1. Schade, dass ich bei dem Treff doch absagen musste. Ich glaube ich hätte das noch irgendwie hinbekommen. Immerhin hat Jane das mal gut in einem Hosenebook beschrieben, wie das mit dem komplett gefüttert und Bündchen dazwischen zu nähen ist.
    Na, es gibt ja wieder mal einen Treff.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ah, er ist fertig! Hab schon gewartet, wann du sich nochmal ransetzt und ob überhaupt. Mein Röckchen schlummert leider noch immer im Nähkoffer, muss mir das Weiternähen selbst verbieten, es gibt ja gerade Wichtigeres zu tun (leider *ggg*). Und so oft, wie du den Kreisnäher benutzt, war der ganz und gar nicht umsonst ;-)
    Liebe Grüße! Regina

    AntwortenLöschen
  3. Als erstes oh 1000 Blogeinträge, Wahnsinn. Die Wenderei verstehe ich auch nicht, vielleicht kann das mal jemand vorführen, der es verstanden hat.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Gefällt mir im fertigen Zustand richtig gut, auch wenns nicht ballonig geworden ist! Klasse! Meiner wartet noch auf Vollendung, ich war 4 Tage im Nachbarsland zum Einsatz.... LG!

    AntwortenLöschen
  5. Das man dasn Bündchen nicht sieht, ist eigentlich garnicht so schwer:

    Du nähst den Futter und den Oberstoff am Saum aneinander, lässt vorher eine große Wendeöffnung in der Seitennaht, wohlbemerkt. Dann nähst du das Bündchen an den Oberstoff und wendest alles ganz normal auf Rechts. Dann ziehst du den gesamten Bund, plus Futterbund durch die Wendeöffnung und legst jetzt die rechte Seite deines Futterstoffes auf die rechte Seite der Nahtzugabe des angenähten Bündchens!! Du kannst an der Seitennaht anfangen, damit nichts verdreht ist (beide Seitennähte aufeinander). Die Letzten cm werden manchmal etwas kompliziert.... Dann durch die Wendeöffnung zurückziehn. Wendeöffnung schließen.

    Ich hoffe, du liest diesen Kommentar :)

    Annika

    AntwortenLöschen
  6. Schaut doch klasse aus. Die Idee mit dem Kreis ist super, ein echter Hingucker und passend zu dem unteren Streifen.
    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  7. schön Dein Rock,das mit dem Kreis finde ich echt toll
    lg Andrea

    AntwortenLöschen