Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Strickjacke Bambino Stricken Burda Herbst/Winter 2010

Für my kid wears von Frau Rohmilch, das - wie zu spät bemerkt - momentan gar nicht stattfindet, schmücke ich mich heute mal mit fremden Federn und zeige die Strickjacke, die die Oma für unser Tochterkind gezaubert hat. Wie die erste Variante (die ich leider zu heiß gewaschen habe) kommt die Vorlage wieder aus der Bambino Stricken von Burda Herbst/Winter 2010.


Inzwischen weiß ich sogar, dass es sich auf der Rückseite um eine Kellerfalte handelt und auch das Label-Schildchen von Namensbänder, das ich der Oma mal geschenkt habe, kommt zum Einsatz. Auch wenn ich die Strickerei gerne weiterhin der Oma überlasse und lieber beim nähen bleibe, sieht das Tochterkind in diesem Strickjäckchen wirklich sehr schick aus. Da zumindest die Strickerin sehr "creativ" war, wird dieser Blogeintrag nun doch wieder um Creadienstag geschubst, denn aktuell ist dieses Projekt ja ...



Kommentare

  1. Hach schön, sieht nach Raglan von oben aus und wenn ich nur die Geduld hätte würde ich das ja auch mal wieder machen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Die ist ja sehr süß! Und die blonden Löckchen sehen so weich aus, dass ich sie am liebsten streicheln möchte... Viele liebe Grüße & lass es dir gut gehen! Regina

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das Jäckchen ist sehr süß und scheint auch wie angegossen zu passen. Um welche Wolle handelt es sich denn?

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn, das ist ja eine tolle Jacke! Respekt vor so einer Arbeit. Richte doch der Oma mal einen Gruß aus, ich bewundere ihre Arbeit sehr!
    Ich wollte dir noch viel Erfolg mit den 400nochwas Seiten wünschen!
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach ich gern- wobei sie bestimmt auch mitliest. Gestern wurde das Literaturverzeichnis mit 964 Einträgen hinzugefügt und nun sind's 492 Seiten ...

      Löschen
  5. Die Jacke ist traumhaft schön, ein großes Lob an die Oma :-)

    GLG
    pipa

    AntwortenLöschen
  6. Die Jacke ist ja wirklich sehr schön geworden! Die Farben und der schnitt sehen super aus. Die Anleitung werde ich mir gleich für meine Nichte abspeichern.

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die vielen lobenden Worte sagt die Oma.
    Leider weiß ich den Namen und die Zusammensetzung der Wolle nicht mehr. Allerdings wird sie nicht so sehr filzen. Sie wurde im Sommerurlaub entdeckt und zu reichlich gekauft. So wurde aus dem Rest die Jacke. Da ich mich schon beim ersten Versuch nicht mit den Teilen anfreunden konnte, wurde die Jacke wieder von oben in einem Stück gestrickt.
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Wahrscheinlich liebt das Kind die Oma - Jacke! Zumindest ist das bei uns so gewesen... Nur ich versage da total als Oma, denn Stricken dauert mir einfach zu lange :-D. Gut, dass Nr.1 -5 eine weitere strickende Oma haben und Nr. 6 eine Oma-Oma (Urgroßmutter).
    Die rechte Zeit für die Jacke kommt ja jetzt bald!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Auch so ein blondes Engelchen... eine schöne Jacke (und ich liebe ja Kellerfalten, auf dem Rücken, das bringt mich ja auf Ideen...). Ganz liebe Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  10. herrlch, da freue ich mich schon aufs Oma sein! naja das dauert noch, aber so kleine Damen einstricken macht Spaß.auf alle Fälle bekommt die Oma ein Kompliment, hat sie toll hinbekommen.
    Viele Grüße kaze

    AntwortenLöschen