Zuckertüte

Feier

Schreibtisch

Shirt-Stickerei

Nach diesen ganzen Windeltaschen musste noch schnell ein Geburtstagsgeschenk für die zukünftige Ärztin her, die aus der Windeltaschenzeit bereits herausgewachsen ist. Die Stickdatei von urban threads war da genau richtig. Aber wer hätte gedacht, dass ein bereits fertig genähtes Shirt sich sooo schlecht besticken lässt. Gibt es da irgendeinen Trick? Ich bin jedenfalls fast verzweifelt und nach dem 3. Versuch hätte ich aufgegeben. Zumindest habe ich jetzt ein weiteres Argument, warum ich eine Overlock-Maschine brauche.

Versuch 1 - Shirt-Rückseite mit angenäht
Versuch 2 - Oberfaden-Fitz

Versuch 3 - was lange währt ....

Kommentare

  1. Na, Versuch 3 sieht doch ganz gelungen aus! Eine witzige Idee!

    Übrigens, das Taschenprojekt bei euch klingt gut! Wir müssten ja auch dringend noch eure neue Mitbewohnerin kennenlernen. :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  2. Fertige shirts lassen sich genaus gut oder schlecht besticken wie alles andere :-)
    Am besten gut auf den Vließ fixieren und zusätzlich mit Nadeln befestigen, dann geht es gut.

    Das mit der Rückseite macht man nur einmal ;-)

    Die Stickdatei hol ich mir jetzt auch so als Arzt-gattin hab ich eine Verwendung dafür ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Das besticken an sich ging ja ganz gut (bis auf Versuch Nr. 2), aber das Stoffstück des Rückenteils so festzuklemmen, dass wirklich nur die Vorderseite bestickt wird, fand ich richtig schwierig.

    AntwortenLöschen