Herbstblätter

Pilzbuch

Kastanien-weben

Blick durchs Schlüsselloch: das Hochzeitskleid

In acht Wochen wird geheirat. Seid ihr denn neugierig, in welches Kleid ich mich qeutschen schlüpfen werde? Es kommt (natürlich) nicht von der Stange, sondern wird von einer Maßschneidern angefertigt. Meinen persönlichen Traum aus Stoff realisiert Katrin Scheinert vom Maßatelier In Facon in Dresden. So müsste man nähen können ...

Ein Teil des Kleides wird aus bestickter Seide bestehen, denn in das florale Muster habe ich mich sofort verliebt. Obwohl man ja vorher noch nicht zu viel zeigen möchte, dürft ihr einen Blick auf die Stoffprobe werfen. Ein Traum, oder?

Kommentare

  1. Hach, da möchte man glatt noch mal ... Ich würd auch wieder den selben nehmen. :-) Bin schon ganz gespannt auf Bilder von der Braut im Kleid!

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  2. :) das tut mir natürlich leid, dass wir mit dem sonntagssüß dein kleid etwas größer werden lassen ... nein, das wird schon klappen!! und danach darfst du mitschlemmen!!!!

    AntwortenLöschen