Herbstblätter

Pilzbuch

Kastanien-weben

Hochzeit: Blumenmädchenkleid ottobre 3/2011 Sea Rose

Na liebe Blogleser, mögt ihr noch oder seid ihr vom Hochzeitsthema schon übersättigt? Mit dem Kleid für das Tochterkind kommt aber nun endlich mal wieder etwas selbstgenähtes. Nachdem ich mit dem ersten Nähversuch mein erstes TfdT (Teil für die Tonne) genäht habe und beispielsweise am Thema Beleg gescheitert bin, hat der Zweitversuch doch ganz gut geklappt.

Grob orientiert habe ich mich am Kleidchen Sea Rose aus der aktuellen ottobre (3/2011, Nr. 31). Nach den Erkenntnissen des ersten Versuch allerdings ohne "vorblitzenden" Unterrock (das sah bei mir wie nicht messen können aus) und mit gedoppeltem und anschließend verstürztem Oberteil (so habe ich das Thema Beleg umgangen). Damit habe ich nun gleich ein Wunschthema für das nächste Näh-Blogger-Treffen, denn da wird vielleicht wirklich genäht.

Das Kleidchen aus Wildseide hatte den gleichen Farbton wie mein Brautkleid und sah mit den kleinen Rosen, Blättern und Perlen umwerfend am Kinde aus.





Kommentare

  1. ohhhh, wiiieeeeeeeeeeee schöööööööööööööööööööön!! da hast du ja ein wirklich tolles kleidchen gezaubert! hast du blüten und blätter auch selbst gemacht?

    also ich kenne das übrigens auch, das mit einem großen fragezeichen im kopf, wenn über dinge wie beleg, nahtzipp oder verstürzen geschrieben wird! aber du hast das echt super hingekriegt :)

    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, auch die Blüten und Blätter sind von meiner Nadel gesprungen. Und fein, wenn es euch genauso gut gefällt, wie mir. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das Tochterkind sah in diesem Kleidchen total süß aus und hat sich auch sehr wohl gefühlt.
    LG M

    AntwortenLöschen
  4. Schön geworden! War der Stoff gut zu vernähen? Ich dopple auch immer das Oberteil, weil Belege sehen irgendwie immer doof aus. Und gucken raus.

    Deine Kleine sieht ganz zauberhaft aus in dem Kleidchen, hoffentlich habt ihr noch eine Möglichkeit es zu nutzen :)

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällts auch sehr gut! Wirklich ganz zauberhaft, da steckt bestimmt ne Menge Herzblut mit drin!
    Und ich bin noch überhaupt nicht satt, finds total interessant- hab schon ne Menge DDKreative dadurch kennengelernt, finds toll, dass du die hier bei der Gelegenheit gleich mit vorstellst!

    Nähtbloggerreffen- wo und was wird denn genäht??

    Grüße (von gleich um die Ecke)
    Peggy

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid ist Dir wirklich gut gelungen. An so ein kompliziertes Teil hätte ich mich nicht gewagt. Aber so hast Du bestimmt auch viel Lob auf der Hochzeit geerntet und kannst später mal sagen, dass Du das genäht hast.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. @Peggy Wir sind für das nächste Treffen noch in der Planungsphase.
    @Kerstin Danke für die lobenden Worte, aber stell mal dein eigenes Licht nicht unter den Scheffel (muss dann gleich mal recherchieren, woher dieses Sprichwort eigentlich kommt), denn Klamottennähtechnisch bist du doch vieeel besser als unsereins
    @Claudia Und ich dachte, ihr seid alle die Belegprofis ;-) den nächsten Anziehtermin könnte es bei einer weiteren Hochzeitseinladung im August geben, wenn es da noch passt - bei Kindern wird weiß ja hoffentlich erlaubt sein

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön! Mir gefallen die kleinen Puffärmelchen... und die Art und Weise, wie sie diese süssen Knubbelärmchen einrahmen...
    Bora

    AntwortenLöschen
  9. zuckersüß!
    Das wäre auch was für die noch anstehende Taufe meiner Tochter.
    Ganz toll.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, ich nähe grade auch dieses Kleid für Blumenkinder. Und da hätte ich glatt eine Frage an Dich, da Du dass ja schon genäht hast. Laut der Angabe der Ottobre ist das hintere Rockteil ja fast passend zugeschnitten, d.h. da wird ja fast nix gekräuselt. Dadurch rutschen die seitlichen Nähte aber nach hinten und das sieht ein bisschen eigenartig aus. Verstehst Du was ich meine? War das bei Dir auch so? Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen