Winterfreude

Winterfreude
Eislicht

Winterfreude

Winterfreude
Keksbäumchen

Winterfreude

Winterfreude
Mathematik-Adventskalender

Aktion: Ein Jahr - eine Decke (Teil 1)

Da das Jahr lang ist, mit dem kleinen Bruder viel zu-Hause-bleiben-Zeit bevorsteht und die Stoffreste ebenso wie die Stoffberge unaufhörlich vor sich hinwachsen, nehme ich an der Aktion "Ein Jahr - ein Decke" von Herzekleid teil. Dabei soll innerhalb eines Jahres eine Decke aus den Stoffresten entstehen, von denen ich mehr als genug habe. Seit der Knopfmaschine gibt es noch mehr Schnipselchen, die nicht weggeschmissen werden können.


Heute geht es los und Frau Herzekleid möchte wissen:

Erzählt doch mal, welches Projekt Ihr plant! Wie möchtet Ihr Eure Stoffe zusammen nähen - wild durcheinander, nach Farben oder nach Größe geordnet, in Quadraten, in Streifen, ganz gemischt....? Habt Ihr eigentlich schon Erfahrung im Patchworken oder ist das der erste Versuch? Habt Ihr ganz wichtige Tipps, die alle lesen sollten, bevor sie anfangen?

Ehrlich gesagt, gab es bei mir bislang nur zwei Decken und die entstanden ganz am Anfang der Nähleidenschaft.  Die erste für das damals noch ungeborene Tochterkind und die zweite für das fast gleichaltrige Mädchen der filzenden Freundin. Auch bei der Verarbeitung bin ich noch ziemlich ratlos und überlege, ob ich lauter Stoffquadrate vernähe oder nach der bereits im ganz kleinen ausprobierten Log Cabin Variante arbeite. Aber ob das auch in der großen Deckenvariante geht? Sehr entspannt war diese Variante ohne Rechnerei ja tatsächlich ... mal schauen, was die anderen Deckennäher planen ...


Kommentare

  1. Coole Idee, da kuck ich mal bei Herzekleid vorbei... an Stoffresten mangelt es nicht...
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Hach Mensch, das habsch verpasst, aber ich mach bestimmt auch mit, habe zumindest schon immer mal wieder die Stoffreste in Quadrate zugeschnitten, weil ich schon länger plane nach einem bestimmten Muster eine Decke aus Stoffresten zu nähen.
    Bin gespannt.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ah, es wird also ein kleiner Bruder! Glückwunsch! Was sagt denn die zukünftige große Schwester zum Bauchzwerg? Deine Mini-Stoffschnipsel sehen aber nach viel Arbeit aus, wenn daraus mal eine größere Decke werden soll. Hier ist ja auch schon seit ca. 2 Jahren eine Decke für den großen Bruder geplant. Weiter als bis zum Stoffkauf hab ich's bisher allerdings noch nicht gebracht. Und selbst da bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich den damals erworbenen Stoff wirklich noch verwende... Dir aber viel Spaß beim Nähen und überhaupt alles Gute! Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass Du mitmachst! Ich freu mich auf Deine Decke, wenn die so schön wird, wie die Mug Rugs... :-)
    GLG, Steffi

    AntwortenLöschen
  5. LogCabin habe ich bisher auch nur im Kleinen ausprobiert. Wenn du ganz viele LogCabin-Rechtecke machst und die am Schluss zusammen nähst, müsstest es doch eigentlcih funktionieren … ich bin gespannt :.)

    AntwortenLöschen
  6. Ich find die Idee ganz ganz toll. Wenn ich mich nur dazu durchringen könnt....

    Liebste Grüße,
    Jane

    AntwortenLöschen
  7. Das passt ja, ich will dieses Jahr auch noch eine Patchworkdecke für den kleinen Löwen machen! Sie sollte eigentlich bis zum Sommer fertig sein, vielleicht bringt das ja den nötigen Anschwung!

    AntwortenLöschen
  8. Hach, ich bin ja mal auf all die Decken gespannt. Ich stehe momentan noch ein wenig ratlos vor den Stoffbergen - mal sehen, was am Ende dabei rauskommt!

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  9. Vielleicht kannst du dich für die paperpiecing-Variante erwärmen.hatte es angefangen aus zu probieren und bin begeistert.Finde es einfacher,wenn man lange dran arbeiten möhcte und nicht so viel Zeit am Stück hat, sondern eher kleine Fenster. Und man kann es überall mitnehmen.Ein gaaanz großer Vorteil. Ein Kissen ist fast fertig und demnächst fange ich eine Decke an .Aha das Geheimnis gelüftet-ein Brüderchen.
    VG kaze

    AntwortenLöschen