Herbstblätter

Pilzbuch

Kastanien-weben

Kinderzimmer: Frosch an der Wand

Anfang des Jahres wurde das Arbeitszimmer (dem ich immer noch nachtrauere) ja dem Kindelein zur Verfügung gestellt und die Wand dafür entsprechend gestaltet. Sehr störend empfand ich dabei die Raufaseroberfläche und so habe ich mich nun voller Freude auf die ersten kleine glatte Wand gestürzt und dort mittels Schablone einen Frosch an die Wand gebracht. Mit den Blüten bin ich zwar nicht so richtig zufrieden, aber der Frosch gefällt. Quak ....



Passend zum grünen Gewissen kann ich außerdem noch verkünden, dass ich alles andere als eine begeisterte Kurzstreckenfliegerin bin. Laut Reisekostengesetz ist man aber verpflichtet, die jeweils kostengünstigste Variante zu nehmen. Dabei finde ich es völlig unklar, warum die Zugverbindung über 100 Euronen mehr kostet als der Flug, von der Zeitersparnis von 7 Stunden gegenüber 50 Minuten mal ganz abgesehen. So habe ich nun wenigstens via freiwilliger CO2-Abgabe an den Anbieter meines Vertrauens meinen Köln-Flug "kompensiert". Die Kosten dafür werden automatisch berechnet. So tue ich hoffentlich etwas dafür, dass die Frösche in der Natur weiter hüpfen dürfen ...


Kommentare

  1. Frösche liebe ich noch immer (schon seit meiner Jugend) also hat deiner schon gewonnen, doch die Blümchen find ich auch richtig klasse, sie sehen so echt aus. Daumen hoch.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Schön der Frosch. Im Kinderzimmer passt so was toll. Ansonsten kann ich mich irgendwie nicht so richtig für diese ganzen Wandtattoos und Drucke an Wänden erwärmen. Ist halt Geschmackssache.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen