Herbstblätter

Pilzbuch

Kastanien-weben

amberlight-label auf Pinterest

Follow Me on Pinterest

Die PINterest-Welle wandert seit einiger Zeit durch die Bloggerwelt und da amberlight nun auch schon eine Weile schöne Bildchen an ihre virtuelle PINnwand hängt, zeige ich heute mal wie das funktioniert. Nachdem ich von bastisRike eine Einladung ergattern konnte, habe ich erstmal recht ratlos auf den Bildschirm geschaut, aber inzwischen kann ich gar nicht mehr genug von der PINnerei bekommen.

Mit wenigen Mausklicks bastelt man sich da Inspirationswand zusammen, die von der Fachwelt sicherlich mit einem Moodboard gleichgesetzt werden kann. So zeigt man ein paar eigene Sachen und hat gleichzeitig die Möglichkeit diese vielen Schätze, die einem in der virtuellen Welt über den Weg laufen, festzuhalten. Und richtig richtig schön sieht es auch noch aus ...



Wie werden nun eigene Sachen gepinnt? Nach der Anmeldung und Ablegen des Pin-Skriptes in den Favoriten, muss man nur noch die entsprechende Seite aufrufen und das Skipt durch Auswahl aus den Favoriten anstoßen. Dann verändert sich die eigene Seite zu einem Pinterest-Tableau und man bekommt alle Bilder der Seite angezeigt. Per Mausklick wird das entsprechende Bild ausgewählt. Dann öffnet sich ein weiteres Fenster und man hat die Möglichkeit den Pin zu beschreiben und einem Board zuzuordnen. Praktischerweise wird die Pinterest-Aktivität dann auch gleich dem geneigten Facebook-Publikum mitgeteilt.




Also noch ein virtueller Zeitfresser? Ja, vielleicht ... aber einer, der ins reale Leben zurückführt, denn der Blick auf meine Inspirationswand sagt mir sofort, dass ich doch auf jeden Fall endlich mal ausprobieren will, wie es sich mit Salat druckt ...


Sehen wir uns?

Follow Me on Pinterest

Kommentare

  1. Hi! Als ich zum ersten Mal von Pinterest gelesen hab, war ich nicht so sicher, ob ich das wirklich toll finde. Aber jetzt, wo ich immer mehr tolle Sammlungen sehe, hab ich auch Lust bekommen. Und warte jetzt noch auf eine Einladung :)

    Deine Druck-Sammlung ist sehr inspirierend! Dass man mit Kohlblättern drucken kann, hab ich schon mal gesehen. Aber mit Radiccio und Äpfeln - das ist ja auch sehr cool! Ach, mich juckts in den Fingern!

    lg Selina

    AntwortenLöschen
  2. hallo, ich bin´s nochmal! pinterest ist wirklich wundervoll! jetzt durchforste ich meine ganzen bookmarks und kann sie mit der welt teilen. und hab gleichzeitig auch selber einen besseren überblick über die schönen dinge, die ich schon mal gefunden habe ;)
    gute nacht, selina

    AntwortenLöschen
  3. klingt interessant, ich hab schonmal vor einiger zeit bei pinterest gestöbert, aber bin irgendwie wieder davon abgekommen...ich sollte da nochmal energien dransetzen ;-)
    lg,
    daria

    AntwortenLöschen