Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Ökologischer Weihnachtsbaum

Steht euer Baum schon? Unser Weihnachtsbaum wird traditionsgemäß erst am 24. Dezember geschmückt und dem Tochterkind präsentiert, wenn er leuchtet und es die Geschenke gibt. Ob es dabei für den Sohnemann diesmal noch eine Ausnahme geben muss, überlegen wir uns noch. Beim Weihnachtsbaumkauf haben wir diesmal nicht bedenkenlos zugeschlagen, sondern wollten eigentlich im heimischen Wald die Axt schwingen bzw. zur Säge greifen.

Die Angaben, dass nur noch 15% der Bäume von Waldbetrieben verkauft werden, fand ich beunruhigend genug, um mit dem Kind selbst in den Wald zu ziehen und vom Förster zu kaufen. Das es Bäume auf dem Markt gibt, die nicht nur quer durch Europa transportiert wurden, sondern auch noch hochgradig mit Pestiziden belastet sind, finde ich erschreckend.



So ganz ist unser Plan allerdings nicht aufgegangen, denn der Mann hatte sehr genaue Vorstellungen von Wuchsform und Größe unseres Weihnachtsbaumes. Die Säge blieb daher unbenutzt und wir kauften dann doch einen Baum, der in der Baumschule in Fischbach groß geworden ist und ebenfalls vom Förster verkauft wurde. Alleine waren wir dabei übrigens nicht, denn um den Wunschbaum mitnehmen zu können, haben wir über eine Stunde in der Kälte gefroren. Ein gutes Erlebnis war es trotzdem.



Am liebsten hätte ich ja einen Baum aus ökologische Waldwirtschaft gekauft, aber leider gibt es bei uns momentan da gar keine Verkaufsstellen und dafür quer durch's Land zu fahren, wäre ja auch nicht sehr sinnvoll. Woher habt ihr denn euren Baum?

Ob man sich in den Weihnachtstagen nochmal liest, wird erst noch entschieden. Genügend Jahresaltlasten gibt es eigentlich noch ... aber ich wünsche euch trotzdem schon jetzt Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in's neue Bloggerjahr ...

Kommentare

  1. Wir waren 1 3/4 Stunden in einem nahegelegenen Örtchen und haben uns den Baum gesägt. So lange haben wir ausgesucht. Aber bei herrlichstem Wetter. War wunderbar.
    Ich hoffe auf ein Bild vom geschmückten Baum :).
    Beste Grüße und ein schönes Weihnachtsfest euch!

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben aus eben diesen Gründen dieses Jahr keinen Baum, hat der Herr Floh entschieden welcher hier der größte Weltverbesserer in der Familie ist... ist für mich ein Stresspunkt weniger *froi*

    sei lieb gegrüsst und ein schönes Weihnachtsfest
    anja

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe meinen Baum bei Kleincarsdorf gekauft bei einem Bauernhof. Dort werden die Bäume auf einem Feld herangezüchtet. Hab mir meinen Baum rausgesucht und dann wurde er vom Verkäufer gesägt und verpackt. Alles zu einem dazu recht guten Preis. Der Baum steht schon einige Tage, denn ich möchte bereits in der Vorweihnachtszeit was davon haben und mich daran erfreuen. Denn zu Weihnachten selbst ist man ja meist unterwegs bei Familie etc.
    Schönes Weihnachten wünsch ich Euch.
    Dani Ela

    AntwortenLöschen
  4. Hier steht dieses Jahr ein Bäumchen im Topf, den wir beim Blumendiscounter Blume2000 gekauft haben. Es ist eine Nordmanntanne und die hat leider auch einen weiten Weg aus dem Norden hinter sich. Dafür darf sie dann nach dem Fest weiterleben und wird als erstes Bäumchen auf dem eigenen Grundstück eingepflanzt. So haben wir die nächsten Jahre auch noch was davon.

    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Unser Baum kommt aus Sayda... selbst ausgesucht und selbst gesägt. Wartet aber noch darauf morgen vonmir und Kind geschmückt zu werden... mit selbstgebackenen Plätzchen und jeder Menge "Basteleien" meiner Tochter.... okay, ein paar Geschenke hängen auch dran.
    LG Anja

    AntwortenLöschen