Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Rezension: Die schönsten Kindergeburtstage im Grünen

Noch vor wenigen Tagen hätte ich gar keine gute Begründung dafür gehabt, warum ich den Ideenratgeber für Die schönsten Kindergeburtstage im Grünen in meinem Buchregal brauche, den mir Blogg dein Buch zur Verfügung gestellt hat, denn das Tochterkind feiert ja mitten im tiefsten Winter. Nun haben wir aber ein noch ganz frisches Julikind und sind damit tatsächlich die richtige Zielgruppe. Die Ankunft des neuen Familienmitglieds hat allerdings die Rezension des Buchs ziemlich verzögert ... nun aber:

Abbildung vom Coppenrath-Verlag
Wie bereits mein allererstes Rezensionsexemplar wurde auch dieses Buch, das mit 55 Seiten und einer Softcover-Bindung eher im Heftformat gehalten ist, im Coppenrath-Verlag publiziert. Irgendwie denke ich bei diesem Verlag immer noch an Torten, obwohl er bereits 1768 gegründet wurde, wie das große Lexikon weiß. Als eher kritische Leserin hatte ich im Vorfeld befürchtet, dass das Buch von den beiden Autorinnen Ruth Ritz und Marion Leinfelder vor allem ein Shoppingguide sein könnte und auf der Welle mitschwimmt, dass bei Kindergeburtstagen vor allem viel (Plastik)-Kleinkram präsentiert werden muss, um Kindern den schönsten Tag im Jahr zu gestalten.

Abbildung vom Coppenrath-Verlag

Erstaunlicherweise hat mich die Publikation sehr positiv überrascht, denn es geht bei den sechs Mottopartyvorschlägen für verschiedene Alterstufen zwar auch um die Mitgebsel, aber dabei wird nicht etwa auf einschlägige Shops verwiesen, sondern Vorschläge wie selbst gebackene Marienkäferkekse gemacht, zu denen es auch noch gleich das passende Rezept gibt. Großartig! Die Themenpartys umfassen Krabbelkäfer für die Kleinsten, Blumengarten, Wildnis, Wasserspaß, Prinzessinnen und Piraten und präsentieren von der Grafikerin Anne Mußenbrock liebevoll illustrierte Ideen für die jeweils passenden Einladungen, Deko, Geschenke, Spiele und Rezepte.

Die Seiten des jeweiligen Motivpartykapitels sind in einer entsprechenden Farbe gehalten, die ebenfalls einfach gut passen - so wird zum Beispiel der Wasserspaß auf blauen Seiten präsentiert. Dazu gibt es jede Menge Kinderfotos von Barbara Gandenheimer, die schon beim anschauen Spaß auf die nächste Kinderfeier machen. Selbst der Klappentext der Publikation zum Thema "Streit vermeiden", "Notfall-Apotheke" und "Was tun bei Heimweh" zeigt, dass die Autorinnen wohl viel eigene Erfahrungen in dieses sehr gelungene Buch haben einfließen lassen. Der Preis von 9,95€ ist dafür sehr gerechtfertigt.

Nun bleibt mir nun noch zu wünschen, dass es auch einen Ideenratgeber für die Kindergeburtstage der Winterkinder gibt. Eine großen Fundus für Anregungen in der kalten Winterzeit der beiden Autorinnen und der Fotografin gibt es mit Wunderguter Kinderwinter: Gute Laune und Ideen für die kalte Jahreszeit immerhin schon.

1 Kommentar

  1. Oh ja, ist bei uns ja genauso, dass der hoffentlich bald kommende Zwerg das erste Familienmitglied ist, das im Sommer feiern kann. Bisher habe ich bei Kindergeburtstagsbüchern (in der Bibliothek) immer grummelnd die Seiten mit den schönen Sommerparties überblättern müssen und es blieb nicht viel übrig. Allerdings ist es gar nicht schlecht, wenn man mal selber ein bisschen nachdenken muss;-) Mein Mann wurde beim letzten Kindergeburtstag (Januar) sehr kreativ. So gab es z.B. "Klorollenpyramiden mit Schneebällen umwerfen". Den Kindern hat's gefallen.

    AntwortenLöschen