Zuckertüte

Feier

Schreibtisch

275 Leser & Wie man viele Leser bekommt

Meine treuen Leser aus den Anfangstagen des amberlight-label-Blogs haben sicherlich, ebenso wie ich, mit Staunen beobachtet, wie meine Leserzahlen in die Höhe geschnellt sind. Verfolgt man die Blogstatistik kann man erkennen, dass in nur drei Monaten 100 Leser dazu gekommen sind, denn noch im Januar habe ich mich über 175 Leser gefreut. Wie macht man das?

Neben halbwegs lesbaren Artikeln, schönen Bildern, um die ich mich mit etwas Bildbearbeitung, wie manuellem Weißabgleich u.ä. bemühe, ist es wohl vor allem das trommeln im Social Media Bereich, wie es so schön heißt. Je mehr Profile, je mehr Gruppen und Verlinkungen, um so höher sind die Zugriffszahlen und schon rauschen auch die Leserzahlen nach oben. Bei meiner Familienzeit, Berufsleben und anderen Verpflichtungen müsste der Tag dafür aber eigentlich 48 Stunden haben.

Ein fernsehloser Haushalt macht da zwar einiges möglich, aber die Blogsucht muss trotzdem schon recht ausgeprägt sein. Ich freu mich jedenfalls über jeden Leser, der geblieben ist und da die drei Lostöpfe ohnehin noch stehen, gibt es auch keine weitere Verlosung. Heute ist der letzte Tag. Wer springt noch rein? Ab morgen wird geschüttelt und dann auch bald bald ausgelost ...



Kommentare

  1. Das ist wohl ein Thema, was viele beschäftigt und manche in Staunen versetzt :-) Und das nicht nur auf dein Blog bezogen, sondern allgemein gehalten.
    Neulich las ich einen Artikeln, über jenes Thema und Grundtenor ist, dass es darauf ankommt, inhaltlich wertvoll und möglichst regelmäßig zu posten.
    Ich persönlich bin zum Beispiel nicht der Typ Mensch, der sich selbst gerne lobpreist und so kräftig die Werbetrommel rührt, auch wenn Freunde und Bekannte immer wieder sagen "Mach doch mal, du erschaffst so wundervolle Dinge ..." - manche Werbezwecke liegen mir einfach nicht.
    Am schönsten finde ich es persönlich, wenn Andere sich inspiriert fühlen und daraufhin ein Feedback geben, ihre nachgearbeiteten Dinge im Blog einstellen oder gar ein Post (von mir oder eben anderen Blogschreibern) im eigenen Blog verlinken.

    Und dennoch: Herzlichen Glückwunsch zu den vielen Besuchern :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sehe ich das auch und schwierig wird es wohl, wenn dahinter tatsächlich Verkaufsabsichten liegen (müssen), damit ein paar Euronen in die Haushaltskasse gespült werden. Ich geniese es momentan, dass es ein reines Freizeitvergnügen sein kann und frau mit einer Flut von Inspirationen überschüttet wird oder wie mein Tee-Spruch sagt: "Inspiration ist unbegrenzte Energie." Ich muss aber auch zugeben, dass die Leserzahlenkletterei Spaß macht und dass es durch die Foreneinträge gleich so viel Rückenwind geben könnte, hätte ich nicht gedacht ...

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zu Deinen neuen Lesern und Leserinnen - ich bin ja auch dabei :)
    50% meine kostbaren Zeit geht in social media; jetzt bin ich auch bei google+
    Du auch?
    Liebe Grüße aus dem ausnahmweise mal sonnigen Westfalen,
    Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 50% ... uiuiui ... ich hab unter anderem die Erkrankungswelle genutzt, um mich hier und da und dort anzumelden. Bei google+ bin ich auch, aber das nutze ich am allerwenigsten, da dür erst das Profil gewechselt werden muss. Wo seid ihr denn noch so unterwegs?

      Löschen
  3. Habe Deine Verlosung noch im heutigen Post verlinkt.....meine Sidebar spinnt nämlich !
    Ich freu mich natürlich auch immer über neue Leser doch mit dem trommeln hab ich mich noch nicht beschäftigt....
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  4. ♥ da freu ich mich aber riesig für dich mit ♥
    ...ich stiller Leser... lach... ♥

    AntwortenLöschen