Mathematisch

Teelicht-Adventskalender

Knöpfe

schürzenKLEID

Der Schürzenkleidschnitt vom Stollentroll hat es mir richtig angetan, denn die bereits entstandene Schürze sitzt meinem Mädchen wie angegossen und sie sieht darin zum anknabbern aus. Nun kann man das Kind ja trotzdem nicht den ganzen Tag in einer Schürze durch die Gegend stapfen lassen. Deshalb gab es kurz vor dem Urlaubsstart noch eine Kleidchenvariante, die anschließend gleich der Uroma vorgeführt werden konnte.

Diesmal habe ich den Schürzenkleidschnitt doppelt genäht, anschließend gewendet und knappkantig abgesteppt. An der Stickmaschine bin ich auch wieder nicht vorbeigekommen. Ein Vögelchen aus der  Stickserie "Auf der Wiese ist was los" von kunterbunt-design ist es diesmal geworden.


Besonders glücklich macht mich ja, dass auch andere Nähblogger den Schnitt so toll wie ich finden. So gibt es jetzt schon ein Schweizer Hoffnungskleidchen und ein allererstes Nähprojekt in Österreich ist es auch geworden. Prima! Wer zeigt seine Kleidchenvarianten noch?







Kommentare

  1. Oh, wie süss sie ausschaut drin! Welche Grösse (bzw. welche "Farbe" hast du denn genommen für dein Mäuschen? Ich bin sehr unsicher mit den Schnitten, weil es ja keine Grössenanagben gibt beim Schnittmuster...).
    Ich habe mittlerweile auch beiden ausprbiert: Mit Nahtzugabe und Wenden und dann schmalkantig Absteppen und ohne Nahtzugabe dafür mit Schrägband, beide Male mit Futterstoff. Einfacher finde ich auch die Version ohne Schrägband, auch angenehmer, weil das Kleidchen so einfacher fällt, weicher ist.
    Ich bin dir, sehr, sehr dankbar, dass du mir dieses geniale Schnittmuster vom (leider verschollenen ;-) ) Stollerntroll gezeigt hast! Und fürs Verlinken natürlich auch:-)
    Bora

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja toll!!!
    Darf ich fragen aus welchem Stoff das ist?

    Muss mir den Schnitt gleich mal genauer anschauen!!!

    AntwortenLöschen
  3. Darf ich dein Bild (mit Verlinkung zu dir natürlich) auf meinem Blog zeigen?

    AntwortenLöschen
  4. @Kirschkernzeit - ging mir auch so. Bei dem abwischbaren Stoff war die Schrägbandvariante toll, aber beim Kleidchen fand ich es ohne Schrägband und nur abgesteppt auch besser. Nach der Größe schau ich nochmal ...
    @Shiri - wer so nett fragt, der darf natürlich. :-) Und über's verlinken freu ich mich sehr. Der Stoff (dickerers Baumwollgewebe) war aus dem Vorrat und wurde irgendwann mal geschenkt ...

    AntwortenLöschen
  5. Sehr süß! Das gefällt mir gut!
    LG
    Mokind

    AntwortenLöschen
  6. Baumwolle also, nichts dehnbares. Super!
    Danke, danke, danke :)

    AntwortenLöschen
  7. Genau, nichts dehnbares, denn mit Jersey & Co. bin ich auch noch nicht wirklich glücklich geworden. Da hoffe ich noch insgeheim auf eine Ovi ...

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön dein SchürzenKLEID! Ich hab es erst gar nicht versucht mit Schrägband, das ist mir noch aus Schulzeiten ganz schrecklich in Erinnerung. Das lern ich mal wieder ganz neu an einem kleineren Projekt ;)
    Ich bin total glücklich, diesen deinen Schnitt gefudnen haben. Ein neues Schürzchen ist in Arbeit (allerdings erst zugeschnitten... gut Ding braucht Weile hier bei mir...). Der Vogel übrigens gefällt mir auch ganz besonders gut. Liebe Grüße! maria
    P.S. Die olivgrüne Linie scheint mir Gr. 104 zu sein.

    AntwortenLöschen
  9. Ich starte grad meine ersten Jerseyversuche...noch kann ich mir eine anhaltende Freundschaft nicht vorstellen ;) (ich muss dazu sagen, dass ich auf einer 40 Jahre alten Maschine ohne Jerseystich oder so arbeite!!!)
    wenn man das Kleidchen so doppelt arbeitet, könnte man es doch theoretisch wenden, oder?

    AntwortenLöschen
  10. Soo schön! Deine Gefühle Jersey und Co. gegenüber kann ich nachvollziehen ... ;-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  11. @Shiri Nicht nur theoretisch sondern auch praktisch - ich habe auch rechts auf rechts genäht und dann gewendet sprich verstürzt. So werden die Nähkanten perfekt ...

    AntwortenLöschen
  12. Nun hab ich gestern den Schnitt mal zusammengeklebt und bin größentechnisch doch verwirrt...wenn ich nach den Maßen gehe bräuchte ich für meine fast 2-Jährige, die 98/104 trägt den kleinsten Schnitt?!
    Aber welchen hast du denn dann für deine gut 1Jährige Maus gemacht ?!
    HÜÜÜÜLFE!!!!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Shiri, ich habe die zweitkleinste Größe genommen (die fliederfarbene Linie - zwischen pink und blau) und unsere Maus trägt die 86/92. Nach den Größenangaben hätte ich eigentlich auch den kleinsten Schnitt nehmen müssen, aber das wurde - zumindest bei mir - zu klein. Nahtzugaben habe ich allerdings nicht dazugenommen.

    AntwortenLöschen
  14. Okay...dann mach ich mal zur Sicherheit den blauen Schnitt.

    Muss allerdings erstmal schauen, ob meine Stoffvorräte dafür reichen....ist ja doch ein großes Stück nötig (und mein Lager ist ja NOCH nicht sooo gut gefüllt ;) )

    DAAANKE!!!

    AntwortenLöschen
  15. oh wie süüüüß
    liebe Grüße Gaby
    PS: Schau mal auf meinen Blog - ich mach bei der Schoki-Japan-Hilfs-Aktion mit und hab dich als Bloggerin benannt, wenn du einverstanden bist

    AntwortenLöschen
  16. Süßer Vogel !
    Ich habe auch Schoki für Dich wenn du möchtest........
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  17. Schau mal: http://madebyshiri.blogspot.com/2011/03/vollendet.html
    Fast fertig :)

    AntwortenLöschen
  18. http://www.alchemikus.de/maufeline/2011/03/schurzenkleid.html
    Unseres =) Morgen dann mal mit Modell :-)

    AntwortenLöschen