Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Teil 2 Baby-Pause​-Blogvorst​ellungsinterview: 19nullsieben

Die Österreicher scheinen besonders schnell zu sein, denn die zweite Fragebogenausfüllerin kommt aus Wien:

Wie heißt dein Blog?
Mein Blog heißt 19nullsieben, benannt nach meinem Geburtstag am 19. Juli!



Hast du schon vor der Babypause gebloggt?
Ja! Ich habe im Oktober 2009 meinen Blog eröffnet und zeige seitdem Genähtes, Gestricktes, Gehäkeltes, Gebasteltes und manchmal auch ganz anderes auf meinem Blog.

Was war das Erste, das du für dein Baby genäht hast?
Das ist das rot-grüne Outfit mit Haremshose, Body, Pullunder und Haube.




Hast du ein DIY-Baby-Lieblingsstück?
Eigentlich mag ich ja alle Stücke, die ich für J nähe sehr gern. Aber ein Stück ist ein ganz besonders berührendes .. der erste Strampler, den J angehabt hat. Der ist schon etwas ganz Besonderes für mich! Hach!



Gibt es für dich einen Baby-Lieblingsschnitt?
Ja, da gibt es zwei ganz klare Favoriten: Zum einen ist das der Regenbogenbody von Schnabelina, den ich schon in mehreren Varianten und einigen Größen genäht habe, nicht nur für J sondern auch schon zum Verschenken. Und dann gibts da die Hose namens Hupsis aus dem Ottobre-Heft 1/1009. Diese Hose hab ich schon für einige Kinder im Freundeskreis genäht und auch für meinen Sohn und ich liebe sie. Die Hose ist supergemütlich, stoffwindeltauglich und wächst sehr lange mit. J trägt jetzt Größe 74, aber die Hupsis-Hose passt noch in Grüße 62! Die hat er jetzt wirklich schon 9 Monate lang an!

Ist etwas auf der To-Do-Nähliste unerledigt stehen geblieben?
Ui ja, da gab es einiges. Einen richtigen Pucksack wollte ich nähen (stattdessen haben wir mit 90x90 großen, bunten Stoffwindeln gepuckt), einen Schlafsack (stattdessen gibts bis jetzt die Strampelsäcke) .. das sind so die ersten zwei Dinge die mir einfallen. Aber nachdem die To-Do-Liste ständig wächst, müssen auch immer wieder Dinge rausfallen, die ich zeitlich einfach nicht schaffe und die auch nicht oberste Priorität haben... Ich bin zb gespannt, ob ich den geplanten Sommerhut noch schaffe oder der Sommer zuvor zu Ende ist, hehe!

Steht in deinem Bücherschrank ein DIY-Buch, das du gekauft hast, als du erfahren hast, dass du schwanger bist?
Ja, und zwar ist das das Buch "handmade beginnings" von anna maria horner. Das ist mir schon vor der Schwangerschaft so oft untergekommen, dass ich mich riesig freute, dass ich es schließlich für mich kaufen durfte! Ich habe zwar nicht viel draus genäht bisher, aber es ist so ein nettes Buch und die Quick Change Trousers allein sind die Anschaffung wert!



Welchen DIY-Mama-Blog sollte ich nicht verpassen?
Nachdem du einige meiner liebsten Mama-DIY-Blogs eh schon selbst liest, ist die Auswahl gar nicht so einfach. Aber vielleicht kennst du den Blog von Sarah, einer Wienerin, noch nicht? Sie näht sehr viele hübsche Dinge für ihre Tochter und auch für sich selbst ...
 
Welcher DIY-Baby-Blogeintrag wird bei dir am häufigsten aufgerufen?
Das ist der Blog zu meinem gestrickten Duffelcoat. Den hab ich J zu seinem ersten Weihnachten geschenkt und er hat ihn durch den ganzen, langen Winter begleitet und es viel mir sehr schwer, ihn wegzuräumen, als sich der Sommer dann wirklich ankündigte. Übrigens, mit der Geburt von J sind die Zugriffszahlen und AbonnentInnen meines Blogs deutlich gestiegen! Interessant!


Alle Bilder in diesem Blogpost sind mit freundlichen Genehmigung direkt von 19nullsieben verlinkt.

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen ...

1 Kommentar

  1. Auch ich denke für die Einladung, meinen Blog hier vorzustellen! :)
    Ich finde es lustig, dass alle drei bisher vorgestellten Blogerinnen das Handmade Beginnings erstanden haben bzw. erwähnen!
    Liebe Grüße, Selina

    AntwortenLöschen