Zuckertüte

Feier

Schreibtisch

Nähkurs bei Frau Tulpe

Amberlight grüßt ihre Blogleser aus Berlin und kann berichten, dass die Dienstreise durch einen Nähkurs bei Frau Tulpe versüßt werden konnte. Kaum war der letzte Tagungsbeitrag verklungen, ging es in die Veteranenstraße. Frisch gestärkt mit einem Frozen Yoghurt von nebenan, habe ich in der Nähschule richtig viel gelernt. Jetzt weiß ich endlich wozu die großen Lineale wirklich da sind und vor allem wie man den Schrägbandkampf gewinnt. Es war ein großartiger Nähabend.






Kommentare

  1. Da haben wir uns grad verpasst .... ich war letzte Woche da und hab das mit dem Ärmel richtig einnähen gelernt, aber auf dem Tisch sah es ziemlich ähnlich aus ;-)
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen
  2. Oh oh oh oh! Dann kann man auf einem Abend nach einem Außendiensttag einen Nähkurs machen??? Ich muss dringend Termine in Berlin machen! Bin dann mal weg.... :o)

    Das sieht toll aus! Wobei ich das Schrägbandfoto nicht kapiere. ;o)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. @Muddi Kann man :-) und ansonsten: gut hingeschaut! Die beiden Schrägbandbilder haben tatsächlich nichts miteinander zu tun. Das obere ist die Zusammennähvariante auf "gerader Strecke" und das untere sind die Ecken. Hab beides gelernt. Mal sehen, ob das zu Hause auch so klappt ...

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich ja gespannt auf den Live-Bericht und die souveräne SchrägbandumdieEcke Vorführung.
    Der Tomatenjackenschnitt ist aus dem Nähstübchen Emely - hatte eine Freundin mal gekauft. Ihr passt er nicht. Mir passt Größe 38 (bei normal 34) ziemlich gut.
    Liebe Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  5. Oh das ist klasse, dann mußt Du das zu Hause mal üben und kannst deine Erfahrungen bitte beim nächsten Treffen an uns weiter geben.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen